15. August 2016


Feines zum Grillen - Linsen-Dattel-Salat


Ich weiß gar nicht, ob ihr euch daran noch erinnert - an mein Vorhaben einen Linsen-Dattel-Salat auszupobieren. 





 Ich habe dieses Vorhaben auch ganz schnell umgesetzt (nicht nur einmal), 
nur mal wieder keine Fotos davon gemacht. 

Aber dieses Wochenende reihte sich bei uns Besuch an Besuch und zum 
gemeinsamen Grillen habe ich den Salat wieder zubereitet.





Eine kleine Anekdote am Rande. Als ich den Salat erstmalig ausprobierte - und für sehr lecker befand - gab es 
ihn zum Abendessen. Meine Kinder rührten den Salat naturgemäß nicht an, aber mein Mann war begeistert. 
Ich war leicht erstaunt, denn wie der Name schon sagt, sind Datteln im Salat und mein Liebster mag Süßes, 
sprich Früchte oder Trockenobst in pikantem Essen nicht (leider, leider).

Bei der nächsten Essenseinladung beschloss ich den Salat gleich wieder zu machen und erwähnte, dass ich 
wieder den feinen Dattelsalat machen würde. Mein Mann stutzte. Dattelsalat??! Da sind Datteln drin?? 
Und dann musste er mit Entsetzen feststellen, dass dieses ach so gute Essen doch tatsächlich Trockenobst enthält. 
Hehehehe, jaja, man lernt nie aus  ;-)))




Probiert es einfach mal aus. Hier ist das Rezept (aus Tim Mälzers "Greenbox", leicht abgewandelt).

Zuerst werden 100g braune Linsen, zusammen mit einer halben Zimtstange in Salzwasser gekocht. 
Währenddessen schneidet man zwei Stangen Staudensellerie, zwei Schalotten und 70g Datteln in feine Würfel.

Sobald die Linsen fertig sind, entfernt man die Zimtstange (und gießt das Wasser ab) und vermengt alles miteinander, 
zusammen mit 3 TL Sherryessig (ich nahm Himbeeressig), 3 EL Olivenöl sowie Salz und frisch gemahlenem Pfeffer.

Fertig! Ich sage euch, diese leichte Süße aus den Datteln und der Hauch von Zimt... lecker!





 
Viel Spaß beim Ausprobieren!

Sonnige Montagsgrüße
Jutta




Kommentare:

  1. ...wenn nur der Staudensellerie nicht wäre, liebe Jutta,
    den mag ich nämlich gar nicht...sonst würde ich diesen Salat gerne mal ausprobieren...ich mag nämlich Trockenobst im Essen ;-),

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich, deine Anekdote zum Salat mit Datteln kommt mir soooo bekannt vor. Könnte doch auch hier geschehen sein. Auf jeden Fall werde ich den Salat ausprobieren und im Vorfeld nicht verraten, dass Datteln drin sind.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  3. Linsen-Dattel-Salat...auf so eine Idee muss man erst einmal kommen...;-). Probieren würde ich ihn auf jeden Fall. Hab eine schöne Woche! LG Lotta.
    P.S. Hach...ja...wenn es nur die schönen Augenblicke wären, die mich vom Bloggen abhalten...leider ist es eher der schnöde (Berufs-)Alltag...;-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jutta,
    der Salat hört sich sehr interessant an, aber ich bezweifle stark, dass er hier gegessen würde.

    Übrigens denke ich nicht, dass du gewonnen hast! Du kennst mich ja noch nicht sooo lange, darum weißt ja gar nicht wie gut ICH im ignorieren der Bügelwäsche bin... *lautlach* Allerdings erbarmt sich zwischnendurch manchmal die Haushaltshilfe, aber immer auch erst dann, wenn die Klagerufe der Wäsche zu laut werden... ;)))
    Hab noch einen schönen Tag, deine Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin jetzt nicht so für Trockenobst, ich mag das eher nicht. Aber ich würde den Salat auf jeden Fall probieren.

    Bei mir gibt es heute auch Linsen und Spätzle und der Mann bekommt ein Saitenwürstle dazu. Mir reicht das so.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  6. Und wie ich mich erinnern kann, super! Allerdings darf ich die Datteln hier auch nicht erwähnen, aus den gleichen Gründen.... lach Ich bin mal gespannt, danke für das Rezept liebe Jutta ❤️
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen