24. November 2017

Knackiger Herbst-Winter-Salat

Heute zeige ich euch mal wieder einen leckeren und gesunden Salat.
Ihr wisst schon, Immunsystem ankurbeln und so...
Und wer sich nun denkt, "Salat im Winter", keine Bange, ich habe die Kälte (okay, das
gilt nicht für die beiden letzten Tage) natürlich bedacht und der Salat enthält warme
Rosenkohlviertel und angedünstete Birnen.






Die regionale Küche in Herbst und Winter ist ja nunmal für ihre Kohlsorten bekannt 
und ich habe das Glück, dass ich alle gerne mag. Ob Blumenkohl, Grünkohl (auch gerne 
als Chips ;-)) oder Kraut, ich mag das alles gerne (meine Kinder NATÜRLICH nicht). 
Und auch der Rosenkohl gehört dazu und empfinde ihn auch kein bißchen als bitter, 
wie ich das als Kind oft getan habe.




Für den Salat wird der Rosenkohl gesäubert, geviertelt und in etwas Öl angebraten. 
Zwischenzeitlich schneidet man eine Birne klein und dünstet diese gegen Ende ebenfalls 
in der Pfanne leicht an. Danach zerbröselt man lediglich noch den Gorgonzola und hackt 
die Cashewnüsse klein, verteilt das Rosenkohl-Birnen-Gemisch (wer möchte kann auch noch 
grünen Salat dazugeben) auf einen Teller und streut den Gorgonzola (mmhh, der schmilzt
dann leicht), die Nüsse und (inspiriert von diesem Salat) getrocknete Cranberrys darüber.
Manchmal gebe ich noch meine beliebte Rapunzel Kernemix darauf (davon bin ich einfach Fan). Lecker, lecker und dazu sooo gesund!

NACHTRAG
Ich wieder. Natürlich braucht der Salat noch ein Dressing!
Ich habe dafür ein bißchen Olivenöl, weißen Balsamico (mein Liebling), ein bißchen
frisch gepressten Orangesaft und Salz und Pfeffer genommen.




So, und nun bleibt alle gesund und genießt das anstehende Wochenende!

Knackig-gesunde Grüße
Jutta


Kommentare:

  1. Lecker, dieser Salat. Den werde ich ganz bestimmt nachmachen. Ich liebe Rosenkohl.
    Auch Dir ein gemütliches Wochenende
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    der Salat sieht richtig lecker aus und als Kind hätte ich ihn wahrscheinlich nicht gemocht. Rosenkohl mochte ich als Kind auch überhaupt nicht, der war regelrecht ein Graus für mich. Und jetzt esse ich ihn sogar gerne. Und weiß gar nicht mehr, warum ich ihn nicht mochte, vielleicht lag es an er Zubereitung? Ich weiß es nicht.
    Danke für das Rezept.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  3. ...klingt wirklich gut, liebe Jutta,
    obwohl ich eigentlich kein Rosenkohlfan bin...aber so zubereitet könnte der mir auch gut schmecken...

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Das ist heute ein Salatfreitag! Schon das zweite ( sehr leckere! ) Rezept. Zum Glück habe ich schon zu Mittag gegessen.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein wärmespendender Salat - Rosenkohl und Birnen.. mmmh! Ich bin begeistert! Jutta, mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen.. nomnomnom! Deine Bilder sind alle wunderschön! Hachz.. die eisüberzogenen Efeublätter! So lass ich mir den November gefallen. Wir hatten zwar am Mittwoch den schönsten Sonnentag, doch am Donnerstag kam mit dem Nordwind der Regen an. Warmer Regen ;)) Ganz liebe Grüße und ein allerfeinstes Wochenende, Nicole (die noch einmal hoch- und runterscrollt - was für ein Augenschmaus!!)

    AntwortenLöschen
  6. Bei der Kälte liebe Jutta, grins, ja da braucht man einen warmen Salat.

    :-))

    Du weißt, wie ich das meine.

    Der Salat sieht tatsächlich lecker aus und mit warmem Rosenkohl, doch, das kann ich mir vorstellen.

    Lieben Gruß Eva
    :-))))))

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Rosenkohl und habe ihn schon als Kind gemocht, danke für das köstliche Rezept.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich.
    Cora

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Jutta,
    Rosenkohl, lecker!
    Mit Birne ist für mich neu, klingt aber sehr gut.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Ach, sei froh, dass Du die Kohlsorten nicht nur magst, sondern auch verträgst. Rosenkohl habe ich früher immer sooo gemocht. Seufz.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Mmh, der hört sich aber sehr lecker an liebe Jutta ❤️ Muss ich unbedingt probieren das Rezept!
    Liebste Grüße ins Wochenende
    Christel

    AntwortenLöschen
  11. ich liebe rosenkohl und hab mir dein rezept gleich gespeichtert, denn als salat hab ich ihn noch nie probiert. mein lieblingsrosenkohlrezept würde vielleicht sogar deinen kindern schmecken:
    http://www.kitchenmate.de/rosenkohl-zitronen-pasta/ - der rosenkohl sollte aber weich sein, damit er süßlicher schmeckt.
    seit letztem jahr essen wir das fast einmal in der woche und sogar herr mano (kein pasta-freund) mag es total gerne.
    viele sonntagsgrüße
    mano

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.