Donnerstag, 30. März 2017



Moment mal... 










Minikleiner Monatsrückblick



Gesehen: "Was bleibt".


Gehört: Diesmal Kaminer. Ja, ich war Lesungs-Wiederholungstäterin ;-) Sogar in der gleichen Location.
Stellt euch vor, ich, die (vor allem osteuropäische) Akzente so gerne hört, war beim ersten Mal Hörbuchhören von Kaminer 
ziemlich genervt. Ich fand es anstrengend ihm zuzuhören, den Akzent sehr hart und kein bißchen schön. Dann sah ich ihn 
in einer Talkshow, fand alles ganz wunderbar, habe mich "getraut" zu seiner Lesung zu gehen und wurde für meinen "Mut" 
auch belohnt. Humorvoll und unterhaltsam war der Abend. Ganz nach meinem Geschmack  (und jetzt mag ich auch 
seine Hörbücher ;-)).
Und eine Neuentdeckung (als Hörbuch): "Der kategorische Imperativ ist keine Stellung  beim Sex" von Horst Evers. 
Ebenfalls sehr unterhaltsam.

Gelesen:
"Ich bin eine freie Frau" von Francoise Giroud. Und - passend zur Lesung - "Meine Mutter, ihre Katze 
und der Staubsauger" von Kaminer.

Getan: Gartenarbeit, Gartenarbeit, Gartenarbeit. Noch nie hatte ich so viele Gartenabfälle wie dieses Jahr!

Gegessen: Mal wieder selbstgemachte Wirsingchips. Allerdings habe ich sie Zubereitungsart geändert. 

Nachdem ich sie gewürzt und "geölt" habe, kommen sie nun ca. 35-40 Minuten in den Ofen (bei 120 Grad Umluft).

Getrunken: Sehr leckeres (und reichlich hochprozentiges) schottisches Bier.


Geärgert: Den Kopf geschüttelt: Als ich auf einer Konferenz war und in der Pause mit meinem Handy in der Hand auf 

die Toilette huschte. Ich wollte das Mobiltelefon gerade auf die Ablage hinter der Keramik legen und dachte mir (warum auch immer) "Wenn das nun da reinfallen würde..." ja und da lag's auch schon drin - im Klo! Self-fulfilling-prophecy at it's best, würde ich sagen. Immerhin hatte ich Glück, denn die Toiletten schienen just vorher gereinigt worden zu sein. Das schließe ich wenigstens aus dem Geruch, der seitdem meinem Gerät entströmt: Toilettenputzmittel pur!! So stark, dass es nicht mehr feierlich war. Selbst nach vielem Wischen und Waschen. Sobald ich es in der Hand hatte, roch diese nach tagelanger Putzarbeit. Eieieiei... (aber es funktiniert immerhin bestens - da war mir Kaffee über den PC tatsächlich unangenehmer).

Gelacht: Mit dem Mund und mit dem Herzen - als mein Sohn nachts in mein Bett kam, sich zu mir kuschelte 
und meinte: "Mama, mit dir möchte ich alt werden." (Der kleine Kerl weiß ziemlich genau, wie er seine Mutter knacken kann ;-)

Gedacht: Wieso habe ich mein BABY
eigentlich zur Schule angemeldet. Habe ich ihn nicht gerade erst geboren????

Geplant: Es auf unserer Terrasse richtig schön gemütlich zu machen.


Gekauft: Einige Utensilien für eine standesgemäße Weltraumparty. 

Geklickt: Interessante Einblicke. ich mag sowas.





  

Das erste Vierteljahr ist um!!


Märzgrüße 
Jutta






Kommentare:

  1. Was für ein interessanter Link, Jutta! Ganz andere Welten, nicht wahr?! Und Dein Baby ist nun schon 6 geworden.. seufz! (Habt Ihr eigentlich meine Mail gesehen? Ich hoffe, ich habe seinen Geschmack getroffen.. grins!) Der junge Mann kommt in die Schule. Glaub' mir, er wird mit seinem Charme die Lehrerinnen um den kleinen Finger wickeln. "Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex" - da musste ich laut lachen. Was für ein Titel. Alles in allem sieht Dein März wunderbar bunt und frühlingshaft aus. Und Du hast das "A" auf die Reise geschickt? Vielen Dank dafür! Ganz liebe Grüße und einen dicken Drücker (ich kann gar nicht anders ;)) Deine Hasenfratze

    AntwortenLöschen
  2. Was für herrliche Frühlingscollagen!
    Sehr gelacht habe ich über deine Handy-Geschichte. Immerhin funktioniert es noch...
    Den letzten Link muss ich mir noch mit etwas mehr Muße anschauen, denn er scheint sehr interessant.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Bilder und unterhaltsame Geschichten drumherum!
    Liebe Grüße schickt
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    die Kleinen haben einen im Griff und ich glaube bei der Oma ist das noch mehr als bei den Eltern und ja die Zeit geht so schnell vorbei.

    Mein Handy auf dem Clo habe ich noch nie gemacht, aber ich dachte das neulich, als ich mit der neuen Dampfbügelstation beim Sohn gebügelt habe, wenn die jetzt runterfällt und sie ist runtergefallen und war futsch. Aber ein Fall für die Versicherung und das ist ja auch gut so.

    Mit Bügeleisen stehe ich auf Kriegsfuß, wir mögen uns nicht. Ich habe mir gerade auch ein neues gekauft, aber ich kaufe hier keine teueren mehr, denn die haben höchstens eine Lebensdauer - wenn überhaupt - von 6 Monaten.

    Wladimir lese ich auch sehr gerne, habe auch ein paar Hörbücher von ihm, er hat soooo einen schönen Akzent und das Stellungssexbuch werde ich mir auch zulegen, ich habe gerade so gelacht.

    Lieben Gruß fürdein schönes Bild über den März.

    Eva

    AntwortenLöschen
  5. ...ja unglaublich, liebe Jutta,
    dass erste Vierteljahr ist um...dein März war allerdings auch gut gefüllt...schöne deine Bilder und Erzählung -ich sah dich tatsächlich vor mir, wie du entsetzt ins Clo schaust...deine Frühlingsblumen sind wundervoll...

    schön, dass du wieder mit dabei bist,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Ach, es sieht so frühlingshaft bei dir aus. Schön!
    Und die Gartenarbeit hat uns auch fest im Griff. Daher ist es recht ruhig auf dem Blog.
    Als Teenager ist mir mal das Handy ins Klo gefallen. Leider hatte ich nicht so viel Glück wie du, denn es ging dann nicht mehr. Seither geh ich nur noch ohne Handy auf´s Klo. ;-)
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  7. Welch ein Glück beim Handy - Unfall! Ansonsten blüht und sprosst es ja hauptsächlich auf deinen Fotos sehr erfreulich... Werden momentan alle Kinder sechs? Und Kaminer und Giroud find ich gut.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Auch so ein toller März liebe Jutta! ♥ ... und so wunderschöne Fotos!!
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  9. wirklich schon ein viertel jahr? die zeit rennt offenbar. ihr seid alle so fleißig unterwegs im garten und im haus. da bin ich glatt ein wenig zerknirscht. ich habe mir wieder soviel ecken gleichzeitig vorgenommen, dass mich soviel planung lähmt und nun stillstand herrscht. kennst du das? da hilft wohl nichts, als sich selbst in den allerwertesten zu treten ;). sehr schön dein rückblick :). liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  10. ich bin grad bei den weeknight-dinners hängengeblieben! der helle wahnsinn - so tolle intensive aufnahmen! danke für den link, da schau ich öfter mal vorbei!
    dass dein "kleiner" blumen mag finde ich ja super. es wäre schön, mal mit ihm über den wochenmarkt zu schlendern!! wahrscheinlich käme ich dann mit bergen von bunten sträußen nach hause!!
    liebe grüße und einen lustigen 1. april!
    mano

    AntwortenLöschen