11. November 2016


friday-flowerday


Ich stecke in einem Dilemma. Obwohl ich Blumen liebe, habe ich momentan keine Lust, welche zu kaufen. 
Noch nie dagewesen. Ich gehe in den Blumenladen, sehe mich um, seufze tief und gehe unverrichteter Dinge wieder hinaus. 
Was ist da los? 





Neulich war ich sogar an meinem Lieblingsmarktstand, stromerte hin und her, überlegte ob ich Zieräpfel kaufe (die mag 
ich eigentlich sehr), schlich um kleinblütige, rosa Blümchen herum und - ging wieder. Mit dem Gedanken dass ich 
eigentlich nur Lust auf Trommelstöckchen hätte (aber die gibt es hier in dieser Gegend nur alle Schaltjahre mal).

Vielleicht liegt es daran, dass ich so zwischen Herbst und Advent hänge, ich weiß es nicht. 
Eigentlich ja auch nicht schlimm, aber dann - dann kam der Geburtstag meines Mannes 
und da gibt es immer ein Sträußchen am Tisch. Hm.

 

 
Im Wohnzimmer stehen immer noch diese Minihagebutten und sehen langsam so aus, als ob sie da nicht mehr stehen sollten. 
Also auf, wieder nach Blumen Ausschau halten. Schließlich kaufte ich die kleinen rosa Röschen, denn Rosen und mein Mann 
passen gut zusammen. Noch etwas Efeu aus dem Garten und fertig war das Geburtstagssträußchen. 





Soll ich euch verraten, was ich nebenbei höre? Ein schwedisches Santa Lucialied
Ich liebe diese Lied, generell dieses Fest und beim Suchen eines Weckmännerrezepts bin ich über 
die Santa-Lucia-Kringel gestoßen. Da musste ich es einfach sofort hören! ;-)


 

So, und jetzt gehe ich Weckmänner backen. Oder Stutenkerle oder wie auch immer.
Bei uns gibt es diese schöne Tradition gar nicht, deswegen habe ich auch keinen speziellen Namen dafür. 
Aber ich finde die Jungs so schön und deswegen habe ich letztes Jahr mit dieser Tradition begonnen. 
Man muss sich schließlich das Beste in dieser grauen Jahreszeit herauspicken.

Gibt's bei euch heute auch solche leckeren Männlein? 

Sankt Martin-Grüße
Jutta


Verlinkt mit Holunderblütchen

 

Kommentare:

  1. Bei mir stehen auch nur ein paar Gartenblümchen auf dem Tisch, liebe Jutta! Vielleicht tröstet Dich das ja einbissel! Dein Herzallerliebst hatte also Geburtstag.. tss.. erst bin ich zu früh dran und dann zu spät.. dennoch alles Liebe auch von mir ;)) Dein kleines Rosensträußchen ist entzückend.. klein, aber fein! Und Du backst heute Weckmänner, Jutta! Das steht auch bei mir noch auf dem Plan. Hast Du denn die Tonpfeifen gut aufgehoben ;)) Damit Deine Männchen auch in diesem Jahr wieder paffen können.. hihi! Erinnerst Du Dich noch an meine Gesangseinlage? Kaum zu glauben, dass das schon ein Jahr her ist. Allerliebste Martinsgrüße zurück, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Du weißt, dass mich dein Strauß total anspricht, oder?.... lach.... diese Farbe! ❤️
    Mir fällt gerade ein, dass wir in der Waldorfkindergartenzeit immer Martinshörnchen gebacken haben..... ich glaube ich mache nachher auch was mit Hefe..... Kinder du f hier ja ( leider) keine mehr im Haus.....
    Liebste Martinsgrüße zurück liebe Jutta ❤️
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das... sind..... tausch ich noch kurz aus ;))
      Deinem Herzensmann nachträglich auch noch alles Liebe und Gute!

      Löschen
  3. Liebe Jutta,
    es geht mir mit den Blümchen genauso. So richtig will ich noch nicht an die Weihnachtsblumen ran, aber sonst gibt es ja auch nicht soviel.
    Dein Sträußchen ist so wunderhübsch Rosa mit Grün. Sieht richtig goldig aus.

    Backen, Stutenkerle nicht so, denn mein Liebster mag keinen Teig, ich habe Toffeeshorbred gebacken, da schleiche ich immer drum rum und wil heute noch die Weihnachtsbäckerei anfangen.

    Ich habe jedes Jahr mindestens 12 Sorten zu backen, da muß ich früh anfangen.

    Also denne bis demnächst in diesem Theater.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jutta
    Weggemann hieß es bei uns auf Platt :-) Aber riesengroß und flauschiges Innenleben, so lecker *lach*, tolle Erinnerungen. Selber gebacken habe ich noch keine, aber das könnte ich ja mal ausprobieren, gute Idee.
    Mit den Blumen geht es mir genau so, steh vor einer großen Auswahl, kann mich nicht entscheiden, nichts spricht mich wirklich an und gehe mit leeren Händen wieder raus. Liebe Grüße schick ich Dir

    AntwortenLöschen
  5. Das Sträußchen sind doch fein und zart aus! Solche Momente der Unentschlossenheit kenne ich auch.
    Ich kenne diese "Männlein" aus Kindertagen als Stutenkerle, hier nennt man sie Weckmänner und nur wenig weiter in der Schweiz werden sie unter dem Namen Grittibänz gebacken. Letztere Bezeichnung mag ich eigentlich am meisten. Was haben wir als Kinder die Kerle mit den Pfeifen geliebt. Jetzt findet man sie ja als Nichtraucher. Gut, dass ich noch ein paar Pfeifen gehortet habe ;-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jutta,
    ein hübsches Sträußchen hast du deinem Mann geschenkt.
    Und Stutenkerle gibt es hier im Norden erst zu Nikolaus,
    ich kenne sie aus Kindertagen auch unter dem Namen Kloßkerl.
    Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, wie recht Du hast, man sollte sich das Beste herauspicken.
    Die Lust kommt hoffentlich wieder, liebe Jutta. Der Geburtstagsstrauß für den Mann ist total schön geworden, eine gelungene Kombination.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Jutta,
    Dein Rosenstrauß mit der schönen Blattmaserung im Efeu sieht ganz toll in dieser Vase aus. Da hat sich das Geburtstagskind doch bestimmt sehr gefreut. Und ich denke, dass dieser Anblick auch bei Dir hat Freude aufkommen lassen. Jedenfalls wünsche ich es Dir. Ein schönes Wochenende und liebe Grüße, Edith

    AntwortenLöschen
  9. Auf den Tag warte ich noch, an dem ich kein Geld für Blumen ausgebe. Das poste ich dann ganz groß...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen