Mittwoch, 24. August 2016


Ausflug ins Grüne - Mutter-Tochter-Radtour


Meine Familie und ich haben dieses Jahr das Radfahren neu entdeckt!
Mit unserem Kleinen im Anhänger war es nur so mittelprächtig. Dann fühlte sich meine Tochter auf ihrem neuen, 
großen Rad nicht so recht wohl (und das kleinere kam natürlich nicht mehr in Frage) und letztes Jahr - da haben 
wir das Radfahren irgendwie komplett vergessen.





Aber dieses Jahr ist unsere Radfahrleidenschaft (neu) entflammt!




Als wir eines nachmittags alleine waren, packten also mein Töchterlein und ich Proviant, eine Decke und unser Ogo
schnappten uns die Räder und radelten los. Bei uns kann man herrlich in den Pegnitzauen herumfahren. Schön eben, 
direkt am Fluß und umgeben von vielen Bäumen, Büschen und Wiesen - genau so wie ich es gerne mag.

Und weil ich Lust hatte mal wieder ein paar Fotos zu schießen, wurde die Kamera auch noch eingepackt. 
Nicht nur von mir, auch meine Tochter holte ihre schnell noch.





Das hat sich auf alle Fälle gelohnt, denn wir durchquerten das Industriegut Hammer,
Ein ehemaliges Messing- und Lahngoldwerk, die größte Fabrik im Nürnberger Land. Früher war das ein richtiges kleines "Dorf" und bestand aus zwölf Hauptgebäuden in denen 144 Menschen lebten. Es wurde sogar ein eigenes Stromnetz aufgebaut mit dem man die Ortschaften östlich von Hammer mit Strom versorgte. Doch Die Bombenangriffe im zweiten Weltkrieg verschonten auch das kleine Fabrikgut nicht. Pläne für einen Wiederaufbau wurden abgelehnt und so wurde es 1958 endgültig stillgelegt und an die Energie- und Wasserversorgung AG verkauft. 1977 wurde Hammer als industriegeschichtliches Ensemble 
 unter Denkmalschutz gestellt und sehr liebevoll restauriert.





Nach einer ausgiebigen "Fotosession" suchten wir uns ein schönes, schattiges Plätzchen und stärkten uns erstmal mit dem weltbesten Obstsalat aller Zeiten (von meiner Tochter bei einer vorherigen Ferienprogrammaktion selbst zubereitet). 
Mit Erdbeeren, Mango, Banane, Apfel, Johannissbeeren, Himbeeren und ichweißnichtwasnochalles. Mhhh...




Gut gestärkt musste "Muttern" dann erstmal zeigen, was sie noch so drauf hat und meisterte diese Übung mit Radschlagen, Handstand, Radwende und einhändigem Rad mit Bravour. Dass ich danach zwei Tage ein schlimmes Ziehen im rechten Unterarm hatte... ähem, naja... also es ist nicht nachahmenswert!! ;-))

Nach ambitioniertem, jedoch nicht sehr erfolgreichem Ogospielen machten wir uns dann glücklich und zufrieden 
und mit einem guten Schwung "Natur in der Seele" wieder auf den Heimweg.  





Ein richtig toller Mutter-Tochter-Ausflug, den wir noch oft wiederholen werden! 


Und nun muss ich mich langsam mal an die Grillvorbereitungen machen.
Das Sommerwetter will genutzt werden!

Sommerliche Feriengrüße
Jutta


 
 
 

Kommentare:

  1. So, jetzt musste ich erstmal gucken was ein Ogo ist! Was für ein herrliches Outdoor-Spielgerät.. ähem! Hallo, Jutta!! Ich bin wieder da ;))) Euer Ausflug liest sich einfach wunderbar!! Und das die Pegnitz-Auen wundervoll sind, kann ich mir herzlich vorstellen. Alleine schon im Sommer in Nürnberg abends am Ufer zu sitzen, ist einfach wunderbar. Das haben mein GG und ich ja schon einmal erleben dürfen ;)) Ich wünsche Euch einen wundervollen Grillabend!! Ganz liebe Grüße, Nicole (übrigens, das T-Shirt Deiner Tochter könnte ich klauen ;)) total hübsch! Beides Shirt & Mädchen!)

    AntwortenLöschen
  2. ...ach so eine schöne Mutter-Tochter-Tour, liebe Jutta,
    und dann noch mit so einem Fotoparadies am Wegesrand...tolle Bilder...deine sportlichen Aktivitäten hätte ich natürlich auch gerne noch bildlich gesehen ;-),

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Ich schließ mich der Birgitt an - deine sportlichen Aktivitäten hätte ich auch gerne gesehen ;-)
    Ein toller Ort zum Fotografieren und für ein Picknick!
    Schön, dass ihr einen so feinen Tag hattet!
    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht nach einem tollen Ausflug aus. Ein schöner Ort habt ihr euch für das Picknick ausgesucht.
    Ach, ich vermisse das Radfahren ja sehr. Vor der Schwangerschaft war ich viel und gerne mit dem Rad unterwegs....
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  5. Solche Ausflüge sind wirklich etwas Feines. Schön, dass Ihr das so oft wie möglich wiederholen wollt.
    Lieb Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Oh Jutta,
    das kann ich mir vorstellen, dass Ihr das genossen habt. Das ist ja auch so schön auf den Bildern zu sehen.

    Eine kleine Rast mit dem Obstsalat mmmhhh, das war bestimmt auch so lecker und dann zufrieden und glücklich wieder nach Hause fahren.

    Wir sind gestern auch geradelt, doch leider bin ich von den Mücken derart verstochen worden. Es ist schon schlimm.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  7. Ja wenn dabei immer sooo hübsche Bilder rauskommen - könnt ihr ruhig öfters mal eine Radtour machen :) Solange das Wetter noch so sommerlich ist - bietet es sich doch förmlich an :)
    <3 Martina

    AntwortenLöschen
  8. super - so ein ausflug mit fotosession ist prima und dient bestimmt auch bestens der mutter-tochter-kommunikation! und dieses alte messingwerk ist ja gold wert!!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen