12. Dezember 2016


Weihnachtshürden und Kindermund


Also langsam wächst mir Weihnachten wirklich über den Kopf. Ich kenne mich überhaupt nicht mehr aus. 
Wo sind meine ganzen Verstecke nochmal? 
Ich glaube, langsam werde ich wirklich verrückt, ich finde N I C H T S mehr!!!



 


Sehr nett dagegen die Aussage meines Sohnes, als er letzthin im Bett lag und eigentlich schon lange schlafen sollte.
"Mama, drei ist die Zahl der Liebe."
Wird wohl mal Philosoph... später...

Oder auch nicht. Kurz darauf fielen nämlich diese Sätze:
"Mama, ich hab' da ein Aua". Ich: "Armer Schatz."
Mehr zu sich selbst: "Wieso sagt ihr immer arm, ich habe viel Geld!"




Ob er sein vieles Geld auch versteckt hat??? ;-))

Grübelnde Grüße 
Jutta 




Kommentare:

  1. ach gottchen wie herzig :) der Sohnemann hilft dir bestimmt beim Suchen ;D
    <3 Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, sowas von herzig.... sehr philosophisch dein Kleiner ♥
    Ob er auch mir beim Suchen hilft? ;))
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  3. ...spätestens an Ostern werdet ihr alles wieder finden, liebe Jutta,
    als nur keine Panik ;-)...schön hast du auf deinem Schrank dekoriert,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    keine Bange, du findest das wieder, wenn du etwas anderes suchst.
    Ich habe da Erfahrung, mir geht es genauso.

    Den Unterschied zwischen arm und arm muß er noch lernen, das kommt aber.

    Goldig ist das.

    Gute Nacht und schlaf gut, vielleicht fällt es dir im Traum wieder ein.

    Grüßle Eva

    AntwortenLöschen
  5. Schönes Altärchen! Und schöne Anekdoten! Meine Mutter pflegte einen damit nur bis kurz vor ihrem Tod zu nerven.
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Ach ich musste so grinsen, weil mich deine Weihnachtsverstecke an ein paar Geschenksuchen bei uns erinnerten...
    Der kleine Philosoph ist so herzig!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. oooh, da erkenne ich mich wieder. schon im letzten jahr habe ich ständig nach weihnachtsverstecken gegrübelt. in diesem jahr habe ich mich deswegen entschieden nur ein versteck zu haben ;). das bleibt natürlich mein geheimnis. dein kleiner hat ja schon ein ganz keckes mundwerk. herrlich ;). ich hoffe, du findest sein geldversteck noch - lach. die möpp ist seit gestern ohne op-kragen und flitzt schon wieder durchs haus. und ich bin nachsichtig bisher, konnte sie doch sooooo lange nirgendwo ihr näschen reinstecken ;). liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  8. Lach.. so ein reicher Schatz!! Aber wieso ist eigentlich die 3 die Zahl der Liebe? Ihr seid doch vier?? Hmmm.. grübel! Das mit dem Verstecken kenne ich nur allzu gut. Nun ja, eigentlich mit dem Wiederfinden.. ähem! Erst letztens habe ich eine DVD gefunden, die mein Kleiner im Kindergarten schon zu Weihnachten geschenkt bekommen sollte: Astrid Lindgren "Nils Karlsson Däumling". Ob er sich auch dieses Weihnachten darüber freuen würde.. lach schallend! Dabei fällt mir ein.. wir haben ja gar keinen funktionierenden DVD-Player mehr.. guck verlegen! Wie sagte Winnie Pooh immer? "Heureka!!" Ganz liebe Grüße und einen schönen Tag, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Arme Jutta, findest die Geschenke nicht wieder ;), oder hast Du auch so viel Geld wie Dein Sohn? Süß!
    Liebe Grüße und einen schönen Abend für Dich.
    Cora

    AntwortenLöschen
  10. Oh, da musste ich aber schmunzeln, das ist ja wirklich herzallerliebst. So einen kleinen Philosophen haben wir auch hier :) Und dein kleines "Wald"-Arrangement (?) ist bezaubernd, in das Fuchsbild habe ich mich gar verliebt und auch die Tannen sind so hübsch. Sind das kleine Sticker?
    Allerliebste Grüße und noch eine feine Zeit weiterhin,
    Kama

    AntwortenLöschen