28. September 2017

Moment mal...

Minikleiner Monatsrückblick


Habe ich nicht soeben erst den Augustrückblick gemacht? 
Kann es sein, dass das Jahr gerade extra noch mal Gas gibt?









Gesehen: Sonnige Herbsttage, schöne Herbstfarben und einen unglaublich stolzen und glücklichen Sohn.


Gehört: Weiterhin Jan Weiler "Im Reich der Pubertiere".  Eine "Zugabe" meines Mannes.

Gelesen: "Tief durchatmen, die Familie kommt" von Andrea Sawatzki (naja),"Die Toten von der Falkneralm" von Miroslav Nemec. 
Auch wenn ich das Gefühl hatte, Herr Nemec ist reichlich bemüht, in diesem Buch eine gute Figur abzugeben, hat mir der Krimi ganz gut gefallen. Vielleicht hat auch die "stürmische Bergweltkulisse", die so wunderbar mit meinen Herbstgefühlen harmoniert, dazu beigetragen. 
Auf alle Fälle ist es das haptisch ansprechendste Buch, das mir je untergekommen ist. Solltet ihr mal daran vorbeikommen, unbedingt drüberstreichen! Und dann habe ich noch mit "Bis ich dich finde" von John Irving  begonnen. Das dürfte ein Weilchen dauern. Es ist 
irre dick und sehr klein gedruckt (die Brille ruft). Beim ersten Lesen musste ich direkt an meine Großmutter denken, die irgendwann schwere Hardcoverbücher ablehnte, weil ihr die zu anstrengend zum Halten waren. Das fand ich damals etwas merkwürdig, aber jetzt verstehe ich sie doch sehr gut. Früher war ich übrigens großer John Irving Fan, mal sehen wir mir das Buch nach bestimmt 15-jähriger Abstinenz gefällt.

Gegessen: Kürbis. Und es wird noch mehr!

Getrunken: Federweißer.

Geärgert: Über Viren.

Gefreut: Dass ich auf dem Heimweg vom Supermarkt dreimal hintereinander ein Eichhörnchen gesehen habe (an der fast gleichen Stelle).

Gelächelt: Über meinen Kleinen. Zum einen wie er nach seinem ersten Schultag im Laufschritt nach Hause gedüst ist (um die Schultüte endlich auspacken zu können) und über seine "Umständlichkeit". Nimmt er beim Hausaufgabenmachen einen Stift aus seinem Federmäppchen, wird dieser nach Gebrauch sofort wieder fein säuberlich zurückgesteckt, auch wenn er ihn nach einer Minute wieder braucht. Aber das muss so! Mal sehen, wie lange das so geht ;-)
Und über "Duschen mit Mehrwert". Meine Tochter hängt neuerdings Songtexte an die Duschwand, um sie beim (nicht sehr 
beliebten Duschen) auswendig zu lernen. Die Duschdauer hat sich somit verdoppelt. ;-))

Gedacht: Wieso finde ich es wenig beruhigend, wenn auf meine Frage an die Kinder "Was macht ihr" mein Kleiner nur verdruckst 
"Wir machen was" antwortet?

Geschockt: Der Wahlausgang, was sonst. Vielleicht nicht geschockt, es war ja abzusehen, aber doch sehr stark irritiert.

Getan: Kinder eingeschult (die weiterführende Schule gilt ja auch ein bißchen als Einschulen, oder?), eine kleine (eigentlich sehr hübsche) Maus ums Haus herumschleichen sehen und mit Kuchen verwöhnen lassen (jeden Monat darf ich ein kleines Kuvert öffnen, welches etwas Schönes für mich bereithält - ein Geburtstagsgeschenk meiner Familie) und diesen Monat werde ich "bebackt".

Gewundert: Wie schnell es doch dunkel wird (und ganz viel darüber gejammert).

Geplant: Statt der Hocker-Husse (die ich nun nicht mehr brauche, weil ich einen neuen Sessel (siehe "Gekauft" mit Hocker habe) nun einen Schal für mich oder meine Tochter zu stricken. Gerade eben noch bin ich sehr motiviert, das gilt es auszunutzen!

Gekauft: Einen gemütlichen Sessel und eine Lieblingstasse.

Geklickt: Ich habe das für euch getestet und kann es wärmstens empfehlen.








Septembergrüße
Jutta


Verlinkt mir Birgitts Monatscollagen-Sammlung



Kommentare:

  1. hallo jutta, bei dir zuhause ist ja immer was los ;). hier ist es deutlich ruhiger geworden, seitdem die großen jungs ihr leben mehr und mehr außerhalb verlagern. da ist oft nur ein zettel auf der küchentheke beim nachhausekommen: schlafe heute... ... ;). aber auch das hat seinen reiz. da kann man nämlich gleich die schuhe in den flur stellen und sich ganz und gar der eigenen bequemlichkeit hingeben - lach. einen ereignisreichen september hattest du da. und wie lieb ist das denn mit den umschlägen zu deinem geburtstag? da haben sich deine lieben ja was tolles ausgedacht :). ganz liebe grüße vonne couch, sabine

    AntwortenLöschen
  2. Sehe ich da wirklich ein Huhn bei Dir hocken, Jutta?! Warte ich muss erstmal meine Augen reiben. Tatsächlich! Habt Ihr nun Hühner?! Ach, das würde ich Deinen Beiden von Herzen gönnen. Die Idee mit den Monatsumschlägen finde ich total genial. Doch "Backen" wäre bei uns momentan außen vor - mein Backofen ist kaputt.. seufz! Und deshalb kann ich auch nicht diese herrliche Duftnote ausprobieren. Oder meinst Du das klappt auch in der Mikrowelle? "Tief durchatmen, die Familie kommt" von Andrea Sawatzki habe ich auch schon gelesen.. und meine Meinung war die gleiche. Schmunzeln musste ich über Deinen Kleinen, Jutta. Ein aufgeräumtes Federmäppchen? Mein Sohnemann hatte sich direkt ein "Schlampermäppchen" ausgesucht.. lach! So isser ;)) So, und nun wünsche ich Dir noch viel Spaß beim Stricken. Ganz liebe Grüße, Nicole (die auch schon Federweißen getrunken hat. Kennst Du "Weißer Lauser"? Sehr zu empfehlen.. mmmh!)

    AntwortenLöschen
  3. Ja Wahnsinn, schon wieder bald Oktober! Schöner Rückblick :-) John Irving Bücher stehen hier auch uralte im Regal, vielleicht wäre das eine Geschenkidee für den Mann. Liebe Grüße und dass der Kleine hoffentlich lange viel Spaß an der Schule hat

    AntwortenLöschen
  4. Grins. Federweißer habe ich auch für mich entdeckt...vielleicht liegt es ja daran, dass ich älter werde...;-))). Der September war rasend schnell herum...irgendjemand dreht da am Rad...Naja...und die Wahl...ich habe dazu etwas auf meinem Blog geschrieben. Dir einen schönen Oktober! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Ein turbulenter Monat und ja die Zeit scheint sich noch extra beeilen zu wollen. Ich bin ganz erstaun das wir uns dem letzten Jahres-Quartal nähern, aber ändern können wir nichts daran.
    Lieben Gruß
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  6. Spannender Rückblick und wunderbar bebildert!
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  7. Bis auf die Viren, die den kleinen Mann auch schon entdeckt haben, ist es ein schöner Rückblick.
    Und ja, die Zeit rennt. Mir kommt es auch gerade so vor und genieße die Zeit mit tollem Herbstwetter umso mehr.
    Liebe Grüße
    Anette
    P.S. Ich habe dich gerade bei Insta entdeckt und folge dir nun. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Das war ja ein ereignisreicher September. Den Kommentar zu schweren Büchern kenne ich von meiner Mutter auch. Mich trifft das nicht, weil ich immer am Tisch lese.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Jutta,
    oh, nun ist der September schon wieder rum. Bei Dir war einiges los und gelesen hast Du auch ganz viel. Die Viren hättest Du nicht unbedingt haben müssen, aber ansonsten hört sich der Monat doch nicht schlecht an, oder?
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  10. Federweißer und Zwiebelkuchen, jaaaa, das mag ich und die Zwiebelkuchenzeit kommt und ich mag Zwiebelkuchen.
    Schöner Rückblick ach ja der Herbst hat halt noch sooo schöne Tage. :-))

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir war es heute eindreutig zu warm. Halte mir die Daumen, dass es am Samstag schön wird, wir haben 71 Kilometer auf dem Programm mit dem Fahrrad. Das ist nicht schlimm, es sind Steigungen abermit Absicht. Keine Sorge wir fahren mit den Pedelecs, das ist wirklich kein Problem.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  11. Liebe Jutta,
    Dein Monatsbericht lässt mich schmunzeln, klar gilt eine Umschulung auch als Einschulung, genau wie bei Euch hatten wir das damals auch gleichzeitg, genaugenommen sogar mehrmals, da unsere 4 Söhne immer 5 bzw. 6 Jahre auseinander sind.
    Die Zeit vergeht nicht nur bei Dir rasend schnell, ich staune auch, jetzt ist der September auch schon fast rum, Himmel!
    Sehr schöne Fotos hast Du gemacht!
    herzlich Margot
    P.S. Alleine hätte ich mich nicht in die Pilze getraut

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Jutta,
    da war im September auch ganz schön was los bei dir.
    Ich habe auch das Gefühl das die Zeit rast, schieben
    wir das mal auf den Herbst.☺
    Auf einen schönen Oktober!
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Da hat sich das Schulkind sein also schon etwas eingespielt?-
    Toll der Kupferkorb mit den Lampionblüten ( ich stehe immer noch auf Kupfer )...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jutta,
    der September war doch schwuppdiwupp vorbei, oder?
    Dein Rückblick ist aber wieder recht abwechslungsreich.
    Über Viren ärgere ich mich heute auch. Der Hals tut weh.
    Morgen in der Schule muss ich wohl mal meine Klappe halten ;-)
    Ganz liebe Herbstgrüße und einen guten Start in den Oktober!
    Melanie

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Jutta,
    ja ich finde auch dass das JAhr irgendwie das Tempo angezogen hat. Ich finde es verrückt. Der Federweißer muss dieses Jahr leider noch mal ausfallen- aber dafür ist so ein Baby-Sohn ja auch ne feine Sache :-)
    Und Kürbis gab es hier auch noch viel zu wenig.
    Ganz liebe Grüße
    VIki

    AntwortenLöschen
  16. ...schöne Herbstfarben hast du eingesammelt, liebe Jutta,
    und auch sonst klingt dein Monat ganz gut...dass nun schon der September vorüber ist, erstaunt mich auch...ich glaube, mit Urlaub vergeht er nochmal schneller...schön, dass du wieder mit dabei bist,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.