30. September 2019

Moment mal...

Kleiner Monatsrückblick

Heute (erstmal) mit nur einer Collage. Mein unglaublich liebenswürdiger Laptop funktioniert mal wieder nicht und so habe ich derzeit keinen Zugriff auf meine Septemberbilder. Langsam gewöhne ich mich an computertechnischen Kummer... (nein, nicht wirklich!)
  
 


Gesehen: Die ersten herbstverfärbten Blätter. Ich bin da jedes Jahr hin und weg und finde das Herbstlaub einfach wunderschön. 
Und bei "gesehen" fällt mir ein, dass ich mal wieder ins Kino könnte... (neuer Monat, neuer Plan!)

Gehört: Barbaradio. Sehr unterhaltsam. Leider werden beim Interview Waffeln gegessen. Das sieht man nicht, aber man hört es (bin ja 
bei jeglicher Essensassoziation sehr anfällig). Na und nun ratet, was ich dann JEDES Mal ganz dringend brauche ...eben, WAFFELN! 
Ein Glück, dass ich seit letzten Monat so ein tolles Waffeleisen und -rezept habe.

Gelesen: "Lotta Schultüte: Mit dem Rollstuhl ins Klassenzimmer" von Sandra Roth.

Getrunken: Federweißer. Und seit Jahren mal wieder - mit Freude - Hagebuttentee.

Gegessen: Wie schon erwähnt Waffeln (selbstgemacht und gekauft). Und natürlich Kürbisgerichte und Suppen.

Geschmunzelt: Über mich selbst. Ich bemerke immer wieder wie ich um senfgelbe Klamotten herumschlawenzel. Das eine Teil
mal in die Hand nehme, übers andere sanft darüberstreiche. Ich kann mich einfach nicht damit abfinden, dass mir senfgelb nicht steht.

Genervt: Die so früh einsetzende Dunkelheit. Damit komme ich wirklich schlecht zurecht. Und es wird ja noch viel schlimmer.

Getan: Unzählige Kerzen im Haus verteilt. Hin und wieder fängt mein Sohn an, möglichst alle anzuzünden ("wir machen es uns romantisch"), dann wird mir auch im übertragenen Sinne ganz heiß.

Gewundert: Der nachbarliche Apfelbaum (der zu weiten Teilen zu uns rüberhängt) trägt dieses Jahr keine einzige Frucht. 
Das ist grundsätzlich nicht schlimm, in gewisser Weise sogar ganz hilfreich, da die Äpfel immer viel zu früh und ungenießbar abgeworfen werden, sodass sie hauptsächlich Arbeit verursachen. Aber dennoch ist es komisch und sogar ein klein wenig traurig. 
Ansonsten sieht er aus wie immer. Hm. Bin auf nächstes Jahr gespannt.

Gelächelt: Jahrelang hat die Tochter Erdnüsse (nicht nur die) verweigert und ganz plötzlich ist sie süchtig danach.

Gedacht: Wahnsinn, jetzt war meine 12-Jährige (mit ihren Freundinnen) bei ihrer ersten Demo. Ich war da doch einige Jahre später dran.

Geplant: Schöne, lange Herbstspaziergänge (mit Picknick oder Einkehr) im goldenen Oktober.

Gestaunt: Und enttäuscht gewesen, über die Tatsache, dass der Anteil der Mehrwegflaschen (weiterhin) zurückgeht. Gerade in Zeiten der "Fridays for future"-Bewegung sollte man doch meinen, dass Menschen vermehrt zu Mehrwegflaschen greifen. Nein, dem ist leider nicht so. Und dabei wäre diese Umstellung so einfach! Aber wie auch neulich auf IG gezeigt, wir sind leider noch weit davon entfernt. 
Dabei wäre ein gut funktionierendes Mehwerwegsystem so wichtig.

Gelacht: Jede Menge. Mit meinen Kindern, auf Feiern, ich glaube das war ein freundlicher Monat.

Geschaudert: "Mampf it". Dieser Name, schlimm, schlimm, schlimm. Schon die deutsch-englische Mischung finde ich grässlich 
und dann noch "mampf". Möchte man da wirklich essen?

Gefreut: Fast ein bißchen über ein Foto, welches mich 15 € gekostet hat, schwarz-weiß und reichlich unscharf ist. Aber ich bin darauf 
echt gut getroffen (vielleicht liegt's auch an der Unschärfe ;-)).

Gekauft: Einen Pulli in einem tollen rostbraun. Blöderweise habe ich beim Auspacken erst bemerkt, dass ich mir den letztes Jahr schon gekauft habe... Tja, Farbvorliebe bleibt Farbvorliebe.

Geklickt: Bei Ranli kann man gerade wunderschöne Herbstimpressionen bewundern.



Hoffen wir nun auf einen 'Goldenen Oktober'.
Septembergrüße
Jutta 





Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Jutta,
    nur eine Kollage? Na immerhin! Vielleicht magst du mir verraten, mit welchem Programm du deine Kollagen erstellst? Ich habe Probleme mit meinem bisherigen...
    Und überhaupt, Laptop-Probleme sind mir leider nur zu vertraut :-( Wie war das mit fast fertigen, versehentlich gelöschten Postings?) Du bist nicht zufällig auch gerade auf Windows 10 umgestiegen?
    Zu Senf- bzw. Honiggelb kann ich nur sagen, versuchs mal mit einer Hose. Seit Anfang des Monats besitze ich eine. Obenherum bin ich einfach bei meinem geliebten Schwarz geblieben und so fällt es gar nicht auf, dass der Farbton nicht wirklich in mein Farbschema passt.
    Herzliche
    Claudiagrüße
    ... von der, die dringend hofft, ihr habt funktionierende Rauchmelder?! ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt verstehe ich die Rauchmelderanfrage erst. Dachte sie steht im Zusammenhang mit meinem kaputten Computer. Eieiei. Aber da habe ich Argusaugen!

      Löschen
    2. Mal gut!
      Bei uns ging damals vom Kinderzimmer ein innenliegendes Bad ab. Aus Gründen versahen wir es auch mit Rauchmelder... der dchlug nicht nur 1x an!

      Löschen
  2. Ich erstelle meine Collagen immer mit InDesign (hilft dir jetzt wahrscheinlich nicht weiter). Ich bin nicht auf Windows 10 umgestiegen, habe aber über Probleme damit gelesen, als neulich der Sound an meinem Laptop plötzlich nicht mehr ging (jaja, er ist abwechslungsreich, mein Laptop - immer mal wieder was neues. Wobei Nichtfunktionieren hatten wir schon ein paar Mal). Ganz plötzlich ging der Sound dann wieder und so hoffe ich auch jetzt auf eine Wunderheilung (sag nichts). Die Sache mit den Rauchmeldern klingt ja sehr beruhigend, aber immerhin haben wir jede Menge davon. An eine Hose hatte ich auch schon gedacht (sogar probiert). Immerhin habe ich mir jetzt einen fast senfgelben Rock gekauft.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Bei der Farbe Senfgelb musste ich schmunzeln. Als Blondine steht mir senfgelb auch nicht wirklich. Deshalb habe ich mir eine senfgelbe Hose geholt, das funktioniert...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jutta,
    Oh, Dein Senfgelb ist bei mir Altrosa - ich liebe diese Farbe, sehe aber total krank aus wenn ich sie nahe am Gesicht tragen. Seufz, es ist halt so eine schöne Farbe!
    Weniger Mehrwegflaschen? Hoffentlich liegt es daran, dass nun überall Wasserspender stehen und man weniger kaufen muss. Ist die Plastikwasserflascheanzahl gleich hoch geblieben? Wäre mal interessant!
    Ins Kino geht es hier auch bald, Gut gegen Nordwind will die Tochter mit mir ansehen.
    Und Äpfel gibt es dieses Jahr wohl sehr wenige laut Zeitungsberichten und ehrlich gesagt hängen hier auch nicht allzu viele am Baum. Schade, denn hier wird gerne Apfelsaft getrunken und letztes Jahr waren alle ewig mit Äpfel aufsammeln beschäftgt.
    Ein toller Monatsrückblick war das wieder!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. ...wenn auch nur eine, liebe Jutta,
    so doch eine wunderschöne und herbstfarbenfrohe Collage...und ich mag ja sowieso deinen unterhaltsamen Schreibstil auch sehr gerne...bei unserem Apfelbaum ist es genauso, kein einziger Apfel...da er aber letztes Jahr besonders viele hatte, gönne ich ihm (und mir ;-)) die Pause...

    wünsche dir einen guten Start in den Oktober,
    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, jetzt fängt endlich die Waffelzeit wieder an..
    Die Dunkelheit nervt mich auch total, und dann noch Regen und Wind...
    Senfgelb :-) ich habe mich mehr auf helle Cognactöne konzentriert, die stehen auch Blonden gut und dann habe ich mir eine Mütze und einen Schal in Senfgelb geholt, das geht auch :-)
    Liebe Grüße und einen schönen Oktober, momentan schwächelt er ja wettertechnisch etwas

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.