23. Oktober 2017

Es herbstelt und Instagram-Aktivitäten

Und plötzlich war sie wieder da - die Lust auf heißen Tee, flackernde Kerzen und 
wärmende Decken. Das alles war während der wunderbaren, goldenen Herbsttage 
doch ziemlich in den Hintergrund getreten. Und schön war's. ;-))



 


Doch nun ist die Lust darauf wiedergekommen.
Ob am Schreibtisch, nachmittags mit den Kindern oder abends zum Lesen, 
eine Tasse Tee darf nicht fehlen. Kerzenlicht ebenso wenig.


 


Und dann muss ich euch noch von einem "Skandal" erzählen. Familienintern. Ha.
Wie ihr wisst, bin ich seit kurzem bei Instagram. Als mein Mann das mitbekam, 
installierte er natürlich sofort - neugierig wie Männer sind - IG auf seinem 
Mobiltelefon, um auf dem Laufenden zu sein.

Wegen einer mysteriösen Verknüpfung zwischen dem Handy meines Mannes und dem meiner Tochter, hatte nun auch mein Töchterlein Instagram und war begeistert! Sofort wurde ein Account angelegt (Kinder haben da ja Null Hemmungen) und losfotografiert. Nun ist nichts mehr sicher. Als kürzlich ihre Freundin hier war (die hat jetzt NATÜRLICH auch IG) und die beiden Waffeln backten, mussten diese natürlich erst mehrmals fotografiert und online gestellt werden, bevor wir essen konnten (ICH mache sowas übrigens nicht... oder nur ganz, ganz selten).




Danach schrieben sie sich gegenseitig Kommentare und mein Kleiner rief entrüstet: "Schreibt euch keine Kommentare, ihr steht nebeneinander, ihr könnt euch unterhalten!!" Als nächstes wurde MEINE Deko fotografiert (was ich selbst noch nicht mal getan hatte, Unverschämtheit!), sofort online gestellt und sich gestritten, weil beide nun fast das gleiche Bild hatten (MEINS!!).

Ich sage euch... diese Kinder heutzutage. Ein Glück, dass sie IG auch mal wieder
 tageweise vergisst und dass wir gleich einige (Foto-)Regeln aufgestellt haben.
Und in diesem Fall bin ich sogar mal über die Transparenz ganz dankbar.




Habt ihr auch so verrückte Bälger Zuhause? Erzählt mal.


Skandalumwitterte Grüße
Jutta



Kommentare:

  1. :-) Wie alt ist deine Tochter?
    Bei uns ist es nicht IG, sondern Pinterest.
    Aber da musste ich ihr ein Konto anlegen,
    weil sie nämlich immer auf meine Pinnwände gepinnt hat.
    Und irgendwann war mir das doch zu PINK/Glamourös/Einhornig/...
    Denn ich bekam nur noch solche Vorschläge ;-)
    Schön schaut es bei euch aus - DEINE Deko ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Hihi.... ich habe dich natürlich gleich gesehen auf Instagram.... mein Herzensmann ist übrigens nicht dort... was ganz gut ist...lach....
    Meine Großen sind auch alle dort.... aber nicht so aktiv wie ich ;))
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta,
    ich weiß nicht, was ich davon halten soll, gut finde ich das nicht. Aber das ist meine Meinung, wie alt ist denn deine Tochter?

    Ich weiß von Bekannten, da bekommen die Kinder erst ab 12 Jahren ein Handy und das ist eingeschränkt, wie und wo auch immer.

    Deine Deko gefällt mir sehr gut, jedoch ich würde da schon die Hand drauf halten, was meine Tochter bzw. mein Sohn fotografiert.

    Dein Sohn hat schon recht, man kann sich auch so unterhalten und auch Briefe schreiben.
    Ich weiß, es ist der Trend der Zeit, aber ich finde es nicht gut.

    Lieben Gruß Eva
    die weder bei Facebook, Instagram, Pinterest oder Twitter ist.
    Ich brauch das wirklich nicht aber vielleicht liegt es auch am Alter.

    Schwiegertochter und Sohn und Bekannte sowieso nicht.


    AntwortenLöschen
  4. ...ja die Kerzen flackern wieder, liebe Jutta,
    und machen es schön gemütlich...schöne Deko, die kann man ruhig überall zeigen ;-)...

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Dekoration!-
    Instagram habe ich zwischenzeitlich wieder aktiviert, um auf dem Laufenden zu bleiben bei Bloggerfreundinnen, die nicht mehr bloggen. Und ich muss sagen: Mir sagt es gar nichts... Dem Reiz der schönen Fotos erliege ich irgendwie nicht.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. deine blau/grüne flackernde Kerzen sind ja schön * und auch das sonnenlicht über die "häuser" !

    AntwortenLöschen
  7. Hihi.. dass Deine Kleine auch bei Insta ist, habe ich schon bemerkt (Nick Knatterton eben!). Allerdings habe ich ihre (Deine) Bilder nicht gesehen.. lach! Nur die Waffeln ;)) Deine herbstliche Deko finde ich absolut bezaubernd. Besonders die kleinen Häuschen haben es mir angetan, Jutta. Und die flackernden Kerzen.. hachz! Was für ungewöhnliche (Herbst-)Farben die Kerzen haben. Ich finde sie großartig (Orange- und Rottöne kann jeder, nicht wahr?!). Allerliebste Grüße, Nicole (die sich über das Wetter ärgert! Das sollen Herbstferien sein... tsss!!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und du hättest mal sehen sollen, wie sie sich über dein "Herzchen" gefreut hat! Besonders nett finde ich nun ihre englischen Kommentare (man ist schließlich international, ne). Das Wetter hat wirklich nichts mit Ferien zu tun. Aber bestimmt wird es noch!
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  8. So schön ist Deine Deko. Mir ist jetzt auch nach Kerzen und warmen Socken und Gemütlichkeit. Dass Deine Tochter jetzt instagramt - nun ja, so lange sie keine Fotos von sich ins Netz stellt... Und Kommentare auf Englisch zu schreiben, kann ja nicht schädlich sein.
    Lieben Gruß und eine gemütliche Restwoche
    Katala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nene, das wurde ihr generell verboten - Fotos mit dem Handy zu verschicken. Ja, man muss es positiv sehen, so lernt sie aktiv Englisch ;-))
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
    2. Also Fotos von Personen meine ich.

      Löschen
  9. lach :))). mit dem neuen smartphone ist bei mir auch instagram aufs handy eingezogen. und bei mir ist es eher umgekehrt. kinder und schwiegertochter in spe mußten die mama erst einmal kurz einweisen. ich glaube da brauche ich noch eine weile. ich finde das alles erschreckend transparent. da braucht es wohl wirklich ein paar regeln. liebe grüße zu dir, sabine

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.