5. Juni 2018

Moment mal...

Minikleiner Monatsrückblick

 

Ein wenig spät diesmal. Das ist unserem halbwegs spontanen Urlaub geschuldet, 
aber ich will mich darüber mal nicht beschweren ;-))







Gesehen: "Powerhouse". Ein Ballett mit Choreographien von Hofesh Shechter, Alexander Ekman und meinem Liebling Goyo Montero. 
Ich hatte mir überlegt, meiner Mutter zum Muttertag Karten dafür (also eine davon wäre für mich gewesen ;-)) zu schenken, ließ es dann aber, weil ich dachte, die Inszenierung wäre vielleicht zu trist und grau für sie. Und dann kam meine Mutter an eben diesem Muttertag zu mir, 
packte einen Zeitungsauschnitt von dem Ballett aus und fragte: Jutta, wollen wir da gemeinsam hingehen?
Und eine tolle Ausstellung in Salo (im Italienurlaub). "Italianissima", mit 80 Werken italienischer Künstler aus dem 20. Jahrhundert. Und dank Audioguide waren meine beiden Kinder auch ganz andächtig dabei. Das hat mir fast NOCH besser gefallen.

Gehört: Vogelgezwitscher und Plätschern (und Kindergeschrei).

Gerochen: Unglaublich viele, leckere und süßliche Düfte aus der Natur.

Gelesen: "Die störrische Braut" von Anne Tyler (das erste Buch von ihr, das mich nicht "gepackt" hat. Und dabei habe ich - in der Bücherei - sooo lange darauf gewartet). Und "Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer" von Alex Capus.

Gegessen: Weiterhin Spargel, diesmal hauptsächlich als Salat, weil wir entdeckten, dass unser Metzger einen richtig feinen fix und fertig anbietet, lecker Gegrilltes und weltbestes Kaffee- (wähle ich sonst nie, könnte aber meine neue Sucht werden) und Pistazieneis.

Getrunken: Eisgekühltes Wasser mit etwas Limette (ich liiiiebe diesen Geruch!). Prosecco, Cappuccino und kühles Bier.

Geärgert: Niente. Zumindest fällt mir gerade nichts ein.

Gefreut: Über meine beiden Süßen (und ihren Vater), weil sie mir wieder so ein schönes Muttertagsfrühstück gezaubert und dazu 
noch den weltschönsten Wiesenblumenstrauß gepflückt haben. Und dass unser Urlaub so herrlich entspannend war.

Gelächelt: Als ich neulich jemanden anrief. Ich war mir nicht sicher, ob ihm mein Name direkt etwas sagt, deshalb fügte ich erklärend hinzu "Ich bin die Freundin von N." Und als ich es ausgesprochen hatte, fiel mir ein, dass ich mit N. doch schon jahrelang verheiratet bin. ;-)) 

Gewundert: Unsere Telefone gingen plötzlich beide nicht mehr. Ich rief im Kundenservice an, die Dame fand nichts und meinte, ich solle die Zuordnung der Nummern überprüfen. Tat ich, die Telefone blieben trotzdem still und mausetot. Dann sollte ein Mitarbeiter kommen. Ich (ähem) wischte nochmal schnell den Staub von der Box (sie steht in der hintersten Ecke) und überprüfte dabei nochmals die Telefone. Alles tot. Der Servicemitarbeiter kam herein, ging zum Telefon, nahm es in die Hand und es funktionierte! Kann mir das mal bitte jemand erklären??

Gelacht: Als ich neulich ein ganz einfaches, aber superleckeres Mittagessen zubereitete (Pasta mit frischen Cocktailtomaten, getrockneten Tomaten, Basilikum, Butter und Parmesan) und es eigentlich gerne für IG fotografiert hätte (denn es sah unglaublich lecker und frisch aus), es dann aber aus "pädagogischen" Gründen ließ und meine Tochter an den Tisch kam und meinte: "Mama, das sieht so schön aus. Warte ich muss das fotografieren." Fotografierte und postete es.

Gedacht: Die kleine Maus auf unserer Terrasse ist zwar grundsätzlich ganz süß, aber trotzdem nicht wirklich erstrebenswert. Zum einen bin ich unglaublich schreckhaft, bei allem was um mich plötzlich herumkrabbelt und mir ist auch mit Schrecken aufgefallen, dass sie locker in unseren Keller kommen könnte, hätte ich nicht ein Gitter am Kellerfenster angebracht (aus Angst vor Spinnen, die kommen da aber trotzdem rein). und natürlich zur offenen Terrassentür. Erinnert mich an unsere Balkonmaus, damals in der Stadt. Und typisch, erst neulich, beim Gartenhäuschenaufräumen habe ich blöderweise die Lebendfalle weggeworfen.   

Geseufzt: Nahezu neun Jahre wohne ich nun schon hier und acht Jahre lang, war nie die Einfahrt zu unserem Haus blockiert. Aber neuerdings steht STÄNDIG jemand in der Einfahrt. Komisch, komisch.

Getan: Muttertag und den Geburtstag meiner Tochter gefeiert, endlich mal wieder den Feuerkorb benutzt und feines Stockbrot und Riesenmarshmallows darauf "gegrillt". Dazu gab es noch ein paar Sandwiches und Feines zum Trinken. Schön war das. Und dann sind wir halbwegs spontan in den Urlaub gefahren und ich habe ihn sooo genossen!

Geplant: Mehr Feuerkorbabende! So einfach, so familiär, so wunderbar! Und (am besten dazu) gegrillter Fisch. Ganz unbedingt und ganz bald!

Gekauft: T-Shirts in rauhen Mengen.

Geklickt: Ich stehe ja eigentlich nicht auf Ballonfiguren. Aber diese hier finde ich doch witzig.









Übrigens, die Kommentarfunktion ist wieder geöffnet!

(Quasi-) Maigrüße
Jutta


Verlinkt mit Birgitts Monatscollagen 



Kommentare:

  1. Waren die Kommentare geschlossen? Huch!
    War wohl auch abwesend, nicht so weit wie du, aber immerhin.
    Einen Mai, wie er wohl sein soll, hast du also gehabt, mit viele Sonne, Kuchen, blauem Himmel. Schön!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein wunderbarer, entspannter Mai. Öfters musste ich grinsen oder schmunzeln, z.B. über die "Freundin von N." und die Zauberhand, die Dinge repariert, kurz bevor der Service vor der Türe steht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein wundervoller Mai, liebe Jutta - Freundin von von N. ;))) Ja, manchmal rutscht man in alte Rollen rein und dann fragt man sich, wo das wohl herkommt. Gerade eben habe ich schon auf die Ballontiere geklickt - die sind der Wahnsinn. Diese Fliege sieht mega echt aus, oder?! Und Du warst im Ballet.. wow?!! Und Ihr habt auch schon den Feuerkorb benutzt? Genial. Gefragt habe ich mich, wer in Eurer Einfahrt steht. Ist jemand zu gezogen? Oder hat jemand seinen Führerschein bestanden? Auf jeden Fall ärgerlich. So, meine Liebe! Ich freue mich wie Bolle, dass Du wieder in der Bloggerwelt unterwegs bist. Auf in einen sonnig warmen Juni. Drücker, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also hauptsächlich steht da neuerdings gerne die Deutsche Pots (und zwar immer dann, wenn ich gerade heimkomme). Die fahren die Post neuerdings aus (totales Unding finde ich).
      Liebe Grüße
      Jutta, die jetzt schon schwitzt

      Löschen
  4. Ein toller Monat, nicht wahr?! Wunderschön dein Rückblick wie immer liebe Jutta :)
    Liebste grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  5. Das nennt sich MINIKLEINer Monatsrückblick?!
    So viel Schönes, so viel Buntes, das pralle Leben hast du hier gesammelt.
    Und diese tollen Torten. Ach seuftz.
    Claudiagruß
    ... von der, die jetzt gern wüßte, warum denn die Kommentarfunktion überhaupt geschlossen war?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wegen des Datenschutzes. Eine (für mich) vertrauensvolle Quelle meinte, Kommentare wären kritisch. Aber zum einen kann ich das doch nicht so recht glauben und mal ehrlich, ohne Kommentare macht das Bloggen doch nur halb so viel (wenn überhaupt) Spaß.
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  6. ...das klingt nach einem tollen Monat, liebe Jutta,
    und deine Bilder erzählen auch davon und sind wieder sehr schön...schön auch, dass du weiter mit dabei bist,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. was du immer für tolle torten zauberst!! du solltest mal ein kuchen-catering aufmachen, ich würde bestimmt eine bei dir bestellen!!
    spontane urlaube sind oft die besten, weil man ganz ohne vorstellungen und planungen - und damit auch kaum mit erwartungen losfährt. ich will jetzt auch weg... muss aber noch 2,5 wochen warten.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  8. endlich schaffe ichs mal wieder, hier bei Dir vorbeizuschauen, liebe Jutta. Ein Elend ist das mit der wenigen Zeit. Und wenns dann noch warm wird, sind wir so gut wie in jeder freien Minute auch noch im Freibad, ans bloggen nicht zu denken. Da kommt der große Regen heute nicht nur den Landwirten zu guten, sondern ich kann auch mal wieder meine Blogkontakte pflegen.

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederholen, aber für mich mal wieder: ein toller Rückblick mit wie mir scheint ganz wunderbaren Erlebnissen.

    Auf einen tollen Juni!

    Sei megalieb gegrüßt,
    Pamy

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.