16. April 2018

Kinderparty!

Dank der Ferien waren wir nun wirklich wochenlang mit dem Geburtstag meines Kleinen beschäftigt.
Doch am Samstag feierten wir nun die finale Kinderparty.





Wie schon erwähnt, stand die Party diesmal unter keinem Motto. So wurde der Partytisch 
von mir frühlingshaft-bunt eingedeckt. Und nachdem ich auf jeden Teller eine Tröte legte, 
begann der Nachmittag sogleich kinderpartymäßig laut. ;-))



 
Bei den Monsterdonuts wurde mächtig zugegriffen und natürlich war auch von den auf dem Tisch 
verstreuten Brause-Ufos nach küzester Zeit nichts mehr übrig - die scheinen bei Kindern 
(und bei mir) extrem beliebt zu sein.




Nach dem obligatorischen Geschenkeauspacken starteten wir - nein, nicht mit dem Aufbau der 
geschenkten Sachen, wie manche Jungs vorschlugen - sondern mit der Superjungsprüfung. 
Okay, der Name ist verbesserungsfähig, aber auf die Schnelle fiel mir nichts anderes ein 
(und schließlich waren auch wirklich nur super Jungs da!).


 


Diese Prüfung startete in unserem Wohnzimmer und nach einigen, mit Bravour bestandenen Tests, 
welche die Jungs immer gemeinsam als Team absolvierten, ging es nach draussen, 
wo mein Mann eine Spur gelegt hatte, die zu weiteren Spielstationen führte.

Nachdem dann auch alle "Draussen-Superjungsprüfungen" erledigt waren, pilgerten wir zu den letzten beiden 
"Stationen" wieder nach Hause. Beim allerletzten Test waren Minimarshmallows im Spiel und ihr glaubt ja nicht, 
wieviele davon in einen einzigen Kindermund passen... Nein, das war nicht das Spiel, das passierte,
als ich am Ende sagte: "So, nun dürft ihr welche davon essen."


Diese Gegenstände mussten die Jungs unterwegs zusätzlich finden.

Überhaupt hatten wir diesmal eine richtig hungrige Meute. 
Eigentlich bin ich es gewohnt, dass die Hälfte des Essens stehen bleibt, (weil alles andere sowieso viel 
aufregender ist), aber diesmal waren wir tatsächlich LEER gegessen! Und auch die ausgestochenen
Gurkenscheiben (diesmal Sterne), die es abends zu den Hot Dogs gab, waren extrem beliebt und
schnellstens aufgefuttert. Die gehen bei jedem Geburtstag weg wie nix. 
Als mein Mann dann noch spontan die Spieltafel holte und wir neben dem Essen Montagsmaler 
spielten (kannte übrigens keines der Kinder, tststs), war der Abschluss perfekt.


Kinder im Jahr 2018: filmten das Fahren mit dem ferngesteuerten Auto und begutachteten es dann.

 Dann wurden nur noch schnell die Monster verteilt und wieder mal ging ein schöner Kindergeburtstag zu Ende.

Mein Mann und ich lümmelten uns müde auf's Sofa, während unsere Kinder topfit waren (und das, obwohl mein Kleiner am Vormittag ein Fußballturnier hatte). Irgendwas stimmt da nicht.... ;-))




Feierlaunige Grüße
Jutta, die nun einen Monat Feierpause hat


Verlinkt mit Creadienstag


Kommentare:

  1. Liebe Jutta,
    das war ja echt eine klasse Monsterparty und ich höre heraus, du hattest ebenso viel Spass, wie dein Sohn?!
    Kindergeburtstagspartys habe ich geliebt, solange die Söhne noch Kinder waren und war echt traurig, als die Zeit für phantasievolle Mottofeiern zuende ging...
    Ruh die schön aus, wenn es in einem Monat weiter geht bleibt ja keine lange kreative Pause ;o)
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt nach einer wunderbaren Party.
    Und auf dem Bild mit dem Handy sieht man: Streifen sind trend *g*
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, da hast du recht. Und dabei "gehört" mir nur einer davon, denn ich stehe tatsächlich total auf Streifen (schon ewig) und somit findet man in unseren Schränken ziemlich viel Gestreiftes. ;-)
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  3. Na, das liest sich ja perfekt!! Und du hast echt die Gurken ausgestochen? Hihi.. was machst du denn mit den Resten? Selber mümmeln? Übrigens finde ich die Shirts allesamt klasse. Mein Sohnemann fühlt sich zu groß.. heul!! Vielen Dank für die wunderbaren Ideen! Die Donuts mit Augen mache ich bestimmt nach. Habt es weiter so hübsch! Drücker, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was tut man nicht alles ;-))
      Die Reste kommen in ein Extra-Schälchen und werden dann von der Familie bei nächster Gelegenheit vertilgt (und du hast ganz recht, ein Teil verschwand schon beim Ausstechen in meinem Bauch ;-)
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  4. Hallo Jutta,
    was für ein toller Geburtstag, ich glaub' ich muss mir jüngere Kinder ausleihen. *g* Und diese Donuts sind ja total goldig, das muss ich mir merken.
    LG zu Dir und eine gute Woche
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. ...das sieht nach einer tollen Party aus, liebe Jutta,
    solche Spielolympiaden haben wir bei den Jungs auch öfter gemacht und die waren sehr beliebt...mein Mann ist da sehr erfinderisch, am besten hat mir die Station gefallen, wo sie mit Taucherflossen an den Füßen im Garten Wasserbomben zertreten mussten, das sehe ich noch heute vor mir,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt wirklich lustig. Und immerhin hätte ich nun ein Jahr, um Taucherflossen zu organisieren.
      (Man will als Eltern ja auch seinen Spaß, stimmt's ;-)
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  6. Meine Güte hast du dir Mühe gegeben, das hat dir aber auch Spaß gemacht, gell?
    Man merkt das, ich habe früher auch alles mögliche auf die Beine gestellt, um den
    Kindergeburtstag zu feiern, da war dann auch einiges los.

    Toll hast du das gemacht Frau Eventmanagerin.

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar macht mir das Spaß. Und ich muss jedes Mal lächeln, wenn du mich Eventmanagerin nennst ;-))
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  7. Das klingt ja großartig!
    Und ich liebe die Dounuts!
    Außerdem merke ich, dass ich offensichtich weniger Ahnung von Kinder-Party-Spielen habe als Du!
    Woher kommt die Idee mit dem Rüttel-Schüttel-Tanz und wie geht das?
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich nennt sich das Spiel "Junk-in-the-trunk". Man bindet sich mit Tischtennisbällen gefüllte Kleenexboxen um und tanzt dann wie verrück, damit die herauskullern.
      Gab's letztes Jahr auch schon bei meiner Tochter und hat bisher wirklich allen Spaß gemacht (und ist sooo einfach): https://7vor7.blogspot.de/2017/05/sommerlaunen-party.html Bei dem Foto sieht man allerdings die Boxen eher schlecht.
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  8. wow, danke für die tollen Inspirationen :)

    AntwortenLöschen
  9. Was für tolle Ideen! Hinterher ist man immer total fertig. Ich fand immer einen Kindergeburtstag anstrengender, als eine Grundschulklasse einen Morgen lang zu unterrichten...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jutta,
    na da hast Du Dir ja echt mega Mühe gegeben.... Mein Sohnemann hat ja im Februar Geburtstag und das auch noch mitten in der Faschenachtszeit - deshalb wird der Kindergeburtstag immer vertagt auf dann wenns "Wetter besser wird".... jetzt wäre ja Zeit und Wetterchen aber irgendwie schieb ich das ganze noch.... Deine Donuts sind der Knaller und der Rest klingt auch mega.. kein Wunder, dass sie Dir da nix mehr zum Essen über gelassen haben ;)

    Liebste Grüße
    Pamy ♥

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jutta,
    die Party war ein voller Erfolg!
    Deine Sohn war sicher sehr glücklich und zufrieden!
    Ganz herzliche Glückwünsche nachträglich noch :-)
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  12. Ist das toll! Die Monsterdonuts sind superniedlich, der Tisch einfach zauberhaft gedeckt, die Brause-Ufos mag ich auch (psssst!) und die Spiele klingen spannend und unterhaltsam. Bei dir möchte man fast wieder zum Kind werden =D

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jutta,
    so witzig dekorierte Donuts habe ich noch nie gesehen, meine Jungs mussten immer die Einfachausführung essen, Unmengen sind davon jedes Mal verputzt worden. Lustige Idee die Super-Jungs-Prüfung.
    Wir sind Donnerstag und Freitag in der Fränkischen Schweiz gewesen, da waren ganz wenig Leute unterwegs, sogar auf dem Walberla haben wir ein Plätzchen gefunden, wo wir uns ungestört zum Chillen niederlassen konnten.
    viele Grüße Margot

    AntwortenLöschen