21. Dezember 2016


Die Christbaumschmuckfrage


Früher... ach ja... da stellten mein Mann und ich den Christbaum auf 
und dann schmückte ich ihn nach Herzenslust. Schön sah er immer aus.





Dann führten wir ein neues Ritual ein. 
Nun schmücken wir den Baum gemeinsam mit den Kindern am 23. Dezember. Dazu hören wir Weihnachtsmusik 
und trinken etwas Leckeres. Okay, es gehen seitdem immer ein paar Christbaumkugeln dabei zu Bruch (aber bislang 
wurden meine Lieblingsteile netterweise verschont!) und hinterher versuche ich möglichst unauffällig die Häufung der Kugeln
in einer bestimmten (Kinder-) höhe etwas auszumerzen, aber ich liebe es. Ein wunderschönes Ritual und zudem 
wesentlich stressfreier als das heimliche Schmücken am Vorabend des Heiligen Abends 
(immer mit dem Stoßgebet, die Kinder mögen nur ja nicht aufwachen).




Aber dann... dann meinten die lieben Kinderlein plötzlich, es müsste ihnen Mitspracherecht gewährt werden. 
Mamas Anweisungen "Diesmal alles nur in rot und weiß" wären nicht den ach so 
wichtigen Grundsätzen einer (Familien-)Demokratie entsprechend.

Man spricht gerne von der Entthronung der Erstgeborenen. 
Aber wer bitteschön spricht von der Entthronung der Mutter????




Nun gut, die gütige Mutter findet ansprechende Deko zwar durchaus relevant, 
aber selbstverständlich nichtig gegen das Seelenheil ihrer Kinder, 
weshalb der Baum dieses Jahr - dem Kinderwunsch entsprechend - das Motto "ganz bunt" hat!


 


Ganz bunt könnte ich mir sogar richtig schön vorstellen (ich denke an hübsche Holzteilchen etc.), hätte die ganze Sache 
nicht einen Haken. Wir haben gar nichts Buntes! Also zumindest nichts was "rund" aussehen würde. 
Es gibt Weihnachtskugeln in rot, weiß, gold und in der Farbrichtung beige-braun (die ich vor x-Jahren mal hatte). 
Dann noch ein paar pinkfarbene-orange und das war's. Zusatzschmuck auschließlich in rot-weiß-gold. 
Und nun stellt euch bitte all das auf MEINEM Christbaum vor. Schauderhaft!!




Sehr lange Einleitung kurzer Schluß, es musste etwas Neues her. 
Und was liegt da näher als die Kinder selber basteln zu lassen. Leicht und schnell sollte es zudem gehen, 
denn 5-jährige Jungs haben keinen Nerv für langatmiges Gedöns.

 


Als ich meinen Kleinen übrigens morgens fragte, ob wir am Nachmittag Baumschmuck basteln wollen, 
meinte er "Ja! Der Baum soll so sein wie ein Bällebad. Ganz bunt, nur kein Schwarz!"
(Kindliche Assoziationen - immer wieder interessant!)

 


Tut mir leid, die Bilder sind eine Katastrophe. 
Aber nachdem der Christbaum noch im Carport steht, die Deko in den (stark nadelnden) Adventszweigen doof aussah, 
das Licht knapp war und ich zudem eigentlich gar keine Zeit habe, ist es nunmal so. 
Wer sollte sich über sowas schon aufregen.




Und à propos Lichtknappheit. Heute ist Wintersonnenwende!!
Ab jetzt geht es wieder aufwärts mit dem Licht!! 


Schöne Vorweihnachtsgrüße
Jutta


Verlinkt mit Creadienstag



 

Kommentare:

  1. Liebe Jutta, Lili fing auch an ab einem bestimmten Alter ihr farbliches Mitspracherecht einzufordern, aber das habe ich gleich abgebügelt :D Sie hat einfach einen eigenen Baum in ihr Zimmer bekommen den sie dann nach Herzenslust wild bunt schmücken konnte. Mittlerweile habe ich sie in der "Farbfrage" assimiliert und sie mag es zum Glück auch in grün/weiß. Aber das Ritual am 23. finde ich schön und machen wir auch so ähnlich! Wunderschöne Weihnachten mit deinen Lieben.

    Viele Grüße, Michéle

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, gut gelöst! Meine Tochter wollte mal alles in lila, da hat sie auch einen eigenen Baum ins Zimmer bekommen!
    Dieses Jahr meinte mein Mann doch tatsächlich, wir bräuchten gar keinen im Haus, da wir doch einen so schönen großen von Nikolaus an auf dem Balkon haben... Da wir Weihnachten viel unterwegs sind haben wir in den letzten Jahren unseren Baum tatsächlich immer schon wesentlich früher aufgestellt, damit wir etwas davon hatten. Dieses Jahr werde ich einen kleinen Baum für die Ferienwohnung in der Eifel besorgen, als Kompromiss. Und das erste Mal komplett klassisch rot :-)
    liebe Grüße und eine schöne Zeit! Bunt und mit viel Freude, Ton in Ton kommt schon früh genug wieder, wenn die Kinder ihre eigenen Wege gehen.

    AntwortenLöschen
  3. Clever...liebe Jutta...grins. Sei froh...dass sie noch basteln wollen...Meine Kinder wollen nicht mehr basteln und trotzdem allein den Baum schmücken...Ich ertrage es mit Fassung. Es wird noch genug Jahre geben, wo ich es fast schade finde, dass ich die Bestückung des Baumes wieder allein bestimmen kann...;-). Liebe Grüße, Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt, das ist wohl wahr.
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  4. ...bei mir wollte noch nie Jemand Mitspracherecht, liebe Jutta,
    oder ich habe das so im Keim erstickt, dass ich mich nicht mehr erinnern kann...unser Baum sieht jedes Jahr fast gleich aus, nur wird er immer kleiner und immer weniger Schmuck dran...nicht, weil er kaputt ist, sondern weil es mir so besser gefällt...
    du hast das wieder mal sehr gut gelöst...das wird ein schöner Baum,

    liebe grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. "Ein Baum wie ein Bällebad" herrlich! Genieße die Zeit der bunten Bäume. Es werden andere Jahre kommen. Einen feinen Baum mit zufriedenen Kindern werdet Ihr nun also haben, fein!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Ganz ruhig Brauner,
    also unsere Bäume waren immer so, wie ich es wollte. Da hat sich keiner reingemischt. Auch in der Familie der Kinder wird der Baum wie die Schwiegertochter das möchte.
    Aber dieses Jahr haben weder ich noch die Kinder einen Baum, weil sie unterwegs in Polen feiern und ich mit dem Liebsten und Schafnachbar unterwegs bin. Der Schafnachbar und ich müssen Krippenspielen und singen am Heiligen Abend und am
    1.Weihnachtsfeiertag nochmals, da haben wir genug Baum. :-))

    Also deine Kinder haben aber so schön gebastelt, alle Achtung, mal sehen, wie die Bäume nächstes Jahr werden, weil da wird wieder zuhause gefeiert.

    Aber ehrlich, ich war immer froh, dass ich das alleine bestimmen konnte.

    Allerdings ware es zuhause Sache meines Bruders den Baum zu schmücken und der sah immer gleich aus. Da wurde Lamette Nadel für nadel aufgehängt und der alte Christbaumschmuck vom Winterhilfswerk genommen. Das haben wir heute noch, das sind wundervolle Erbstücke, die allerdings in der Familie meines Bruders geblieben sind.

    Ansonsten gabe es da noch ganz alte Glaskugeln die noch mundgeblasen waren.
    Mein Bruder brauchte drei Tage bis der Baum geschmückt war. Es war eine Aktion. Unsere Wohnung hatte ganz hohe Decken und der Baum war 2,50 m hoch. Ich denke nur noch mit Schaudern an diese Aktionen. Hätte sich hier Jemand eingemischt, der hätte was zu hören bekommen.

    Später dann als mein Bruder aus dem Haus war und ich auch, schmückte meine Mutter den Tannenbaum alleine, der wurde aber auch vom Händler gebracht und aufgestellt.

    Lieben Gruß Eva
    die dir eine Mail geschrieben hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, der Weihnachtstisch bleibt mein (den decke ich nämlich erst, wenn die Beiden schon im Bett sind). Aber es ist interessant, wie unterschiedlich das gehandhabt wird.
      Eine Mail? Bis jetzt ist noch nichts eingetroffen, Eva.
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  7. Liebe Jutta,
    wie schön! :-)
    Ach, wir Mamas machen doch alles, um unsere Kinder glücklich zu machen und ihnen ein Mitspracherecht zu geben, oder? Du hast ein großes Herz, liebe Jutta! :-)
    Ich finde es toll, dass Ihr gemeinsam "weihnachtsmäßig tätig" seid. :-)
    Zusammen entstehen doch immer die schönsten Dinge!
    Liebe Grüße an Dich! Ich wünsche Dir und Deiner Familie frohe und vor allen Dingen ganz bunte!! Weihnachten! ;-)
    Herzlichst ANi

    AntwortenLöschen
  8. Boah, ward ihr fleißig liebe Jutta!! Bei mir redet Gott sei Dank niemand mehr in die Schmückfrage hinein ;)) Ich habe meinen Baum gestern gestellt, sogar der Herzensmann lässt mir freie Fahrt... wahrscheinlich ist er froh, dass er nicht schmücken muss ...lach... Sogar meine Zinkwanne habe ich dieses Jahr durchgestzt! ♥
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die habe ich gerade gesehen und sie ist mir direkt (sehr positv)
      aufgefallen! ;-)
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  9. Wie gut, dass mein kleiner Mann für sowas kein Nerv hat. Wobei mir ein bisschen mehr Einsatz manchmal als schon lieber wäre, auch wenn ich dann so Diskussionen hätte wie Du *grins*

    Mir gefallen Eure Sachen sehr und ich bin schon auf ein Foto des gesamten Baumes gespannt. Ich schmücke unseren Baum normalerweise immer erst am Morgen des Heiligen Abends, aber das lässt sich in diesem Jahr zeitlich nicht machen... daher wird es wohl am Freitag Abend passieren. Mal sehen. So wirklich einen Plan hab ich noch nicht, aber ich hab ja auch noch 2 Tage Zeit.. hihi

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall noch eine wunderbare Restadventszeit und falls wir uns bis dahin nicht mehr hören sollten, wünsche ich Dir schon jetzt ein wunderschönes Weihnachtsfest.

    Ganz liebe Grüße,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jutta,

    ihr wart ja richtig fleißig.
    Unser Baum wird auch von vielen DIYs geschmückt werden.
    Wenn es nach meinem Mini ginge, würde komplett ALLES am Baumhängen...
    Und dass schon seit Tagen ;)

    Herzliche Grüße und ich freue mich schon auf euer Gesamtkunstwerk <3

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen