28. Februar 2017


Die Hühner sind los!


Wir haben die Ferien genutzt. Gemeinsam mit meinen Kindern habe ich lustige Hühner gefaltet. 
Ist das nun ein Gegacker bei uns! :-)





 Die Hühner erinnern mich irgendwie an den wunderbar warmen und sonnigen Tag gestern. 
So hätte es eigentlich bleiben können, oder? 

Wir drei haben gestern stundenlang im Garten gearbeitet, hatten Spaß dabei und die Zeit ist nur so verflogen. 
Nur wie ich nun meine Riesenhaufen an Zweigen und Ästen - teilweise mit fiesen Dornen - möglichst ohne Plackerei 
zum Wertstoffhof bringe... da warte ich noch auf die Erleuchtung (oder eine Horde Heinzelmännchen ;-))





Und wer noch nicht geguckt hat, hier findet ihr meinen Blogsale - es sind 
noch viele schöne Schnäppchen da!




Grüße aus dem Hühnerstall
Jutta


Verlinkt mit Creadienstag und Himmelsstücks Osterparade

27. Februar 2017



Moment mal... 










Minikleiner Monatsrückblick



Gesehen: Im Theater "Kunst" von Yasmina Reza. Tolle Inszenierung, gut gemacht. Dabei sehr lustig, sehr kurzweilig. 

Selten habe ich Menschen in einem Theater so lachen hören.

Gehört: Unglaublich viele Informationen - mein Sohn "inhaliert" derzeit Wissens-CDs. Und ich verfüge nun über ein 
sehr breit gefächertes Wissen ;-))

Gelesen: "Lügen Sie, ich werde Ihnen glauben" von Anne-Laure Bondoux und Jean-Claude Mourlevat. Dieses Buch hat 

mich total gepackt, ich konnte kaum aufhören zu lesen (und ich war sehr traurig, als es zu Ende gelesen war)
"Kommt er bald bald? Eine ungewöhnliche Adventsgeschichte" von Bjarna Reuter (jaja, ich war ein bißchen spät damit dran, 
aber ich habe nunmal so viele Weihnachtsbücher und in der Adventszeit kam ich ja zu nichts).
und "Ein Mann namens Ove" von Fredrik Backman.


Getan: Die Sonne genossen!!!!!!! (und ich will MEHR davon!).

Gegessen: Nur einen einzigen Faschingskrapfen (da geht normalerweise mehr).


Getrunken: Karamell-Milchkaffee.


Geärgert: Dass der Faschingsumzug zum öffentlichen Besäufnis mutiert. Ich trinke ja durchaus selbst gerne Alkohol, 

aber dass jeder Teilnehmer des Umzugs entweder eine Flasche Sekt oder ein Flasche Bier in der Hand hält und davon 
auch ausgiebig konsumiert, finde ich komplett unpassend. Diesmal lief sogar ein Stockbesoffener mit, den wir später 
bei den Sanitätern wiedersahen. Da kann ich wirklich nur den Kopf schütteln!

Gelacht: Eher freudig geschmunzelt: wie eifrig mein Kleiner beim Fußballtraining dabei ist.


Gedacht: Ich hätte nicht gedacht, dass mir der Besuch eines Klavierstimmers so gefallen könnte. (unten seht ihr übrigens 

unser geöffnetes Klavier - interessanter Einblick, oder?) Der Klavierstimmer selbst war ein unglaublich angenehmer 
Mann (mit schönem Akzent, wie ich das so gerne mag - leider hat er nicht viel gesprochen) und zwischendrin spielte er 
wunderschöne Melodien (wohl zum Test). Er hätte noch Stunden weitermachen können...

Geplant: Heute wird der Garten ein wenig auf Vordermann gebracht. Das Laub kommt weg und die Sträucher 

werden geschnitten - die Kinder freuen sich schon (und mein Kleiner will unbedingt beim Schneiden helfen, Schluck).

Gekauft: Backformen, um einen farbenprächtigen Kuchen für den Geburtstag meines Sohnes (und allen folgenden) zu backen.

Geklickt: Da kommt doch tatsächlich Sehnsucht auf.
 






  

Obwohl ich dem Februar nicht nachweine, bin ich ganz erschrocken, dass er schon wieder um ist.
Nun hoffe ich auf zartes Grün und viele schöne Farben im März.



Februargrüße 
Jutta



25. Februar 2017


Auf zum Blogsale! Neues Jahr, neues Glück!


So, da ist er nun endlich, der angekündigte Blogsale.
Sagte ich großer Blogsale? Nunja, nennen wir ihn jetzt lieber klein und fein
 (ihr wisst doch wie schlecht ich mich von Dingen trennen kann). 





Der Januar scheint ja prädestiniert fürs Ausmisten, Auf- und Umräumen zu sein.
Überall sah und hörte man von großen Neujahrsaufräumaktionen.
Und auch wenn man sich dann einige Zeit über den "cleanen" Schick und den neugewonnen Platz freut, so weiß doch jede(r), 
dass die Lust auf Neues dennoch ungebremst ist. Mit anderen Worten, jetzt, im Februar, darf wieder was Neues ins Zuhause!

Und tadadada, da habe ich schon die Lösung. Wenig Geld ausgeben und trotzdem die Freude auf Schönes stillen. 
Also, nehmt euch ein feines Getränk in die Hand und schmökert 
einfach ein bißchen, vielleicht ist ja was für euch dabei.

Wie immer gilt, wer zuerst schreibt (7vor7@gmx.de), der bekommt zuerst.
Zu den angegebenen Preisen (wem der genannte Preis zu hoch erscheint, kann mir gerne ein Angebot machen), 
kommen noch jeweils die Versandkosten hinzu. Normalerweise verschicke ich alles per versichertes Paket  
mit DHL oder Hermes. Gerne schicke ich die Ware auch unversichert, aber dann auf's eigene (euer) Risiko.




Retro-Ledergürtel mit Metallringen
Länge: 85cm
7,- € plus Porto 



  


Bücher
"Gartenpracht ganz fix", wie neu
"Saucen", wie neu
"Asien Basics", innen wie neu, Einband außen ganz leicht verschmutzt
"Wein - Die Praktische Schule" Hardcover, innen wie neu, Einband ganz leicht benutzt
Je 2,50 € plus Versand 





Gartenbücher - rechtzeitig zur neuen Saison!
"Lazy - So leicht kann Gärtnern sein", wie neu, lediglich Einband hinten sehr leicht verschmutzt und vorne Reste des Etiketts drauf
"Basic gardening", wie neu, minimalste Spuren am Einband
Je 4,50 € plus Versand 





Kleines Porzellanschälchen in Herzform von Bloomingville
Innen mit Aufrduck, außen blaues Muster
Breite ca. 15,5cm.
7,- € plus Versand





Bücher
"Kitsch + Küche, 130 Rezepte aus aller Welt", absolut neuwertig
9,- € plus Versand

"Gartenzwerg + Gänseblümchen", innen wie neu, Verband ganz leicht benutzt
6,50 € plus Versand 



Bücher
"Das Baby", absolut neuwertig, witziges Buch, auch gut zum Verschenken geeignet (gerne auch für Väter!)
7,- € plus Versand

"Sanfte Hände", wie neu, nur am Einband minimale Kratzer
Generell kann ich allen Jungeltern Babymassagen nur ans Herz legen. Es ist eine tolle Sache. Es lässt sich auch gut mit älteren Kindern durchführen, aber da ist der Einstieg dann meist nicht mehr so leicht.
11,- € plus Versand

"Schmetterling und Katzenpfoten", wie neu.
6,- € plus Versand 

Beide Massage-Bücher zusammen: 15,- €





Kleine Tee-Kanne aus Keramik von FORLIFE
Grau, mit herausnehmbaren Edelstahlfilter
Originalverpackung vorhanden. 530 ml, dishwashersafe! Wie neu.
14,- € plus Versand (NP 25,- €)







Drei Dekohäuser aus (sehr leichtem) Holz
Eines davon teilweise weiß bemalt
Kleine Häuser: ca. 9cm x 14cm, Großes Haus: ca. 9cm x 18cm.
Zusammen 5,- € plus Versand






Kugelschreiber "Audace" von Watermann
Pinkes, florales Muster und gold. Neuwertig
17,- € plus Versand







Ich bemerke gerade, so klein ist mein Blogsale gar nicht, öhem.
Und jetzt kommt noch ein echtes Highlight!

"Flip around" Beistelltisch /Hocker von Menu
Stabil und sicher mit Wendetischplatte
Tischfläche aus strapazierfähigem Kunststoff. Wie neu!
Zum Schnäppchenpreis von 100,- € (NP 199,95€ )
(Zum Verschicken lässt sich der Tisch auseinanderbauen)





 



Und zu guter Letzt nochmal Bücher.


Bücher
"Frauenzimmer - 16 Designerinnen öffnen ihre Türen", neuwertig
"home sweet home", absolut neuwertig
jeweils 8,-  € plus Versand


 


Buch
"Die besten Menus aus Frankreich"
5,- € plus Porto 




Uff, ich bin geschafft! Ihr auch?


Gutgelaunte Wochenendgrüße
Jutta



24. Februar 2017


friday-flowerday


Jaja, ihr wartet auf den angekündigten Blogsale, stimmt's? Kommt auch!
Morgen. Oder übermorgen. Doch, doch, bestimmt!





Es ist ja nicht so, dass ich untätig gewesen wäre.
Keinesfalls bin ich auf der faulen Haut gelegen, aber mir kamen so wichtige Dinge 
wie Bibi und Tina-Preview und Vorlesewettbewerb dazwischen. ;-)

Bei letzterem habe ich übrigens eine neue, überraschende Erkenntnis gewonnen. Ich war beim Zuhören mindestens 
genauso aufgeregt wie meine lesende Tochter. Au weia (aber pst, ist streng geheim! Mama ist doch der ruhende Pol!)




Oder heute wieder. Erst Kinderbespaßung und dann meterhohes Waffelbacken.
Wie soll Bloggerin DA fotografieren? (Und sich seelisch von wunderbaren Dingen trennen?)


 

Deswegen gibt es heute erstmal Blümchen. Und nein, ihr alten Füchse, alles was um die Blumen herumsteht bleibt bei mir ;-)
Schließlich kamen die Vögelchen doch gerade erst aus dem Süden zurückgeflogen.





Es handelt sich dabei übrigens um drei unterschiedliche Tulpenbündel. 
Weiß, rosa und rosa-weiß. Nachdem ich mich nicht entscheiden konnte, nahm ich kurzerhand alle drei mit.
 



Die Traubenhyazinthe hat gerade - deutlich sichtbar - ihre wilden Tage.
Muss am Karneval liegen.





Ich schicke diese verrückten nun einfach Blümchen mal zu Holunderbluetchen.
 Sollen sie mal sehen, wie andere Blumen sich geben!


Schöne Freitagsgrüße
Jutta




17. Februar 2017


friday-flowerday


Seit dieser Woche fühle ich mich frühlingsfrisch. 
Die Sonne, die Wärme... da erwachen direkt alle Lebensgeister.



 


Deswegen habe ich auch unbedingt neue Blumen gebraucht und mich in diversen Läden reichhaltig eingedeckt 
(nicht nur Blumen für die Vase, sondern auch mit Erde dran).




Meine Vögel kamen netterweise auch wieder aus dem Süden zurückgeflogen.


  

So kann man es gut in den eignen vier Wänden aushalten (wenn es
abends immer noch empfindlich kalt draussen wird).
 
Übrigens, bin ich derzeit stark am Ausmisten und wenn mich am Wochenende die Muse des Fotografierens küsst 
(mit anderen Worten, wenn ich meinen Hintern hochbekomme ;-)) gibt es bald einen großen Blogsale bei mir!





Florale Freitagsgrüße
Jutta


 
Verlinkt mit Holunderbluetchen

 

16. Februar 2017

 

Grün, grün. grün - Brokkoli-Zuckerschotensalat mit Thaidressing



Zartes Grün - bald draussen und gerne drinnen.

Mit diesem Salat verbindet mich eine innige Liebe. 
Tatsächlich gibt es keinen, den ich häufiger zubereite. Und dieses Dressing... Koriander, Tahini... ich liebe es! 






Er schmeckt im Sommer zum Grillen (oder seid ihr etwa schon beim Angrillen??) genauso gut 
wie als schnelles, gesundes Mittagessen mit einem Stück Ciabatta oder mal 
zur Abwechslung als Abendbrot sowie als Beilage zu Fisch und Fleisch.


 
 

Immer wenn ich ihn zubereite, muss ich an eine Freundin denken. Sie war mit ihrem Mann zum Grillen eingeladen und inspizierte interessiert das bereits fertige Essen. Dann hob sie das kleine Schälchen Koriander hoch, welches ich neben dem fertigen Salat platziert hatte und fragte: "Was ist das?" "Koriander, ich war mir nicht sicher, ob ihr den mögt", antwortete ich. Und zack war der Inhalt schon im Salat gelandet. Kopfschüttelnd und ganz trocken meinte sie nur: Gibt es wirklich Leute, die keinen Koriander mögen??

Also, solltet ihr ebensolche Korianderfans sein, der MUSS da unbedingt rein!
Netterweise gibt es ihn mittlerweile schon im nächsten Supermarkt zu kaufen.




 Und so bereitet ihr ihn zu

Zuerst wird der Brokkoli in kleine Röschen geteilt und die Zuckerschoten vorbereitet (eh klar) und dann beides kurz - nur ein 
paar Minütchen - in Salzwasser gekocht. Ganz leicht bissfest finde ich den Salat am Besten. Währenddessen kann man 
den "eigentlichen" Salat (ganz egal welchen, in meinem Fall war es diesmal Chicoree, 
aber meist nehme ich einen grünen dafür) waschen und das Dressing vorbereiten.

Für das Dressing nimmt man nun:
Zwei bis drei, in kleine Ringe geschnittene Frühlingszwiebel, frischen Koriander, Basilikum, den Saft einer halben Limette
1 TL Sesamöl, 1 EL Rapsöl (oder anderes), 3 TL Tahini (Sesampaste), Pfeffer, Salz und etwa 3 TL Agavendicksaft 
und mixt das gut zusammen.

Das Ganze kommt dann über das Salat-Brokkoli-Zuckerschotengemisch und wird gut durchgerührt
Zum Schluss gebe ich manchmal noch angeröstete Sesamsamen und ein paar Minzblätter darüber. 

Mhhhhh und jetzt genießen!!!!!




Und à propos gesundes Essen. Ich musste so lachen, heute morgen im Kiga.
Als ich mit meinem Kleinen dort ankam, stand sein Freund schon an der Tür zum Gruppenraum und wartet auf ihn. 
"Na endlich bist du da!" wurde er von ihm begrüßt. Er verschwand wieder und kam kurz darauf mit empörtem Gesichtsausdruck zurück. "Stell dir vor, Luisa hat heute Geburtstag und sie hat keinen Kuchen und keine Muffins dabei, sondern irgendwas GESUNDES!!!!! Die andere Mutter im Vorraum und ich warfen uns belustigte Blicke zu und ich fühlte mich stark an meine "Anfangszeit" als Mutter erinnert. Da gab es keinesfalls Schokolade, Kuchen und Co. Ach ja, lange ist es her. Wenn ich an die aktuellen Frühstücksgewohnheiten meiner Kinder denke, sollte ich mich vielleicht wieder etwas rückbesinnen. 


Grüne Grüße
Jutta