27. Oktober 2017

Flowerday

Eigentlich habe ich nicht damit gerechnet heute Blumen zeigen zu können - außer meinen
weißen Knallerbsen. Obwohl ich Blumen liebe, fehlte mir diese Woche - völlig blumenlos - rein
gar nichts und nicht mal die Sträuße im Supermarkt haben mich beim Vorbeigehen gereizt.
Doch dann besuchte ich gestern einen netten Bauernmarkt. Hauptsächlich um Maroni zu finden
 (die sind hier dieses Jahr nämlich Mangelware und weder im Supermarkt noch im Discounter zu bekommen) und ein bißchen in der Hoffnung den feinen Biokäseverkaufsstand dort anzutreffen.





Maroni waren auch am Markt nicht zu finden (???), doch dafür lachten mich meine Lieblingsblumen 
in meiner Lieblingsfarbe an. Ich habe trotzdem kurz überlegt, aber wirklich nur kurz und dann 
musste ich sie einfach mitnehmen (und meine ganze geplante Einkaufstour ändern, weil ich 
sie nicht solange ohne Wasser lassen wollte).




 
Die Schneeberen und ein Kürbis durften sich dazugesellen.





Nachdem das Wetter heute so usselig ist und man sich wohl auf Dauerregen einstellen muss, 
werde ich es mir mal wieder gemütlich machen. Dann heißt es heute nicht mit dem Kleinen am Fußballplatz stehen, sondern Kakao trinken, spielen und in Büchern schmökern.
Ist gut auszuhalten ;-)






Jetzt aber erstmal zu Holunderbluetchen
Ich bin schon auf eure Blumensträuße, Herbstblätter und Arrangements gespannt.




Übrigens, nächste Woche - Ferien und volle Stadt hin oder her - werde ich den 
Nürnberger Haupmarkt stürmen und wehe auch dieser ist maronilos!


Regnerisch-bunte Herbstgrüße
Jutta



Kommentare:

  1. Solch Überraschungen sind immer die tollsten, nicht? Und Dahlien sowieso.
    Viel Erfolg bei der Maronisuche (hier in Frankreich scheint es ein gutes Jahr dafür zu sein…)
    herzliche Grossstadtgrüße!

    AntwortenLöschen
  2. Farblich sind wir uns ja heute einig😊
    Gefällt mir gut vor schwarzem Hintergrund.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Vor dem schwarzen Hintergrund kommen die Dahlien mit der tollen Farbe so gut zur Geltung.
    Dann wünsche ich dir mal viel Glück bei der Suche. Letzte Woche hatten wir Maroni, die aber leider gar nicht schmeckten...
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag die Farbe der Dahlien sehr, nun ja ich bin ja auch dahlienverrückt.
    Alles passt und ist fast schon ein wenig adventlich.

    Kurze Frage, darf ich deinen Kommentar gestern zu den Pilzen in eine Zitat im Bild einflechten?

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar darfst du das (he, ich werde berühmt ;-))
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
    2. Jaa, mit dem Ausspruch sicherlich.

      LG EVa :-)))

      Löschen
  5. Ich hätte wohl lieber Maronen (bei Euch heißen sie Maroni - ich weiß!) in das Päckchen packen sollen, liebe Jutta! Du Arme - dabei meint man doch in Bayern müsste es Kastanienbäume noch und nöcher geben! Deine Freitagsblümchen sind total hübsch. Diese Orangetöne neben dem Schwarz.. hachz! Einfach klasse!! Ich mag diese kontrastreiche Fotografie so gerne! Und bei Euch regnet es? Bei uns scheint heute nach einer langen Regenperiode endlich mal die Sonne. Ich sitze in meiner Winterjacke eingemummelt im Hof, die Wäsche flattert im Wind und meine Hühner rennen mit den Eichhörnchen um die Wette!! Julie ist so glücklich - endlich mal wieder Ruhe zu haben (der Kater darf noch nicht raus!). Dir einen lieben Gruß. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein, wir sind vollends glücklich mit den Kastanien und bei Maroni habe ich ja noch Hoffnung (eine Freundin von mir hat mir nach meinem Post gleich eine whatsapp geschickt, wo ich einen Stand finde (leider in der Innenstadt, grummel, aber immerhin). Gerade kommt hier tatsächlich auch die Sonne raus und ich muss wohl doch am Fußballfeldrand stehen. Weiß gar nicht was da die bessere Alternative ist ;-)
      Liebe Grüße
      Jutta
      P.S. Eichhörnchen im Garten - hachz!

      Löschen
  6. Die herrlichen Dahlien scheinen sich mit dem Kürbis im Zwiegespräch zu befinden, sie passen doch auch perfekt zusammen.
    Maroni habe ich zwar jetzt selbst gesammelt kiloweise im Keller, aber wenn ich wollte, bekäme ich sie problemlos vakuumiert beim Edeka und auch seit neuestem als Snackbeutel im Alnatura. Frag doch mal nach.
    (Geht doch gar nicht, keine Maroni im Oktober!!)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vakuumiert gibt es sie schon, aber ich welche rösten. Die anderen benutze ich immer nur zum Kochen. Wenn ich welche finde, kaufe ich wahrscheinlich solche Mengen, dass ich die nächsten 3 Jahre keine mehr mag.
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  7. oh, du hast auch noch so schöne dahlien in unserer(!) lieblingsfarbe bekommen! sie sehen wunderbar aus und der kürbis und die hübschen knallerbsen ergänzen sie fabelhaft! maroni hab ich hier schon im supermarkt gesehen, aber ich kauf sie erst, wenn wir unseren kaminofen öfter anzünden, denn auf die ofenplatte gelegt schmecken sie besonders gut.
    liebe grüße und ein gemütliches wochenende,
    mano

    AntwortenLöschen
  8. Sooo gemütlich und schön, liebe Jutta.
    Da würde ich jetzt gerne einfach bleiben!!! Aber ich hab dich doch auf Insta entdeckt und muss dir noch folgen. Denn du wirst es nicht glauben, Tante Mali hat den Weg dorthin nun auch geschafft! Nicht schrecken, sie arbeitet unter Living and Green.
    Hab ein ganz ganz ganz feines Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Sooo schön bei dir liebe Jutta! <3 Ich wollte ja eigentlich auch Dahlien vom Feld holen, doch sie waren gerade dabei alles umzupflügen... seufz.... also nichts mit Dahlien.... Bin ganz verliebt in dein Herbstarrangement!
    Liebste Grüße ins Wochenende
    Christel

    AntwortenLöschen
  10. Wow !!! Wunderschöne Dahlien und tolle Fotos, liebe Jutta !!! Deine Farbkombination ist unschlagbar !!! Herzliche Grüße und einen gemütlichen Abend, helga

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.