29. Juli 2018

Moment mal...

Minikleiner Monatsrückblick

 

 





Gesehen: Eine interessante Reportage über den Amoklauf in München. Genauer, über die Panik die in der ganzen Stadt entstand. 
Ich habe mich direkt an einen Flug nach London erinnert, wo einige "Begebenheiten" auch dazu führten, dass meine Wahrnehmung 
plötzlich eine andere war. Ich war damals sehr erstaunt, als wir plangemäß in London landeten, wo ich doch ganz klar das 
Wendemanöver des Flugzeugs und die ängstlichen Gesichter der Stewardessen erkannt hatte... 
Nochmal Tschick. Den habe ich im Kino schon gesehen und finde ihn einfach klasse. Auch beim zweiten Mal.
Die Bayreuther Kinderoper haben wir - wie letztes Jahr schon - auch wieder besucht. Diesmal war der "Ring des Nibelungen" dran. Eine völlig andere Umsetzung als im vergangenen Jahr, wesentlich "erwachsener", ziemlich düster und auch zeitich länger, aber mal wieder grandios.
Und in natura noch tolle Vorführungen meiner Tochter an deren Schulsommerfest und die Zirkusvorführung meines Sohnes.

Gehört: Traditionsgemäß viel Musik beim Sommerkonzert meiner Tochter (also das Sommerkonzert ihrer Klavierlehrerin, 
nicht dass ihr denkt...)

Gelesen: "Fast ein bißchen Frühling" von Alex Capus. Ein dünnes Buch, mehr nicht. Eigentlich fand ich es nicht schlecht, 
aber so richtig gepackt hat es mich auch nicht.

Gegessen: Diverses von diversen Buffets der diversen Veranstaltungen ;-) Und jede Menge Salate und Sandwiches. 
Und genascht habe ich meine selbstgemachten Energiekugeln (und mich dabei so prima und gesund gefühlt, jaja)

Getrunken: Cafe Frappé, Mineralwasser und Buttermilch (finde ich übrigens toll bei Hitze).

Geärgert: Über den Buchsbaumzünsler, der blöderweise den Weg in unseren Garten gefunden hat. Drei sehr große Buchsbüsche haben den widerlichen Raupen gut geschmeckt. Und über eine Mutter, die mein Kind ohne Sitzerhöhung herumgefahren hat, obwohl ich extra eine mitgegeben hatte.

Gefreut: Über die Rückkehr meiner Tochter vom Schullandheim (und jetzt verlässt sie mich bald schon wieder, hach).

Geschmunzelt: Als der Freund meines Kleinen, der ihn jeden Morgen zur Schule abholt, meinem Sohn eine Feuerwanze mitgebracht hat 
(weil dieser am Tag zuvor ewig keine Feuerwanzen gefunden hatte - die werden hier nämlich immer mal wieder gesammelt. Und zum Unverständnis meiner Kinder dürfen die NICHT im Haus wohnen).

Getan: Fußball gespielt (und es schön gefunden!!). Beim Abschluss-Kinder-gegen-Eltern-Spiel meiner Tochter. Klarer Nachteil für die Erwachsenen: die Kinder kamen oft still und leise, nahezu unbemerkt von hinten angeschossen, während wir "Großen" durch unser 
Gekeuche (30 Grad!) immer deutlich zu hören waren.

Gelächelt: Animiert durch die Kirchweih im Ort, beschloss mein Kleiner Lose zu machen, um sie im Hort zu verteilen (sogar kostenlos, seine kapitalistische Phase scheint vorüber zu sein) und dazu - als Preise - nahezu seinen gesamten Süßkram mitzunehmen. 
Puh, endlich wird das Zeugs weniger!

Gewundert: Über zwei laute "Explosionsgeräusche", die sich im nachhinein (durch Lesen der Zeitung) als zwei Eurofighter herausstellten, welche die Schallmauer durchbrachen, um ein Flugzeug ohne Funkverbindung zu kontrollieren. Erstaunlicherweise hatte auch meine Mutter, die 40 km weit weg wohnt, dieses Knallen gehört. Tja, man lernt nie aus.

Gedacht: Ist es nicht paradox, dass Wäsche, die in eine Pfütze flüssigen Waschmittels fällt, wieder schmutzig ist? 

Geseufzt: Ich werde alt, denn ich werde stark gefühlsdusselig. Bei der Zirkusshow meines Kleinen hatte ich mehrmals mit Gänsehaut und Tränenanwallungen zu kämpfen. Und noch nicht mal bei meinem Sohn selbst! So kenne ich mich gar nicht, aber ich habe tatsächlich das Gefühl das es jedes Jahr schlimmer wird.

Geplant: Vielleicht sollten wir langsam mal den Sommerurlaub buchen??? Also diesen!

Gekauft: Inhalte für die Ferientüten meiner Kinder. Die gibt es erstmalig bei uns und ich war schon sehr gespannt, wie sie ankommen. Na, klasse natürlich (obwohl direkt wieder genau verglichen wurde...)! Und Karamellwürfel bei Hema, genauer "Vanilla flavoured fudge". Böse, böse, die haben ganz schnell zu einer neuen Sucht geführt (und das "Depot" in nähe meines Schreibtischs ist auch nicht wirklich schlau gewählt). Ich werde demnächst die Lust nach Hefegebäck und die neue Sucht nach Karamellwürfel verbinden und mit Karamell gefüllte Hefe-"Boller" backen!

Geklickt: Durch ganz viele und wunderbare Urlaubsfotos und -filme. Hach, wenn man das so sieht, weiß man gar nicht wohin man sich zuerst wünschen soll.






Juligrüße
Jutta







Kommentare:

  1. Oh je, deinen Ärger kann ich so gut nachvollziehen....
    Und so viel Unterhaltsames von und mit den Kindern!
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Den Buchsbaumärger haben wir auch hinter uns...
    So viele Beeren sehe ich auf den Bildern, da nutzt du auch weidlich die Beerenzeit aus. Richtig so. Dann bin ich mal gespannt, wohin des in den Sommerferien geht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Na so klein ist der aber nicht… jedoch fein ;-)
    Liebe Grüße aus der unerfreulich heissen Grossstadt

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns haben die Eurofighter auch schon für enormen Lärm gesorgt, Jutta. Ich fühlte mich wieder an die Zeiten im kalten Krieg erinnert, da flogen Düsenjets des öfteren über unsere Köpfe hinweg. Gegen diesen Buchsbaumzünsler ist man machtlos.. seufz.. auch wenn er schon ein paar Fressfeinde mittlerweile hat. Und heji.. gefühlsdusselig?? Tsss.. ich habe nur die Fotos gesehen und bekam schon einen Klos im Hals ;) Euch eine wunderbare lotterhafte Sommerferienzeit. Drücker, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. ...ein schöner Rückblick wieder, liebe Jutta,
    der so klein ist, dass er mich jetzt eine ganze Weile unterhalten hat...schön erzählst du von deinen Kindern...ist der Urlaub inzwischen gebucht? ich wünsche euch jedenfalls eine tolle Zeit, wo auch immer...auch zu Hause ist es schön,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin auch noch nicht weiter mit Sommerurlaub... zwar nach den Ferien, aber gleich Anfang September ;)) Da wir ja keine Schulkinder mehr haben... also überhaupt keine, die mehr mitfahren... seufz... sind wir darauf ja nicht angewiesen... also auf Ferien ;)) Ich liebe einfach deine Rückblicke liebe Jutta! <3
    Liebste sommerliche Grüße
    Christel

    die gespannt ist, wohin ihr fahrt... Ich habe nämlich so gar keinen Plan :))

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta,
    waaas? Die Feuerwanzen dürfen nicht im Hsus wohnen? Also hör mal, du bist aber eine strenge Mutter ;o) Na, ich wäre wohl auch nicht begeistert gewesen - und hätte mich heimlich doch gefreut, wenn dem Kind das wichtig ist. Schließlich gibt es schlimmere Vorlieben.
    Deine Fotos strahlen eine wunderbare sommerliche Leichtigkeit aus und ich liebe diese Farben.
    Ihr startet jetzt also in die Ferien? Habt eine ganz wunderbare Zeit.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.