2. April 2017


Völlig losgelöst - Willkommen bei unserer Weltraumparty!


Dieses Lied von Major Tom habe ich früher geliebt und ja, ich freue mich immer noch, wenn es tatsächlich mal im Radio läuft. 
Aber darum geht es heute ja nicht. Heute zeige ich euch ein paar Bilder und Spiele von der Weltraumparty meines nun 6-Jährigen.





Zuerst muss ich euch meinen ganzen Stolz zeigen. Meine Raketentorte. 
Ganz viel Liebe habe ich da hineingesteckt und innen hat sie einen Hohlraum, der mit Smarties gefüllt ist (blöderweise habe 
ich beim Anschneiden natürlich mal wieder das Fotografieren vergessen, grmml). Ich fand sie unglaublich toll, aber um ehrlich 
zu sein, die Kinder waren unbeeindruckt. Hätte ich ein Schüsselchen Smarties auf den Tisch gestellt, hätten sie 
das genauso gut gefunden. Pah, Banausenbande! 


Kennt ihr schon die neuesten Space-Bubiköpfe? ;-)
 
 



Übrigens war das meine erste "gemischte" Party, sprich es waren Mädchen UND Jungs eingeladen. 
Denn selbstverständlich musste (u.a.) die große Liebe meines Kleinen dabei sein (welche kam und 
innerhalb von zwei Minuten erstmal die Hälfte der (essbaren) Tischdeko wegnaschte ;-))



 


Nach dem obligatorischen Geschenkeauspacken mit Flaschendrehen und der Kuchenschlacht (das Grüne ist 
übrigens Alliengrütze - manche nennen es auch Götterspeise - und war nach 5 Minuten vernichtet), stimmten wir uns 
erstmal auf das dunkle All ein. Wir verdunkelten das Wohnzimmer und spielten bei Discolicht Kegeln. Dazu steckte ich 
Leuchtstäbe in kleine Plastikflaschen und zweckentfremdete einen Hamsterball (was es nicht alles gibt, ich möchte 
kein Hamster sein), den ich ebenfalls mit Leuchstäben präparierte.


  
Alliens sind doch wirklich überall!
 

Glücklicherweise bemerkte mein Mann, das Pochen gegen die Rollos, denn... ähem...räusper,  
da hatten wir doch glatt ein Kind im Garten vergessen... ;-)

 

   
Nachdem alle Astronauten in spe gut im dunklen All zurechtkamen, wurde die Rollos wieder hochgezogen und  
wir starteten mit der Astronautenprüfung, bei der die Kinder gemeinsam verschiedene Aufgaben lösen durften. 
Da mussten beispielsweise Saturnringe über eine Rakete geworfen werden oder Muttern von Schrauben unter 
Wasser (mit viel zu großen Handschuhen) gelöst werden.



 





Besonders haben die Kinder dieses Spiel geliebt. (Und es braucht quasi Null Vorbereitung. Zwei T-Shirts
vom Mann und schnell die Sofakissen geschnappt und fertig ist es). Die Kinder wurden gut "gepolstert" 
und mussten dann versuchen, das am Rücken des Gegners befestigte Tuch zu schnappen. 
 



Als letzte Prüfung falteten wir noch Papierflieger, die durch eine mit Löchern versehene  
Papiertischdecke nach draussen, in den Garten, fliegen mussten.

  


 Dann hieß die Mission "Das Weltraumabenteuer darf beginnen, wir fliegen zur Sonne!". Ha, weiß doch jedes Kind, 
dass es da zu heiß ist, deswegen kurzer Zwischenstopp an unserer Haus- und Hof-Eisdiele zum vorherigen Abkühlen.

Eisschleckend zogen wir weiter Richtung Wald, wo diverse Raketen gestartet wurden, Mondscheine (Zwischenstopp Mond) gesammelt und über einen Hindernisparcours balanciert werden mussten. Eine Brauserakete wurde "gezündet (schaut 
mal hier, das ist total witzig und so einfach) und schließlich fanden wir die Sonne, 
die einen Hinweis auf ein Versteck mit kleinen Geschenke enthielt. 



 
Als wir uns auf den Rückweg zu unsere "Homebase" machten, kam plötzlich noch ein Anruf: "Achtung, im Garten von Freunden 
schlug doch tatsächlich gerade ein Meteorit ein". Also schnell hin und den Meteoriten gesichert (und Nicole, falls du das liest, nochmals ein großes Danke dass du das so wunderbar mit dem Sandhaufen arrangiert hast!!). Zuhause durfte dieser dann wie beim "Schokoladenessen" ausgepackt werden, sprich, man musste eine 6 Würfeln, dann Mütze, Schal und Handschuhe (diese haben wir aber bald weggelassen, weil das so ewig dauerte) anziehen und dann durfte ausgepackt werden... bis eben die nächste "6" kam. Dieser Meteorit, den ich ürbigens von Anne habe, kam auch schon bei der Detektivparty meiner Tochter zum Einsatz 
und wurde damals als Bombe im Auto gefunden. 




Während dann die Pommes im Ofen und die Raketenwürstchen (Mist, auch da habe ich ein Foto vergessen, die kamen 
nämlich raketenmäßig an) auf derm Herd langsam warm wurden, spielte die Meute noch eine Runde Fußball und nachdem 
ich darauf hingewiesen hatte, den Ball doch bitte nicht eiskalt aus meinen Blumenbeeten herauszukicken, habe ich noch 
die wage Hoffnung, dass meine Pflanzen diese Aktion überlebt haben ;-))
Es ist übrigens immer wieder ein Phänomen, dass Gemüse, sobald es "in Form" gebracht wurde - bei uns gab es diesmal Gurkenscheiben in Sternenform - ratzfatz aufgefuttert wird.

Glücklicherweise kenne ich mich und habe vorher schon ein paar Bilder von den Spielen gemacht,
denn während der Feier vergesse ich das jedes Mal! 
Allerdings habe ich gerade beim Durchsehen der Bilder bemerkt, dass wir doch tatsächlich ein Spiel ausgelassen haben. 
Das Training zur Abwehr der Alliens. Und dabei war ich so stolz auf mein Allienlaserirgendwas (jaja von wegen Pazifistin und so). 
Schade, die Kinder hätten es bestimmt geliebt.




  Mit Verspätung (wie immer) ging dann auch diese Party zu Ende.
Es wurden noch die Mitgebseltüten verteilt, die Raketen und Papierflieger zusammengesucht und mitgegeben 
und ein glückliches und entspanntes Gefühl blieb zurück - sowie ein eifrig seine Geschenke aufbauender Junge!




Und jetzt? Jetzt darf's auch bei mir richtig schön österlich werden!
Mal sehen, wann der erste Hase hereinhoppelt.

Hier gab's übrigens die Einladungen dazu (falls Sie gerade erst zugeschaltet haben ;-)) 


Raumfahrtgrüße
Jutta



Verlinkt bei Creadienstag




Kommentare:

  1. Hallo Jutta,
    darf ich mir zum nächsten Geburtstag auch eine Mottoparty wünschen?
    Du hast auch fast 1 Jahr Zeit für die Vorbereitung! ☺
    Das war bestimmt toll und dein Sohn der Weltraum-Held.
    Echt, du hast den Wunsch deines Kleinen wirklich super umgesetzt.
    Noch einen gemütlichen Sonntag, Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Boooaaaah! Wat für 'ne dolle Party!! Ich bin total begeistert und überlege gerade, ob ich die Fotos meinem großen Kleinen zeigen soll. Mensch, Jutta! Du bist wieder über Dich selbst hinausgewachsen (als ob das je gehen würde ;)). Was für eine super Deko.. die Weltall-Tischdecke ist der Hammer und die kleinen Planeten, Sterne und Ufo's darauf.. Wahnsinn (Wo bekommt man so etwas her)!! Die kleinen Ufo's auf dem Bubikopf schießen echt den Vogel ab.. was für eine Idee!! Auch die Spiele sind der Hit! Du merkst ich bin absolut begeistert und einbissel traurig, dass ich nicht eingeladen wurde ;) Ich hätte zu gerne, den Meteoriten gekillt ;)) So eine Party möchte ich auch feiern.. yeah! Weißt Du was? Ich überrede einfach meinen Kleinen! So groß wird er ja nun doch nicht ;)) Allerliebste Grüße, Nicole (die sich gerade fragt, ob Du die Einladungskarten samt Spieleeinladung und Astronautenausweis im Shop vertreiben wirst??? Also, eine Käuferin hättest Du bereits!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nochmal: Wo, um Himmels, bekommt man denn heute Filmdöschen her.. guck verlegen?!!?

      Löschen
    2. Fotografierst du etwa digital??? Okay, im Ernst, ich habe mir tatsächlich überlegt, ob ich eine Anmerkung zu den Filmdosen schreiben soll, nach dem Motto "Wer hat die schon noch..." (aber der Text ist eh so lang). Tja, Messie-Jutta hat die natürlich!!! ;-)) Ich muss nur irgendwann eine schöne Bastelidee mit Filmdosen sehen (die ich übrigens niemals selbst nachbasteln werde) und schon sammel ich die vorichtshalber mal. Ne jetzt erinnere ich mich, ich wollte ein Hörmemory für meine Kinder machen.... äh damals, als sie klein waren... Also falls du welche brauchst, ich kann dir welche schicken. Vielleicht sollte ich sie aber auch für teuer Geld vertreiben???? (seltenes, rares Gut und so ;-))
      Aber deine Begeisterung freut mich. Sehr sogar! Und du wirst lachen, ich arbeite tatsächlich gerade an Kindergeburtstagssets. Aber solltest du (oder eine andere nette Leserin/Leser) gerne den Astronautenausweis haben, sende ich diesen gerne das PDF zu.
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
    3. Eine PDF-Datei wäre geradezu genial, Jutta!! Sind die Astronauten-Prüfungen dann auch dabei? Ach, Jutta.. ich könnt Dich knutschen!! Ganz herzlichen Dank! Hab' einen wunderbaren Sonntagabend! Drücker!!

      Löschen
  3. Wow, wow, wow! Genial!
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Hallooo Jutta,
    ich habs gestern nicht mehr geschafft, aber heute bin ich gerne Gast bei deiner Weltraumparty. Mein Gott hast du dir viel Arbeit gemacht, ich bin begeistert und bin gleich mittendrin als Weltraumoma.

    Ist das schön, du bist wahrlich eine Eventgeburtstagsmamaeventmanagerin.

    Ich muß nochmals gucken und werde den Bildschirm abschlecken, damit ich wenigstens noch etwas mitgekomme. Ich fürchte aber, dass das nicht geht.

    Das ist soooo Spitze.

    Lieben Gruß Eva
    die Kinder hatten mit Sicherheit ihren Spaß.

    AntwortenLöschen
  5. Wow, ich bin total begeistert, was du für deinen Bub gemacht hast.
    Wirklich genial! Die Torte, die Spiele und die Deko.... Wahnsinn!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  6. Das muss eine tolle Party gewesen sein. Die Raketentorte ist zu Recht Dein Stolz. Sehr schön. Die hätte ich auch genommen.
    Lieben Gruß und eine schöne Woche
    Katala

    AntwortenLöschen
  7. Wow!!! Was für eine tolle Weltraumparty.So viele tolle und liebevoll gestaltete Ideen.Es hat bestimmt einen großen Spaß gemacht.
    Mit etwas Geduld bekommt man Filmdosen in Drogeriemärkten mit Fotoservice.Es gibt ja noch Menschen die analog fotografieren. Oder auch im Fotofachgeschäft.
    Genieße die gelungene Party. Ach, ja die Raketentorte ist bzw.war der Oberhammer.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  8. Genial: Der spacige Bubikopf! Und das Spiel! Schade, dass ich kaum noch solche Feiern gestalten muss ( na ja, die letzte war im Dezember ).-
    Freut mich, dass ich dich zur Hasensuche animiert habe ;-)
    Eine schöne Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Da sind die Weltraumtouristen am Abend aber glücklich, hundemüde und raketenschnell in ihre Betten gefallen. Die Torte ist wirklich sehr beeindruckend!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Das war bestimmt ein super-genialer Geburtstag! Was für eine tolle Idee! Schade, dass meine Kinder schon so groß sind.... Für Jungs was Gutes zu finden, was sie dauerhaft und intensiv beschäftigt ist gar nicht so einfach. Meistens ist die ganze Planung hinfällig, wenn einer der Gäste einen Ball findet! So war es bei uns meistens! Uaaah!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Das war eine tolle Party! Alles klingt lustig, spannend, aufregend und gut durchdacht. Wie gerne wäre ich Weltraummaus gewesen und hätte heimlich zugesehen ;) !
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  12. herrlich deine weltraumparty. da bin ich glatt ein wenig neidisch, dass die beiden herren hier das kindergeburtstagsalter schon um ein paar mehr jahre überschritten haben ;). das sieht nach einer menge spaß bei euch aus. liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  13. ich hab ja schon immer deine motto-kindergeburtstags-parties bewundert, aber ich glaube,diesmal hast du den vogel abgeschossen (per rakete versteht sich!)! unglaublich, was dir da so alles eingefallen ist - vom smartiekuchen bis hin zu den hängenden satelliten! echt, alles völlig abgefahren!! die spacigen bubiköpfe find ich ja besonders witzig!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen