Montag, 17. Oktober 2016


Jetzt mal im Ernst...



... mit solcher Werbung kommen wir nie aus den Mann-Frau-Klischees raus, oder?
Muss das (immer noch) sein?





Gerade eben im Supermarkt entdeckt. Und es geht dabei übrigens um Suppe.

Muss man sich dieser Stereotypen bedienen? Ändert sich nie etwas?
Was sollen unsere Kinder lernen?
Und nein, ich finde mich keineswegs zu spitzfindig. Im Gegenteil.

Ich finde das sehr schade.


Frustrierte Montagsgrüßee
Jutta  



Kommentare:

  1. Hallo Jutta,
    ach ja das ist halt Werbung und soll aussagen, dass man mehr Zeit hat, wenn man auf solche Produkte zurückreift.

    Zu meiner Kindheitszeit gabe es in anderer Form solche Produkte auch immer und auch Fertiggerichte und Backmischungen. Meine Mutter hat mir beigebracht, dass mans sowas nicht kauft genausowenig wie solche Fertigpackungen.
    Wer darauf reinfällt ist selbst schuld. Mir macht das nix aus, denn Werbung ist für mich sowieso absolut out.

    Es scheint aber zu funktionieren und dann ist es eben so.
    Muß Jeder selbst wissen.

    Lieben Gruß Eva
    die jetzt Omasein leicht gemacht, durchzieht.

    :-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, liebe Eva,
      da muss ich dir widersprechen. Das ist eben nicht einfach nur Werbung, das ist das Fortführen von Rollenbildern, die längst veraltet sind.
      Und du und ich, wir können uns darüber noch selbst ein Bild machen (wobei, ich fürchte viele merken es noch nicht mal), aber die Kinder, die werden in die alten Rollen gepresst, die lernen das so kennen und das stört mich ganz gewaltig.
      Liebe Grüße, du leichte Oma ;-))
      Jutta

      Löschen
    2. Ich weiss nicht Jutta, viel eher werden doch Mädchen und Jungen schon als Babys in Rollen gepresst, indem man Mädchen Puppen usw. kauf und Junges Auto.
      Das fängt schon mit den Kinderzimmern an.

      Also ich habe dieses Werbungsschild absolut nicht schlimm empfunden, vielleicht auch deshalb, weil ich es gar nicht beachtet hätte, bzw. in meiner Rolle als Frau noch nie beeinträchtigt wurde. Ich glaube, du hättest vielleicht das ganze Bilde zeigen sollen. Aber nun gut, jeder hat seine Meinung dazu. Ich habs mal im Bekanntenkreis gezeigt, die Frauen fanden es auch nicht so schlimm.

      Ich denke , das sieht jeder so, wie er es sehen will, zumal wie ich schon geschrieben habe, das Bild nicht ganz zu sehen ist.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  2. Du hast ja so recht! Aber wenn Millionen von Menschen einen Mann präsidiabel finden, der einem noch überholteren Bild von Frauen nachhängt, haben wir noch Jahrhunderte vor uns...
    Deine Frustrationen teile ich, schaffe es aber immer besser, trotzdem MEIN Leben zu führen.
    Gestern habe ich meinen Great-Women-Post zu Ende geschrieben. Da kannst du am Donnerstag nachlesen, was sich Frau im letzten Jahrhundert gefallen lassen musste...
    Trotz alledem:
    Eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta,

    DER Spruch wäre für mich NICHT kaufanreizend!
    Als ob ein Fertigsüppchen mit Zusätzen, die in eine Suppe
    garantiert nicht hinein gehören, mein Mamasein erleichtern würde!?

    Herzliche Grüße aus der Küche ;)
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    die Werbung an sich finde ich nicht schlimm, obwohl ich sowas mit einem "Papasein leicht gemacht" vielleicht sogar gekauft hätte. Einfach weil mich das sofort angesprochen hätte. Das da oben kennt wohl jeder von uns, und ist deswegen auch schon etwas angegraut um nicht zu sagen langweilig.
    Viel schlimmer finde ich, wenn ich und meine Frau hintenrum kritisiert werden, nur weil ich meiner Tochter die Windeln wechsle. Ist mir vor Jahren passiert und habe ich überhaupt nicht verstanden. Warum sollte ich das nicht tun? Darüber kann ich mich heute noch aufregen.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  5. Eigentlich sollte man sich mal einen ganzen Tag vornehmen, mal auf solche Stereotypen achtzugeben und zählen... Es gibt noch sooo viele.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Jetzt echt, Jutta!? Ich musste zweimal auf die lächelnde Frau blicken, ehe ich bemerkt habe, dass sie eine Jeansjacke trägt. Sie hätte auch im hochgeschlossenen Blüschen abgebildet sein können. Ich fasse es nicht, dass wir immer noch nicht einen Schritt weiter sind. Oder besser gesagt, dass die Gesellschaft Rückschritte macht.. tssss!! Bald steht in der Berufsbeschreibung bei amtlichen Formularen wieder "Hausfrau und Mutter".. seufz! Liebste Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta,
    ich finde die Werbung eigentlich auch nicht schlimm, wer´s kauft?! Mich würde sie nicht ansprechen. Überhaupt nicht! Und kaufen würde ich sie schon gar nicht!
    Dir trotzdem einen ganz ganz liebe Gruß!
    Karen

    AntwortenLöschen
  8. Mich spricht sie überhaupt nicht an und ich muss dir wirklich recht geben Jutta! Blöderweise ist diese Retrowelle in der Werbung wieder total in....
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  9. über sowas kann ich mich auch grün und schwarz ärgern!! und holunder hat recht, man findet bestimmt bei näherem hinschauen noch viel davon!
    lg, mano

    AntwortenLöschen