25. Januar 2018

Moment mal...

Minikleiner Monatsrückblick


Kaum zu glauben, dass der Januar sich schon wieder dem Ende neigt.
Aber ich bin nicht traurig. Das war ganz sicher nicht mein Monat. In erster Linie lag (eigentlich liegt) das an meinem Rücken. 
So schlimm und lange hatte ich noch nie Rückenschmerzen. Dazu kaum Sonne, nur tristes Grau. Eine Beerdigung und 
ein Besuch meines Kleinen in der Notfallaufnahme (nichts Schlimmes) passten da gut dazu. 
Immerhin habe ich in der letzten Woche (für meine Verhältnisse) viel gelesen, lange Hörbüchern gelauscht und 
mich an meine Vorliebe für Haselnussschnaps erinnert (reine Schmerzbekämpfung ;-))







Gesehen: Das "Feuerwerk der Turnkunst". Zusammen mit meinem Töchterlein (hat ihr das Christkind gebracht und ich durfte mit ;-). 
Ein tolle Mischung aus Artistik, ein bißchen Zirkus, Show und Turnen Mit interessanten Lichteffekten und Musik. Hat uns beiden gut 
gefallen und ich bemerkte wie ich hin und wieder ein "Woah" murmelte. Süß auch der Kommentar des kleinen, hinter mir sitzenden 
Mädchens: "Die Frau ist viel "dehnlicher" als der Mann". Kindermund ist einfach immer wieder erfrischend.

Gehört: Cajon. Von meiner Tochter (und natürlich dem Sohn dann auch) gespielt. Die macht derzeit bei einem Musikpojekt mit - eine 
Mischung aus Workshop und Forschungsprojekt - und da bekam hat jeder Teilnehmer für die nächsten Wochen eins geliehen. 
Und es ist wirklich ganz cool (ich muss zugeben, ich dachte erst, es sei etwas langweilig).

Gelesen: "Ehrlich & Söhne" von Ewald Arenz (hat mir gut gefallen). Und "Alles nur in meinem Kopf - Die Geheimnisse 
unseres Gehirns" von Boris Nikolai Konrad.

Gegessen: Selbstgedörrte Bananen- und Apfelchips.

Getrunken: Rotwein und Milchkaffee.

Geärgert: Eher aufgeregt. Ich hatte neulich seit laaaangem mal wieder "Das perfekte Dinner" gesehen (früher (sehr viel früher) habe ich 
das geliebt und regelmäßig verfolgt). Und das war so schlimm, denn die Gäste waren absolut mundfaul, also total langweilig und hatten 
sehr schlechte Tischmanieren. Das hat mich tatsächlich gestört.
Und geärgert habe ich mich beim o.g. Turnfestival, weil meine Tasche angeblich zu groß war und ich sie abgeben musste (natürlich 
kostete das dann auch noch was). Wieso schaut man nicht einfach kurz rein? Alles was man bei einem kurzen Blick nicht sehen kann, 
könnte auch in kleineren Taschen drinstecken, oder? Und wenn man das schon so handhabt, könnte man es nicht wenigstens auf die 
Eintrittskarten schreiben, dann hätte man noch eine Chance, auf eine kleinere Tasche auszuweichen. 

Überhaupt war viel Generve. Beim Einrichten meines neuen Laptops klappte vieles erstmal nicht (als ob es für mich nicht schon schlimm 
genug wäre, mich an ein neues Gerät zu gewöhnen. Ich finde das furchtbar nervig, wenn man ständig suchen muss, wenn alles anders 
aussieht - und nicht unbedingt besser), dann bekam ich heftige Rückenprobleme und als absolute Krönung ging auch noch ein Zahn kaputt.
Also das ist nicht gerade das, was ich unter einem guten Jahresanfang verstehe! Aber wie meinte mein Zahnarzt? Jetzt kann es doch 
nur noch besser werden. Hm...

Gefreut: Über Gretels Tipp. Mein Blog war plötzlich für manche nicht mehr sichtbar und ich war wirklich ratlos. Da gab mir Gretel den entscheidenden Hinweis. Ein veraltetes DaWanda-Gadget (von meinem Shop). Also auf so eine Ursache muss man auch erstmal kommen. 
Das war ein echter Lichtblick und ich war jedenfalls sehr dankbar und schicke nochmal ein große Danke zu Gretel.

Gelacht: Und zwar sehr. Als mein Kleiner sich neulich für's Fußballspielen umzog und wir feststellten, dass er unter seinem Pulli noch 

das Schlafanzugoberteil trug.
Und gelächelt, als mein Sechsjähriger neulich Filme aufgenommen hat. Mit Hilfe einer selbstgebauten Konstruktion aus Taschenlampe und Handy auf seinem ferngesteuerten Auto. Damit ist er an dann im Zimmer umhergefahren und hat alles gezeigt und erklärt. Wie ein "echter Youtuber" (alles zeigen, was keinen Menschen sonst interessiert ;-) Nein, es war wirklich süß. Zumindest so lange er es nirgends online 
stellen möchte (keine Bange, das kennt er noch nicht).

Gedacht: Ich fühle mich durch meine Gleitsichtbrille manipuliert. Sie bestimmt meine Kopfhaltung. Ich neige meinen Kopf nicht so wie ich möchte, sondern so wie ich durch die Brille am besten sehen kann. Das ist mir am ersten Tag extrem aufgefallen. Das stört mich. Macht sich eigentlich sonst noch irgendjemand solche Gedanken? Wahrscheinlich nicht. Aber ich fühle mich ja auch durch die immer moderner werdenden (mitdenkenden!) Autos gegängelt. Die übernehmen immer mehr die Kontrolle und keiner denkt sich was dabei. Aber immerhin ging die Eingewöhnung der Brille - die ich monatelang vor mich hingeschoben habe - dann doch schneller als gedacht, auch wenn ich sie immer noch nicht so häufig trage, wie ich eigentlich will (sollte), da ich einen Großteil des Tages vor meinem PC sitze und da keine Brille benötige (und 
sie dann oft vergesse).

Geseufzt: Über meine Tochter. Wann wird sich das Kind endlich damit abfinden, dass man ab der 5. Klasse nunmal was lernen muss?

Getan: Mal wieder das Germanische Natiomalmuseum besucht (allerdings für eine Kinderführung).

Gewundert: Dass der Weihnachtsbaum dieses Jahr so extrem wenig genadelt hat.

Geplant: Mehr Bewegung. Auch für meinen Rücken!

Gekauft: Tulpen.

Geklickt: Ist das Kunst oder kann man das essen? Hier gibt's noch mehr davon.






Übrigens bastelt mein Kleiner in WT (ehemaliges Werken und Handarbeiten in der Schule)  gerade Halloweengespenster. 
Das nenne ich mal sehr, sehr, SEHR vorausplanendes Basteln ;-))
Meine Tochter dagegen, hat diese Woche zu 90 % Vertretungsstunden, weil all ihre Lehrer mit anderen Klassen ins Skilager gefahren sind 
(ich glaube nur die Religions- und die Deutschlehrerin sind noch da). Lustiges Schulleben, oder?


Januargrüße
Jutta






Kommentare:

  1. Die ganze Zeit musste ich nicken. Da geht es mir in vielen Dingen wie dir (besonders auch bei den Autos). Gute Besserung deinem Rücken und aufpassen, dass du dir wegen der Haltung durch die Brille nicht noch den Nacken verspannst.
    Deine Collage sieht so freundlich aus durch die schönen Farben, da sieht man den doofen Januar gar nicht.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich ja froh, dass mein gutes altes Auto noch nicht das Kommando übernommen hat... Hoffentlich geht es Deinem Rücken bald besser. Viel Bewegung hilft da immer - und möglichst wenig Auto fahren...!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta,
    das ist der Punkt, warum ich keine Gleitsichtbrille trage und ich habe das Problem schon öfters gehört.

    Mit den Rückschmerzen solltest du aber unbedingt mal bei Arzt vorbeigehen und da hilft auch schwimmen und mal in die Sauna gehen, ich finde das wunderbar.

    Aber Rückenschmerzen können auch andere Ursachen haben, lass bitte danach schauen und es hilft auch laufen. Nordic Waking z.B. :-)) ja aber das richtig laufen und da gibt es Leute, die dir das zeigen wie es geht.

    Die meisten gehen falsch, damit ist so ein kleiner Kurs gar nicht mal soooo teuer.
    Das war jetzt keine Werbung!

    Hab einen schönen ABend und übrigens eine tolle Collage mit schönen Blümchen und pass auf die auf.

    Lieben Gruß Eva
    die kein Notebook einrichten kann, das finde ich toll.
    Ich habe dazu meine Leute :-))))))!


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte auch lieber "meine Leute dazu"!!!! ;-)
      Heute gehe ich wohl wirklich mal zum Arzt, es wird doch nicht besser.
      Leider gbt es für Gleitsicht nur keine wirkliche Alternative. Zwei Brillen (im Wechsel tragen) erscheinen mir nicht gerade komfortabel.
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  4. Hallo Jutta,
    was für ein Monat!
    Bei vielem habe ich mich wiedererkannt.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. ...deine schönen Bilder, liebe Jutta,
    widersprechen glücklicherweise deinen einleitenden Worten...später wird es sowieso erfreulicher, was du zu berichten hast...na jedenfalls abseits von Rücken und Notaufnahme...wenn die Kopfhaltung mit Brille nicht stimmt, dann ist die Brille nicht richtig ausgemessen, da mußt du nachbessern lassen oder reklamieren bevor du Probleme wegen falscher Haltung bekommst...diese Kunst würde ich nicht essen, das sieht toll aus...
    schön, dass du wieder mit dabei bist,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Ha, und ich dachte erst, mein Computer würde spinnen. Denn bei mir flackerte es nur, wenn ich Deine Seite aufgerufen habe. Und da das nur bei Dir passierte, habe ich Dich erst aus meiner Blogliste entfernt und dann wieder neu hinzugefügt - da ging es dann wieder. Kommentieren kann ich nach wie vor auf diversen Blogs nicht, auf anderen schon - soll mal einer diesen ganzen Kram verstehen. Was modernste Autotechnik angeht, bin ich heilfroh eine uralte Möhre zu fahren. Als bei den Nachbarn neulich irgendein technischer Firlefanz nicht richtig funktionierte, erlahmte plötzlich das ganze Auto und war nicht mehr wiederzubeleben. Dem Rücken wünsche ich alles Gute - und ein kaputter Zahn ist der Horror schlechthin. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. mehr bewegung (und weniger süßkram!!) habe ich mir auch vorgenommen. im moment scheitert es noch an dem feuchten wetter und an den übrig gebliebenen weihnachtsschokis... aber es wird! ich drücke alle daumen für einen starken rücken ohne wehs!
    über die "dehnliche" frau musste ich schallend lachen und über deinen halloweenbastelnden sohn auch. das scheint ihm(oder der lehrerIn?) mehr spaß zu machen als osterhasen!
    schnitzen würde ich allerdings lieber in schokolade als in brokkoli ;_)!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen, liebe Jutta. Gerade eben habe ich Deinen Kommentar gelesen. Du gehst heute zum Arzt?! Braves Mädchen!! Dieses Jahr hatte wirklich keinen besonders angenehmen Anfang (auch bei uns nicht). Zahnarzt, Rückenschmerzen und der Schreck mit Deinem Kleinem (was ist denn da wieder passiert??).. menno!! Und auf einer Beerdigung warst Du - ach, meine Liebe. Ich drücke Dich. Ich hoffe, mit dem Frühling vergeht der Schrecken des Winters. Einen ähnlichen Youtube-Film haben wir auch auf der Festplatte. Vor einigen Jahren hat ihn mein "Kleiner" gedreht... mit Lego-Männchen.. voll süß! Voll süß ist übrigens auch die Unterwäsche Deines Kleinen. Hihi.. da hätte ich auch komisch geguckt! Und das mit Deiner Brille? Tja, da weiß ich leider keinen Rat, denn zum Glück (ääh) habe ich auch keinerlei Erfahrungswerte. Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein wunderbares Wochenende. Liebst, Nicole (die hofft, dass Dir schnell geholfen wird. Eine Spritze in den Po und ab dafür ;))))

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.