18. Oktober 2016


Süße Igelchen


Womöglich habt ihr nun mit meinen angekündigten Kürbiskeksen gerechnet - die kommen auch noch, versprochen -
doch diese süßen Igelchen will ich nun schon seit Herbstbeginn backen und da hatten sie einfach Vorrang.
Herbstzeit ist schließlich auch Igelzeit und wer mag die kleinen, stacheligen Vierbeiner nicht?




 
Leider sind die Kekse beim Backen ziemlich "zerflossen", da hätte ich mir meine ganze Mühe 
beim liebevollen und durchaus kunstvollen Formen sparen können. Grrr.




Zufrieden bin ich dennoch. Die kleinen Igelchen schmecken lecker 
und die Kinder waren begeistert. Also, Mission erfüllt!! ;-)





Seht ihr die Hand im Bild? Da wartet ein kleiner Igelräuber direkt darauf, 
seine Beute zu vernaschen ;-)




Und was ihr da in dem Schälchen seht, ist übrigens Tee! 
Neulich stand die Packung auf meinem Schreibtisch und mein Kleiner schlich dauernd um den Tisch herum
Nach einer Weile fragte er: "Mama, bekomme ich eine Süßigkeit von dir?" Ich: "Welche denn, ich habe gar keine." 
"Na von dem Süßen auf deinem Schreibtisch?" Ich suchte erstaunt meine Tischplatte ab.  
Bis es mir wie Schuppen von den Augen fiel... das Popcorn im Tee! Muss ich erwähnen, 
dass mein Sohn ziemlich verdutzt war, als ich im erklärte, dass es sich dabei um Tee handelt? 




Habt ihr auch etwas, um euch diesen grauen NovemberOktobertag zu versüßen?


Igelige Dienstaggrüße
Jutta


NACHTRAG
Liebe ANi, stimmt, ein Rezept dazu wäre nicht schlecht ;-)
Hier ist es:

Man knetet aus 90g Zucker, einem Ei, 200g Butter, 300g Mehl und einem Päckchen Vanillezucker einen glatten Teig
packt diesen in Frischhaltefolie und lässt ihn für 30-60 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Dann rollt man kleine Kugeln, drückt sie ein bißchen platt und formt vorne die spitzen Köpfchen 
(und gebt euch bloß nicht zu viel Mühe, es zerfließt!!).
Diese werden dann bei 170 Grad ca. 10-15 Minuten (je nach Dicke) gebacken.

Nun lässt man 150g Kuvertüre (oder Schokolade) und einen EL Butter schmelzen 
und taucht die Igelchen dann bis auf den Kopf darin ein.
Zu guter Letzt werden noch kräftig Kokosraspel über den Körper gegeben und mit einem Schaschlikspieß (also 
mit dem Ende) kleine Augen und die Nase "draufgestempelt" und fertig ist das süße Igelchen! 


Verlinkt mit Dienstagsdinge

 

Kommentare:

  1. Huhuuu,

    schmatzi, guti, feini.

    Habe Hunger und mir läuft der Sabber aus dem Mund.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht kommt ja eins Richtung Stuttgart gelaufen ;-))

      Löschen
  2. Hallo Jutta,
    Deine Igel sind ja süüüüüüüüüß!
    Hass Du das Rezept dazu?
    Könnt jetzt gerade einen mopsen! ;-)
    Gruß ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe ANi,
      und schon habe ich es notiert!
      Viel Spaß beim Nachbacken!

      Löschen
  3. Meeeega!
    Jutta, wie süß sind die denn bitte?
    Die darf ich meinen Minis NICHT vorenthalten ;)

    Herzliche Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. So toll und bestimmt ein sehr begehrtes Mitbringsel!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. herrjeh, jetzt WILL ich unbedingt auch diese süßen Igel :(. ALso, wenn sie dir optisch nicht gefallen, dann bring sie nur her ;). Die sehen nicht nur hübsch, sondern auch verdammt lecker aus :)). Ich habe auch noch ein paar gesammelte Äste im Tausch (falls die Möpp noch welche hergibt). Für eventuelle Adventskalenderideen ;). Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Mmmmmmhhh.. wenn die Igelchen genauso lecker schmecken wie süüüß sie ausschauen.. na, dann ist ja schon lange nichts mehr übrig.. grins breit! Was für eine herrliche Idee, Jutta! Und so allerliebst in Szene gesetzt. Ich spür' die Herbstliebe bei jedem Bild.. hachz! Deinen Kleinen kann ich übrigens total gut verstehen, Dein Tee sieht aus wie ein wunderbares Potpourrie.. da mag man zugreifen oder wenigsten die Nase tief drin versenken.. mmhh! Liebste Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  7. :-) Liebe Jutta,
    ich habe diese Igelchen auf pinterest entdeckt
    und auf meiner Herbstseite gepinnt.
    So in der Art wollte ich auch welche backen,
    aber wie immer bin ich bisher nicht dazugekommen :-(
    Schön, dass du es geschafft hast :-)
    Süß schauen sie aus.
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt haben wir es auch noch geschafft Igelchen zu backen.

      Löschen
  8. Hallo Jutta, die sehen ja superlecker aus!!! Die würde ich auch am liebsten gleich stibizen, so wie dein kleiner Igelräuber....Danke für das Rezept! LgKarin

    AntwortenLöschen
  9. ...ich habe die Sonne, liebe Jutta,
    muß den Tag nicht versüßen...auch wenn sie nur ab und zu scheint und heute aprilmäßig heftige Schauer dazwischen waren, es reicht...einen Igel würde ich trotzdem gerne naschen, aber ich fürchte, dafür bin ich zu spät,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jutta,
    diese Igelkekse sind der Knaller.
    Und sie sehen gar nicht zerflossen, sondern einfach perfekt aus!
    Vielen Dank, dass du auch das Rezept noch dazu geschrieben hast.
    Mal schauen, ob ich schaffe, sie nachzubasteln.
    Falls nicht, war zumindest der Anblick hier bei dir bereits ein Genuss.
    Claudiagruß
    P. S.: Verrätst du noch, um was für einen Tee es sich handelt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Tee heißt "Knuspertraum" und ist von meinem Lieblingsteeladen.
      http://www.wurzelsepp-nuernberg.de/
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  11. Auch wenn du nicht ganz zufrieden bist, herzallerliebst sind deine Igelchen!
    Ich wünsch dir noch eine tolle Restwoche und lass liebe Grüße hier ... Frauke

    AntwortenLöschen
  12. Die Igel sind ja putzig. Ab und zu kommt mich ein Igel besuchen, der ist so niedlich. Dein Rezept muss ich mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Jutta,
    die Igelchen sind ja süß.♥♥♥
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jutta,
    die kleinen Igelchen sind sicher nicht nur bei Kindern "der Renner"! Die probier ich sicher auch bald aus, denn auch das Rezept hört sich nicht so schwierig an...ich brauch halt immer was einfaches wenn es um´s backen geht...;-) Außerdem liebe ich Kokosraspeln...
    Herzliche Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  15. Oh, sind die süß!!Auch wenn
    sie vielleicht ein bisschen verlaufen sind,sehen sie doch großartig aus.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  16. Ach, sehen die Igel süß aus.
    Und schmecken tun die Kekse mit Sicherheit auch. ;-)
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  17. Ja so ein Igelchen wär jetzt nicht schlecht, würde ich auch nicht nein sagen....lach......
    Popcorn habe ich auch immer wieder im Tee oder kandierte Früchte.... so lecker ❤️
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  18. Die sind ja zauberhaft...ich sitze hier und grinse...Na wenn das meine jüngste Tochter sieht, dann gibt es hier auch bald Igel...LG Lotta.

    AntwortenLöschen