Mittwoch, 28. September 2016


Wir kuscheln uns ein


So herrlich sonnig es ist, so eiskalt ist es teilweise.
Deswegen haben hier Kerzen, Kakao und heißer Tee Hochsaison.





Und? Fällt euch etwas auf? Ich besitze Kastanien!!! 
Wie wohl mittlerweile jeder weiß, liebe ich die braunen Schönheiten.
Doch leider wohne ich in einem nahezu kastanienlosen Gebiet (habe schon über einen Umzug nachgedacht). 
Sogar mit dem Auto sind meine Kinder und ich neulich losgezogen, um sie endlich aufzuspüren. 
Nunja, fünf Stück haben wir gefunden - SO hatte ich mir das nicht vorgestellt.





Aber Dank der Eltern/Großeltern (und natürlich der eifrigen Enkel, also meiner Kinder), haben 
Kastanien bei uns Einzug gehalten. Wofür ist auch sonst ein Apfelpflücker gut ;-))

Mit Hagebutten verhält es sich übrigens genauso. 
Aber auch da haben mich meine Eltern mit einem großen Hagebuttenzweig versorgt. 



 


Dass wir in einer kastanielosen Zone wohnen, bemerkt man übrigens auch an den Kindern, die letzte Woche 
zu (gefühlten) Scharen bei uns einfielen. Sobald sie den großen Korb mit Eicheln und Kastanien im Eingangsbereich entdecken, greifen sie hinein, lassen die Nüsse durch die Hände gleiten und fragen: Oh Kastanien, kann ich welche davon haben?


Und ich geh' jetzt gleich mal Teenachschub in meinem Lieblingstee-Gewürzladen kaufen.
Vielleicht fallen auch noch ein paar frische Macarons für meine Süße ab - denen ist sie nämlich leidenschaftlich verfallen 
und für eine Tochter-Mutter-Macarons-Teestunde bin ich immer zu haben!


Legt ihr herbstliche Musestunden ein? 

Kastanienglückliche Grüße
Jutta



Verlinkt mit "Mittwochs mag ich" bei Frollein Pfau 

 

Kommentare:

  1. Was, keine Kastanienbäume? Aber es kann schon sein, es gibt Landschaften hierzulande, die sind klimatisch dafür nicht geeignet. In Bad. Sibirien gab es in meiner Kindheit auch keine Kastanien, die habe ich erst in Bonn kennen gelernt. Mehr über den Baum gibt es hier:
    https://lemondedekitchi.blogspot.de/2014/10/mein-freund-der-baum-rosskastanie.html

    Schönes Kuscheln!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ein paar gibt es schon, aber mickrige. Und die etwas weiter gelegenen Kastanienbäume sind immer kastanienlos (ob abgeräubert oder mit wenig Früchten kann ich nicht sagen). Ich glaube es gibt generell zu viele Kastanienjäger, hach...

      Löschen
  2. Eiskalt?? Was sagst du, wenn es wirklich kalt ist?
    Keine Kastanien, doch ich habe einige gesammelt, bei meinem Sohn im Garten liegen noch mehr, aber die brauche ich in Moment nicht. Eicheln gibt es genügend am Bärensee und Haselnüsse gibt es im Garten des Schafnachbarn.
    Ist doch klasse.

    Nur ist bei uns hier jetzt in den Kastanien die Miniermotte, die lässt sich richtig braun werden, ist nicht schön. Aber Kastanien gibt es genügend.

    Mir ist es heute schon wieder zu warm, wir haben hier 14 Grad und das ist doch in Ordnung.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, du muss das natürlich relativ sehen. Wenn es Mittags sommerlich warm ist und du ein T-Shirt trägst, dann zuckst du bei den momentanen morgendlichen Temperaturen schon zusammen.
      Eicheln haben wir hier auch in Hülle und Fülle, vielleicht sollte ich meine Vorlieben "umstellen" ;-)
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
    2. Das sachte mir eine Chorfreundin gestern auch. Sie geht morgens raus und es ist noch soooo kalt.

      Jacke anziehen.

      :-))
      Dur weißt doch, wie ich das meine.

      Lieben Gruß Eva :-)))

      Löschen
  3. Wie wäre es denn, Jutta, wenn Du einige Kastanien zum Ende der Saison im Wendehammer verbuddelst, also direkt neben Deinen Rosen?! Es dauert zwar ein paar Jahre. Aber dann könnt Ihr immer welche sammeln ;)) oder Du machst es, wie ich es gemacht hast und nimmst Dir einfach einen kleinen Baum mit, dort wo Ihr die Kastanien gesammelt habt (meistens sind dort immer viele Ableger zufinden und alle würden es ohnehin nicht an dieser Stelle überleben). Dein herbstliches Stillleben ist ganz bezaubernd, Jutta. Besonders das Kännchen ist total schön.. diese Farbe.. hachz! Ich wünsche Euch einen ganz wunderbaren kuscheligen Tag. Liebst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wendehammer? Wir leben in einer Stichstraße ohne Wendehammer (ja, da will Rückwärtsfahren gelernt sein ;-)) Und die ist so schmal, dass man im Winter manchmal nicht weiß wohin mit dem Schnee. Also nix mit dem Kastanienbaum...
      Ich wünsche dir auch viele kuschelige Stunden
      Jutta

      Löschen
  4. Keine Kastanien? Oh, das wäre für mich ganz schrecklich.
    Ich sammel total gerne Kastanien und bin ganz froh darüber, dass wir in der Nachbarschaft viele Bäume haben. So bringe ich einiges mit nach Hause. ;-)
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  5. Da bin ich ja froh, dass es hier reichlich Kastanienbäume gibt. Nächste Woche fahre ich in die Berge und dort hoffe ich, sind die Esskastanien bereit, ein paar ihrer Früchte fallen zu lassen...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das fände ich auch schade, wenn es hier keine Kastanien gäbe.
    Erst heute haben wir wieder welche gesammelt.
    Ich habe meine Kleine beobachtet, wie sie die glatten braunen Kugel in den Händen gehalten hat - wahre Handschmeichler :-)
    Und zum Basteln für uns ein Muss.
    Eine meiner Freundinnen hat letztes Jahr mit ihrem Sohnemann im Garten eine Kastanie verbuddelt. Sie ist schon richtig gut gewachsen.
    Ich finde es morgens auch schon richtig kalt, im Vergleich zum Nachmittag.
    Und jetzt sitze ich gemütlich mit der Decke auf dem Sofa.
    Trinke aber keinen Tee (trinke ich nur, wenn ich krank bin ;-)), sondern ein Feierabendbier ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen