29. September 2017

Freitagsblümchen und "siebenVORsieben auf Instagram"

Schon wieder Freitag!
Der Alltag braust nur so dahin. Die Tage werden kürzer, die Kinder finden neue Freunde an
den Schulen, man selbst werkelt so dahin und wenn man Glück hat, findet man Zeit diese
wunderbaren Herbsttage zu genießen.





Ich selbst war schon unbändig froh, endlich meine - vor Wochen gekauften - Pflanzen einzutopfen und dekorativ vor die Haustür zu stellen (ich erwähne jetzt nicht, dass eine bereits das Zeitliche gesegnet hat). Spaziergänge im Wald, Kastaniensammeln mit den Kindern (na gut, wo auch??)  - Fehlanzeige.

Doch immerhin habe ich es geschafft, uns gestern Nachmittag mit frischen, selbstgebackenen Sckokobrötchen zu verwöhnen. Die kamen vielleicht gut an. Ganz warm waren sie noch. Mhhhh.


Das "Teilchen" ist bereits angebissen, deshalb sieht es etwas deformiert aus ;-)


Und weil sie, wie immer, auch noch die Jutta-Ratz-Fatz-Gelingarantie mitbringen, 
teile ich sie hier mit euch.

Ich habe eine extra kleine Menge gebacken, weil sie frisch einfach am besten schmecken 
(und diesmal keine Horde kindlicher Freunde eingefallen war). 

Man nimmt 250g Mehl, eine Prise Salz, 60g Butter, zwei Eier, einen EL Zucker und 10g aufgelöste Hefe (ich mache das immer mit etwas Zucker in einer Tasse) und knetet daraus (möglichst lange) einen glatten Hefeteig. Dann lässt man diesen erstmal eine ganze Weile gehen (je länger desto besser - in meinem Fall war es diesmal wegen schlechten Zeitmanagements aus Zeitmangel recht kurz).

Anschließend knetet man ihn nochmals durch und fügt dabei einige Schokoladenstückchen, wie beispielsweise Schokotröpfchen (in meinem Fall war es ein Schokoosterhase) hinzu.
Klare Regel: je höher die Schokoladenkonzentration desto größer der Genuss der Kinder ;-))

Dann werden daraus kleine "Brötchen" geformt (in meinem Fall wurden es neun Stück),
man heizt den Ofen auf 180 Grad vor - lässt solange die Brötchen nochmals gehen -
und backt sie schließlich etwa 12-15 Minuten.

Da bei uns tatsächlich noch mindestens ein weitere Osterhase sein Unwesen treibt,
wisst ihr, was ich demnächst nochmals backen werde ;-)




Meine heutigen Blümchen habe ich "aus dem Garten mitgebracht".
Mit dem Einzug der herbstlichen Pflanzen-vor-der-Haustür-Verschönerung, musste die mittlerweile recht unansehnliche Dahlie weichen. Natürlich nicht ohne vorher noch schnell die letzten Blüten abzuzupfen und mit ein paar Stielen der Fetten Henne anzureichern.




Ja und zum Schluss darf ich noch meine allerneueste Neuigkeit verkünden.
Ich bin doch nun tatsächlich auch bei Instagram. Yep! Nach Zeiten des Zauderns und Überlegens, habe ich nun einfach mal damit begonnen. Mal sehen, wohin die (Bilder-) Reise mich führt. 

Und nun wünsche ich allen ein schönes letztes Septemberwochenende.


Instagramumnebelte Grüße
Jutta


Verlinkt mit Holunderbluetchen


Kommentare:

  1. Oh klasse, da folge ich dir doch gleich mal bei Instagram :-)
    Einen schönen Freitag dir,
    Silvia

    AntwortenLöschen
  2. dein sträußchen ist bezaubernd.
    ich schicke dir liebe grüße aus südtirol
    liebst andrea

    AntwortenLöschen
  3. Na dann muss ich gleich mal auf Insta schauen liebe Jutta :) Hier in Eien gibt ed Kadtznien noch und noch..... da muss ich mich schon sehr zusammenreißen, dass ich nicht Unmengen davon nach Hause mitschleppe .... lach..... Wunderschön ist dein Sträußchen ❤️
    Liebste Grüße aus Wien
    Christel

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ja.. da erzähle ich Dir gerade, dass mein Backofen kaputt ist und was machst Du? Du kommst mit einem sündhaft leckerem Schokobrötchen-Rezept daher.. tsss!! Hihi.. jetzt mal im Ernst: vielen Dank für das Ratz-Fatz-Rezept da bin ich immer für zu haben und ich hoffe, mein GG hat am Wochenende Zeit meinen Ofen zu reparieren.. meinen Ofen?? Pfff.. unseren Ofen! Deine Blümchen sind bezaubernd, Jutta. Ich mag Dahlien so gerne! Und gemeinsam mit der Fetthenne sehen sie wunderbar herbstlich aus. Ganz liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. MMh, das sieht ja lecker aus und dein Sträußchen ist auch mal wieder zauberhaft.

    Bei Instagram sowie Facebook habe ich es gar nicht und bin dort auch nicht angemeldet, also komm ich da wohl auch gar nicht rein.

    Muß ja auch nicht überall dabei sein :-)))).

    Lieben Gruß Eva
    habe ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  6. Heute keine Gräser😄?
    Die Kerzenständer fehlen noch in meiner Sammlung...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Instagram, da habe ich dich echt vermisst, liebe Jutta, ich freue mich und sage bis gleich ;) !
    Blumen sind jetzt Nebensache ,) Ein Schokobrötchen hätte ich genommen, jetzt heißt es selber backen ;) !
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  8. Na, dann werde ich gleich auch mal nachschauen, wo du bei Instagram zu finden bist.
    Liebe Grüße
    ANdrea

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Jutta,
    bei den Schokobrötchen hätte ich auch zugegriffen
    und deine Freitagsblümchen sind zauberhaft.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. so ein schokobrötchen würde ich jetzt glatt nehmen. mich hat die allergie wieder aus dem bett getrieben. und jetzt sitze ich hier bei kaffee (mitten in der nacht) und sehe deine leckeren brötchen ;). und da ich weder eier, noch hefe zuhause habe, wird es wohl auch beim anschmachten bleiben - lach. deine blümchen sind herrlich. instagram ist für mich immer noch ein buch mit sieben siegeln. nur fotos? ohne text? liebe grüße zu dir ins wochenende, sabine

    AntwortenLöschen
  11. Das Sträußchen finde ich ja total entzückend. Meine Dahlien waren heuer nicht wirklich so toll, regen und Schnecken haben Ihnen ganz schön zu gesetzt.
    Das Rezept für die Schokobrötchen habe ich direkt mal abgespeichert, hört sich sehr lecker an.
    Ich nutze Insta zwar nicht so oft, werde aber nachher mal ausschau nach Dir halten
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  12. ein entzückendes sträußchen! versuch mal schokobrötchen gleich nach dem abkühlen einzufrieren und später wieder im backofen aufzubacken. ich mach das immer mit meinen quarkbrötchen und die sind dann fast wie frisch gebacken! einmal arbeit...!
    auf insta folge ich dir natürlich sofort.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  13. Das Sträußchen gefällt mir sehr gut. Besonders die Dahlien sind toll!
    Mmmhhh, das Schokobrötchen sieht lecker aus.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  14. ...ach ja, diese Osterhasen, die habe ich auch immer verbacken müssen, weil sie Keiner so essen wollte, inzwischen haben wir sie hier abgeschafft ;-)...schöne Blumen, liebe Jutta,
    und jetzt folge ich dir mal auf IG,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.