5. September 2018

Moment mal...

Minikleiner Monatsrückblick

 

Jaja, ein bißchen spät diesmal. Aber ihr müsst nachsichtig sein, der August war bei uns ein kompletter Ferienmonat 
und es ist gar nicht so leicht, wieder in den "normalen Trott" zu kommen.
Aber für Nicole, habe ich mich nun endlich aufgerafft! ;-))




 



Gesehen: Einen Film über Depeche Mode von 1988. Himmel, waren das damals noch Bubis (empfand man allerdings ganz anders, 
die waren doch cool und erwachsen). Ich hatte ganz vergessen wie gut ich die Musik finde (zumindest die alte, die neuen Songs 
kenne ich gar nicht).
Und eine Picasso- (und Picabia)-Ausstellung. Über die sind wir zufällig im Frankreichurlaub gestolpert und die ganze Familie war direkt 
bereit sich die anzusehen. Toll.Toll war auch der deutschsprechende Aufseher. Als er bemerkte, dass wir Deutsche sind, gesellte er sich 
zu meiner Tochter und erzählte ihr allerhand über die Maler und Bilder.

Gehört: Nach dem Depeche Mode-Film habe ich ein wenig in der musikalischen Vergangenheit gekramt und bin dabei auf Peter Gabriel gestoßen. Diesen Song hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm, aber irgendwie hat er mich berührt (oder war es diese intensive 
Umarmung im Video?).

Gelesen: "Nullzeit" von Juli Zeh. Das zweite Buch von ihr, dass mir richtig gut gefiel. Von dieser Autorin brauche ich unbedingt noch mehr Lesestoff (Empfehlungen?)! Dann noch "Herr Müller, die verrückte Katze und Gott" von Ewald Arenz. Mal wieder starkes Kontrastprogramm.
Und dann bin ich direkt wieder zu Juli Zeh zurückgekehrt. Zu "Unterleuten".

Gegessen: Zuhause viele Sandwiches mit gehobelter Karotte, im Urlaub jede Menge Pain au Chocolat.

Getrunken: Wahre Unmengen an Café Frappé, Kaffee und eisgekühltem Mineralwasser.
Und eine kleine Flasche eisgekühltes, völlig überteuertes Bier auf den Stufen des Montmartre, welches aber tatsächlich jeden Cent wert war!

Geärgert: Über Regen und Stau auf der Heimfahrt. Und über die Rückenprobleme, die ich aufgrund der langen Fahrt bekommen habe.

Gefreut: Über meine beiden Kinder. Auch wenn sie beim Losfahren häufiger maulig waren (und wohl lieber mehrere komplette Pooltage gehabt hätten), waren sie dann beim Besichtigen der Städte, Museen oder Sehenswürdigkeiten immer volll dabei. Und ich war erstaunt wie lange sie interessiert den Audioguides zuhörten. Ich war sogar ein wenig stolz.

Geschmunzelt: In ganz Paris gibt es ja Straßenverkäufer. Oder sagen wir gab es, nämlich genau bis zu dem Zeitpunkt, als meine Kinder 
bei jenen etwas kaufen wollten. Dann war kein einziger mehr zu sehen. Und als wir am nächsten Tag vor der Weiterfahrt extra nochmal zum Montmartre fuhren, damit die Kinder die Mitbringsel für ihre Freunde kaufen konnten, war überall Polizei und somit natürlich kein einziger Verkäufer zu entdecken (noch nie war ich so verägert, Polizisten zu sehen ;-))

Getan: Ausgeschlafen, entspannt, besichtigt, gelesen, geschwommen, meine Kinder genossen und mich von ihnen nerven lassen.

Gelächelt: Weil jeder noch so kleine Regenguss plötzlich bei Insta gepostet wurde und sich alle Welt über grauen Himmel und Nass von oben freute (verrückte Welt - in doppelter Hinsicht).
Und über die empfohlenen Sehenswürdigkeiten der unterschiedlichen Orte im Urlaub. In der einen Stadt gab es hauptsächlich Plätze und Brunnen zu besichtigen, in einem kleineren Ort ausschließlich - etwa 10 - Wasserräder.

Gewundert: Über diesen Sommer. Temperaturen über 40 Grad kennt man sonst nur aus (viel zu heißen) Urlaubsregionen.

Gedacht: War richtig schön, mal wieder etwas Großstadtflair zu erleben. Aber dazu gibt es noch einen gesonderten Post.

Geseufzt: Über die Mückenplage im Urlaub. Netterweise "nur" in der Dämmerung, aber das hat gereicht!

Geplant: Einen bunten Herbst. Kulinarisch und einrichtungstechnisch.
Und ein paar mehr Posts (okay, das dürfte nicht allzu schwierig werden ;-))

Gekauft: Ein kleines Keramikschälchen für Fleur de Sel und als Erinnerung an eine schöne Zeit.

Geklickt: Wesentlich weniger als sonst.







(Fast-noch-)Augustgrüße
Jutta





Kommentare:

  1. Jetzt hätte ich noch gerne gewusst, wo ihr in Frankreich geurlaubt habt ( ich tippe auf Atlantikküste )...
    Frohes Wiederankommen im Alltag!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. An die Atlantikküste wollen wir eigentlich schon lange mal wieder, aber diesmal waren wir in der Provence, bzw. genaugenommen in der Camargue. Und zuvor ein paar Tage in Paris (wie unschwer zu erkennen ist ;-))
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Na, wenn das mal keine prompte Bedienung ist.. lach!! Herzlich willkommen zurück und herzlich willkommen im September, liebe Jutta. Wie schön, dass Ihr so einen tollen Urlaub hattet und die Kinder (und Ihr natürlich auch) so viel Input bekommen habt! Wunderbar!! Meine hätten ganz bestimmt auch noch in den Ausstellungen gemault. ;)) Über den Regen habe ich mich auch wie Bolle gefreut, allerdings sehr ergiebig war er hier bei uns noch nicht. Vielleicht ja morgen ;) dann poste ich es auch ganz brav ;)) Aber, Jutta, da sieht man mal wieder wie unterschiedlich wir zwei doch sind. Du warst über die Polizei verärgert - ich hätte eine kleine Angstattacke. Ein großes Aufgebot in Paris, da muss doch etwas passiert sein.. ooohjee.. ich Schisser ich. Liebe Jutta, ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen wunderbaren Abend. Genießt noch die letzten freien Tage. Bussi, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      Paris, ach was Frankreich, besteht heutzutage anscheinend aus starker Polizeipräsenz. Voll ausgerüstet. Das ist wirklich komplett anders als bei uns und hat auch bei mir immer ein ungutes Gefühl ausgelöst. Aber du weißt nicht, welches Gemaule wir wegen der (fehlenden) Souvenirs hatten, da waren die Polizisten wirklich nur noch nervig.
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
    2. Guten Morgen, liebe Jutta. Du wunderst Dich, dass ich Dir heute noch einmal hier schreibe?! Ich wollte Dir schnell "Danke" sagen.. lach!! Seit Mittwoch habe ich einen Ohrwurm... lach.. grrrr!! Ich summe, ich singe, ich höre es in meinem Kopf.. "Don't Give Up!" Schönen Sonntag, meine Liebe!!

      Löschen
  4. Wow, in der Carmargue wart ihr, da waren wir, als mein Sohn 4 Jahre alt war.
    War das damals schön, das ist jetzt genau 36 Jahre her.

    Deine Bilder zeigen es auch so schön, da beneide ich dich jetzt aber.
    Gibt es dort die Pferde noch?

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eva! Schön mal wieder von dir zu hören. Wie geht's?
      Na aber sicher gibt es die Pferde noch (neben den Stieren). Nur - ich bin ja kein Pferdefan. Und diese Weißen finde ich auch noch am langweiligsten ;-))
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  5. ha ha, ich gehöre auch zu denjenigen, die jedes regenschauerchen immer hocherfreut begrüßt haben und das auch noch weiter tun werde, denn hier ist es immer noch schrecklich trocken.
    dein urlaubsbericht hört sich - bis auf die rückreise - höchst erfreulich an!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dass du uns mit deinem Rückblick noch ein wenig umsommerst. Das nehme ich gerne auf, weil mir der Abschied vom Sommer immer so schwer fällt. Depeche Mode - jaja da kommen Erinnerungen :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön, dass Du uns nochmal so eine herrliche entspannte Sommerstimmung mitbringst. Da träume ich mich jetzt noch ein bisschen rein.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.