Dienstag, 2. August 2016


Auf dem Heidelbeerfeld


Ich habe ja neulich schon vom Himbeerpflücken geschwärmt.
Und genau neben den Himbeeren ist ein Heidelbeerfeld. Mit Büschen, über und über voll mit großen Beeren. 
Ein bißchen wie das Paradies in blau ;-)






Ich war mittlerweile schon häufig dort. 
Das Schöne an Blaubeeren ist ja auch ihre Haltbarkeit. Da muss man nicht 
die Befürchtung haben, in den nächsten Tagen nur noch verschimmelte Matsche vorzufinden.




Und dann gibt's Blaubeeren pur, mit Joghurt, Blaubeerkuchen 
oder Pancakes mit den süßen Früchten.






Geht ihr auch gerne pflücken?

Beerige Dienstagsgrüße
Jutta

 



Kommentare:

  1. Liebe Jutta,
    ich möchte jetzt auch auf ein Blaubeerfeld!!
    Denn ich wusste nicht, dass es so etwas gibt!
    Als Kind haben wir manchmal im Wald danach gesucht - aber auf so einem Feld wäre es mir heute viel lieber.
    Blaubeeren, ja, sie sind super und sooooooo haltbar.
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich dieses Blaubeerfeld meinem GG zeige, wird er wohl vor Neid erblassen, Jutta! Ich glaube, im Sommer ernährt er sich von fast nichts anderem ;))) Hach.. wie gerne würde ich mit Dir dort pflücken gehen.. bei uns gibt es in der Nähe nur ein Selberpflück-Feld mit Erdbeeren und die sind schon lange gepflückt ;)) Deine Bilder sind herrlich.. das Hügelbild erinnert mich an den englischen Film "Der Engländer, der auf einen Hügel stieg und von einem Berg herunterkam".. grins! Ich mag ja gerne diesen britischen Charme ;)) Ganz liebe Grüße, Nicole (die immer hibbeliger wird!!)

    AntwortenLöschen
  3. Ooooohhh...solch ein herrliches Blaubeerfeld hätte ich auch gern in unserer Umgebung!
    Wunderschöne(blaue) Bilder hast du eingefangen, danke dafür :-))
    Sommerliche Regenkaltdraußenungegemütlich Grüße von
    Vita

    AntwortenLöschen
  4. Ich gehen nicht gerne pflücken, aber ich esse Blaubeeren unheimlich gerne, lecker!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  5. Unsere beiden Büsche hatten dieses Jahr nur paar wenige dran und sind nun leer. Ich kenne leider nur ein Feld etwa 1 Stunde Fahrzeit entfernt. Aber ich würde unheimlich gerne pflücken, wenn ich schon die Erdbeeren verpasst hab.
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
  6. Das erinnert mich an meine Kinderzeit, allerdings landeten bei mir immer weniger Blaubeeren im Körbchen als im Bauch und auf dem Kleidchen... Ich liebe sie noch heute, allerdings kleckere ich mittlerweile weniger ;-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta,

    ja, auf jeden Fall!
    Ich liebe es, durch die Selbstpflückfelder zu stromern.
    Allerdings kommt das in diesem Jahr irgendwie total zu kurz,
    denn es ist hier bei uns einfach zu oft nass und usselig ;)
    Ganz, ganz tolle Bilder hast du mitgebracht <3

    Liebe Grüße zu dir - Julia

    AntwortenLöschen
  8. ...würde ich gerne, liebe Jutta,
    Heidelbeeren pflücken gehen...nur fehlt mir hier das Feld dazu...ich jedenfalls habe es noch nicht entdeckt,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta, auch ich teile diese Leidenschaft. "Unser" Blaubeerfeld ist gleich um die Ecke und zu Erntezeit radeln wir fast an jedem Wochenende hin :) Und Blaubeeren sind meine absoluten Lieblingsfrüchte :)
    Allerliebste Grüße,
    Kama

    AntwortenLöschen
  10. Ich teile auch deine Leidenschaft liebe Jutta, aber fürs Essen, denn so ein tolles Feld gibt es bei uns leider nicht ... seufz
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Jutta,
    ich gehe gerne pflücken aber andere Früchte, wir haben hier kein Heidelbeerfeld.
    Am Sonntag gehe ich mal in die Brommbeeren und will sehen, was ich zusammenbekomme.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhh, Brombeeren sind auch fein, wenngleich auch manchmal fast ein wenig (zu) sauer. Aber alleine rein optisch sind sie der Knaller.
      Machst du da wieder Marmelade?
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  12. Ich vermute, für Heidelbeeren braucht man einen Ganzkörper-Overall...also ich zumindest, es sei denn, ich möchte meine Garderobe mal auswechseln...;-). Gegessen werden sie natürlich gern...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lotta, na ich weiß ja nicht wie (exzessiv) du Blaubeeren pflückst ;-)
      Womöglich machst du Blaubeer-Diving??
      Abgesehen davon, dass deine Lieblingsfarbe doch ohnehin blau ist, färben die Beeren heutzutage doch gar nicht mehr (meine Schwester schimpft immer über "diese amerikanischen Blaubeeren", keine Ahnung, ob die daher sind?) Ich finde sie lecker und bin ehrlich gesagt nicht traurig, danach nicht noch stundenlang mit blauen Zähnen herumlaufen zu müssen ;-)
      Wenn du nicht soweit weg wohnen würdest, würde ich dir jetzt glatt ein fertig gepflücktes Schälchen vorbeibringen!
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  13. bei uns in der heidegegend kann man tatsächlich noch die echten, blaufärbenden heidelbeeren (blaubeeren, bigbeeren...) pflücken. auch im harz wird man ganz oft noch fündig. aber es ist so mühsam. ein heidelbeerfeld zum selbstpflücken hab ich noch nicht gefunden, sollte es aber mal geben, denn diese dicken dinger sind viel leichter zu pflücken!!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  14. Oooohhh...und Blaubeeren an/unter blauem Himmel...ich liebe Blaubeeren mit Himbeeren und Ananasraspel, garniert mit ein paar Toppas...hmmmmm, ich bekomme sofort Hunger! :-)
    Liebe Grüsse von Katja

    AntwortenLöschen