30. Mai 2017

Moment mal...

Minikleiner Monatsrückblick










Gesehen: Einen kleinen, sehr glücklichen Jungen, der sein Seepferdchen geschafft hat. Glückwunsch, mein Süßer!

Gehört: So viel wildes Mädchengekreische (nein, nicht Justin Bieber, Wasserbomben), dass es bis an mein Lebensende reicht.

Gelesen:
"Coole Eltern leben länger. Geschichten vom Erwachsenwerden" von Kaminer. Ich habe hier einen großen Stapel 
ungelesener Bücher liegen, aber ich komme einfach nicht dazu. Leider leide ich momentan unter Schlafproblemen und fühle 
mich abends meist so erschöpft, dass ich keine einzige Zeile mehr lesen mag (was natürlich nicht heißt, dass ich dann 
auch einschlafen würde...)

Gegessen: Ich gestehe - ich bin derzeit hummussüchtig!

Getrunken: Uaaaahh, man muss wirklich nicht alles ausprobieren. Vor allem kein Bananen-Erfrischungsgetränk mit Mate-Auszug 
und Guarana. Schüttel. Keine Ahnung was mich da beim Kauf geritten hat (vielleicht wollte ich einfach wacher sein?)
Dazu jede Menge "individuelle" Mixgetränke, denn mein Kleiner hat seine Liebe zum Mixer wiederentdeckt.
Außerdem: Apfelsäfte zu Testzwecken.


Geärgert: Also in erster Linie über mich selbst über diesen hundsgemeinen Laptop, der ein Eigenleben führt und der hinterrücks 
meinen gesamten Monatsrückblick gelöscht hat. Ich habe es Astrid schon gesagt, im nächsten Leben heirate ich einen 
IT-Spezialisten (sorry, lieber Ehemann, aber man muss Prioritäten setzen ;-))
Aber eigentlich habe ich mich bereits seit Monaten sehr über unsere Bürgermeisterin geärgert, denn wir laufen hier in ein akutes Betreuungsproblem, was Kinder anbelangt und es wird einfach nicht gehandelt. Seit Jahren ist das bereits abzusehen, dazu kommt 
ein großes Neubaugebiet (nene, da ziehen ja erfahrungsgemäß keine Familien hin) und getan wird dennoch nichts. 
Solch ein Verhalten kann ich einfach nicht nachvollziehen.

Gefreut: Über ein ganz zartes Tschilpen, als ich am Sonntag auf meiner Liege döste. Die Amselmama, die immer ganz eifrig 
unsere Efeuwand anfliegt (direkt an der Terrasse - ganz schön mutig) hat Nachwuchs bekommen. Und ich hatte schon ein ganz 
schlechtes Gewissen, weil ich - nicht an die Amsel denkend - zur Party eine flatternde Girlande ganz nah am Nest befestigt hatte. 
Hat sie aber glücklicherweise nicht abgehalten, die Löwenmama!

Gelacht: Vor Erleichterung, als mein Kleiner - nachdem ich einen lauten Schrei ausstieß - gerade noch rechtzeitig den Mixer stoppte. 

Der Deckel fehlte! Sowas kennt man ja sonst nur aus Filmen.
Und als mein Sohn und dessen Freund die Wasserbahn im Garten aufbauen wollten, es aber nicht schafften, ich mich dann 
gnädigerweise aus meinem Liegestuhl schälte, die gesamte Bahn aufbaute und der Freund dann ganz ernsthaft und mit einem 
leicht seligen Lächeln auf den Lippen meinte: "Das Aufbauen macht so Spaß!"

Gedacht: Extremer Temperatursturz, peitschender Regen, klatschnasse Klamotten und Wind. So sieht also das Leben einer "Spielermutti" aus. Na vielen Dank auch. Glücklicherweise wurde das Spiel dann abgebrochen, denn ich hätte mich nach der Pause auch keinen 
Millimeter mehr aus der Kabine Richtung Fußballfeld bewegt. 

Getan: Einen schönen 10. Geburtstag (ich war seit x-Jahren mal wieder bowlen) sowie eine lustige Kinderparty gefeiert und, was mich ganz besonders freute, an einer Kräuterexkursion (mit anschließendem Zubereiten eines Wildkräuterbuffets) teilgenommen. Die Veranstaltung war ein Muttertagsgeschenk von mir und wir beide, meine Mutter und ich, hatten viel Freude dabei. Ich würde sogar sagen, es war perfekt: eine sympathische und kompetente Kräuterexpertin, ein schöner Park, in dem wir die Wildkräuter entdecken durften, eine nette Gruppe und die richtige Menge an Informationen. Lustigerweise habe ich ein paar Tage zuvor dieses Kochbuch auf einem Blog entdeckt, welches "unsere" Kräuterfrau geschrieben hat. Der Einband gefällt mir schon mal ausgesprochen gut. Sollte ich nun wirklich häufiger mit Wildkräutern kochen (was gar nicht so einfach ist, denn zum einen bin ich gar nicht so häufig in der Natur und zum zweiten, muss man die Wilkräuter nach der Ernte auch verhältnismäßig schnell zubereiten), wird es vielleicht irgendwann mal in meiner Kochbuchregalreihe stehen.
Und last but not least erstmalig Segway gefahren!

Gewonnene Erkenntnis: Wenn man meinem Kleinen eine Wasserpistole an die Hand gibt, ist er die nächsten drei Stunden beschäftigt.

Geplant: Viele schöne Radtouren mit der Familie (vielleicht mit einem Picknick?), nachdem nun alle Familienmitglieder 
(halbwegs) sicher fahren.

Gekauft: Einen Mixer! Ich bin so glücklich. Energiekugeln herstellen, Nüsse zerkleinern... alles kein Problem mehr. Endlich habe ich 
ein leistungsstarkes Gerät. Mein Sohn meint übrigens, ich hätte das Teil für ihn gekauft, damit er nun ununterbrochen Getränke mischen 
kann und nicht immer warten muss, bis die Spülmaschine den Mixer wieder ausspuckt. Einen für die Spüli, einen für ihn, so denkt er. 
Nun, ich habe ja bereits mehrmals erwähnt, dass ich sehr pragmatische Kinder habe. Und dabei kann man den Neuen (angeblich) 
gar nicht mal in die Spülmaschine geben, was eigentlich ein ziemlich starker Minuspunkt ist.

Geklickt: Na wenn ich DAS mal früher gewusst hätte... (ihr müsst euch das Video ansehen), wobei ich hätte ja die Puste schon gar nicht.










Übrigens, wenn ich mir die Bilder vom letzten Monatsrückblick ansehe, 
kommt es mir vor, als lägen zig Monate dazwischen. 
Geht euch das bei euren auch so?


Maigrüße
Jutta





Kommentare:

  1. So ein leistungsstarker Mixer steht hier ja auch auf der Wunschliste, ich sag nur Mandelmus und Energiekugeln...lach.... Was hast du denn für einen gekauft liebe Jutta? Dein Monatsrückblick ist ja mal wieder so toll... Schlafprobleme... ja da schläg sich wahrscheinlich jede Frau ab etwa 40 damit rum... ich nämlich auch... seufz.... wird das mal wieder besser?
    Liebste Grüße in die neue Woche... ich drück dich mal lieb ♥
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. So, jetzt gestehe ich mal: Das mit dem IT-Spezialisten als Ehemann hab ich auch schon oft gedacht, als ich verzweifelt Stunden für irgend ein Mini-Programmier-Dingens im HTML gebraucht habe und mir andere erzählen... "das macht mir immer mein Mann, der hat das in 5 Minuten, ist Informatiker" Aha, super, freut mich für dich... Uaaaaahhhhh
    Und das mit den Schlafproblemen kommt mir auch so bekannt vor :-)
    Deshalb schiebe ich auch jede Änderung auf dem Blog immer ewig vor mir her, was sonst gar nicht meine Art ist, aber da weiß ich, dass ich bestimmt wieder irgendwo festhänge und das kostet dann immer soooo viel Zeit.
    Dein Wassermelonen-Sommer-Mädchengeburtstags-Einladungen und Deko sind wieder mal der Hammer!
    Herzliche sonnige Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  3. also, ich war 15 (glückliche) jahre mit einem it-mann verheiratet, und die einzigen male, die wir gestritten haben, ging es wirklich immer um meinen pc - lach. das ist wahrscheinlich so wie mit dem gärtner als ehemann, der es nie schafft den eigenen garten zu gestalten ;). vielleicht tröstet dich das ;). das malheur mit dem mixer hätte ich ja gerne zu ende gesponnen. wahrscheinlich hätte ich dann wirklich einmal mit farbeimer und pinsel vorbeikommen müssen - grins. ich wünsche dir einen aufregenden juni. die temperaturen sollen ja vielversprechend werden. liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  4. ...ein bunter Rückblick, liebe Jutta,
    dein Mai war anscheinend schön und ausgefüllt...Wildkräuterwanderung klingt toll, das möchte ich auch mal wieder machen...und zeigst du dann mal, was du mit Wildkräutern gezaubert hast?...Bürgermeisterin die sich nicht um Betreuungsplätze kümmert? ich dachte, bei den Frauen sei das besser...

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Oh, über untätige Bürgermeister kann ich mich auch immer noch aufregen. Wir haben in unserer Stadt das gleiche Problem und bekamen für den kleinen Mann auch keinen Betreuungsplatz. Und das nächste Baugebiet steht schon in den Startlöchern..... Das soll mal jemand verstehen!
    Wie schön, bei dir blüht schon der Lavendel. Dein Rückblick sieht so sommerlich aus. Schön!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  6. ALLLLLSSSSSSSSSOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO,

    bei mir bruddelt man, dass ich soviel im Monat mache!! Was machst du?

    Noch mehr!

    :-)))

    Mein lieber Herr Gesangsverein, das war ne Menge und auch als Eventmanagerin bist du doch immer unterwegs. Puuuuh, ich bin fertig fix und foxi.

    Ich wünsche dir frohe Pfingsten.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  7. ich hatte großes vergnügen beim lesen deines rückblicks und hab mir gerade noch das papabab-video angesehen. soo süß!! wir haben unsere tochter immer im auto rumgefahren, damit sie einschlief. hätte ich das mit dem pusten vorher gewusst, wäre unsere benzinrechnung nicht so hoch geworden!
    glückwunsch dem sohn zum seepferdchen - ein großes ereignis!!
    liebe grüße und wunderbar pfingsttage!
    mano

    AntwortenLöschen
  8. Ooooooooooooooooooohhhhhhhhhhhhhhhhmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm! Vielleicht sollten wir mit diesem Ton mal die Welt beschallen? Was für ein süßes Video, Jutta! Und Dein Kleiner hat sein Seepferdchen gemacht? Einfach großartig!! Was hattet Ihr doch Glück mit dem Geburtstagswetter.. wenn ich mir jetzt so die Bilder von der Feier anschaue und nach draußen blicke.. seufz! Schon seit ein paar Tagen scheint der Herbst sich breit zu machen.. auch heute REGEN.. voll doof! Nach dem Buch Deiner Kräuterfrau muss ich gleich noch gucken ;) Wie toll, dass Du und Deine Mutter so einen schönen Tag hattet. Und Du bist Segway gefahren.. uuuiih! So hat mein GG Miami unsicher gemacht.. tsss.. von wegen Geschäftsreise ;)) Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen