21. Juni 2016


Schön. blumig. lecker



Heute gibt es ein kunterbuntes Allerlei bei mir.
Lauter feine Sachen!
 




Also beispielsweise kam letzthin so ein hübsches Blumenmädchen zu mir nach Hause!
Als großer Blumenfan brauche ich niemanden zu erzählen, wie begeistert ich war, oder? 


 

Diese tollen Kränze wurden bei einer Geburtstagsfeier von den Kindern gebunden.
Zu gerne hätte ich die blumenbekranzte Kinderschar gesehen.

 


 Ja und dann gab es herrlich blauen Himmel. Mit Sonne!
Und zusätzlich noch etwas für Körper und Seele ;-)

 Eine leckere Rote-Zwiebel-Tarte
mit einem herrlich mürben Boden und einem pikanten Belag.
 




Das Rezept habe ich aus der neuen Living at home.
(ich habe es ein klein wenig abgewandelt)

Für den Teig vermischt man 250g Mehl mit 1 TL Salz. Dann verquirlt man 1 Ei mit 1 TL kaltem Wasser 
und gibt das Ei zusammen mit 120g Butter zum Mehl und verknetet alles gut. 
Der Teig wird ausgerollt (26cm Springform) und noch 30 Minuten kalt gestellt.

Für den Belag werden etwa 4-5 rote Zwiebeln gepellt, in breite Ringe geschnitten und in etwas Olivenöl glasig gedünstet. 
Dann gibt man zwei Lorbeerblätter und 100 ml Rotwein dazu, würzt den Sud noch mit Pfeffer und Salz und lässt das ganze
erst etwa 3 Minuten zugedeckt köcheln, dann nimmt man den Deckel ab, damit die Flüssigkeit etwas einkochen kann.

Der Ofen wird nun auf 180 Grad vorgeheizt.
200g Crème fraiche, 2 Eier und etwas Oregano werden verrührt und ebenfalls mit Salz und Pfeffer gewürzt.
 Die Masse wird auf den Teig gegeben, die Zwiebeln darauf verteilt und zuletzt noch ca. 70g Gorgonzola darüber gebröckelt.

Auf der untersten Schiene wird die Tarte nun etwa 30 Minuten goldbraun gebacken. 

Yummi! Meine Empfehlung - ein gemischter Salat dazu! 




Lohnt sich auf alle Fälle nachzubacken!

Der Blumenkarnz würde ja auch gut zu einem Midsommarfest passen.
Zu gerne hätte ich Midsommar dieses Jahr mal gefeiert, doch passt es terminlich leider nicht rein.
Aberaufgeschoben ist ja nicht aufgehoben ;-)

Habt einen schönen Dienstag.


Gutgelaunte Grüße
Jutta


Verlinkt mit Creadienstag


 

Kommentare:

  1. Ja, so ein Mittsommerfest wäre herrlich!! Doch auch bei uns passt es nicht rein.. so oder so nicht.. wer mag schon im Garten mit Taucherbrille um die Mittsommerstange schwimmen?! Jutta, das kleine Kränzchen sieht sooo bezaubernd aus.. ich mag gar nicht verklicken!! Hach was für eine Freude: ein soo süßes Mädel mit Blumen im Haar zu sehen! Einfach allerliebst! Und Dein Rezept liest sich auch fürchterlich lecker ;)) mmmmmhhhh!! Danke für's Rezept!! Liebste Grüße und einen hoffentlich sonnigen Sommeranfang, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    was ist das goldig. Ja, passt du Midsommernacht aber wie Nicole schreibt, Matsch und Dreck. DAS habe ich gerade genossen und ich sollte heute Mittag in die Erdbeeren. Aber was du heute nicht kannst besorgen das verschiebe ruhig auf morgen.

    Danke für das Rezept sicher hats gut geschmeckt.
    Ich habs nicht so mit den Zwiebeln. Höchstens für den Schwäbischen Zwiebelkuchen, aber das warten wir noch.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "passt zu Midsommernacht" sollte es lauten.

      Löschen
  3. ...da weiß ich jetzt auch gar nicht, liebe Jutta,
    was mir besser gefällt...der Blumenkranz ist toll und die Quiche lecker...und ja, beides passt zu einem Sommerfest,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Oh, der Blumenkranz sieht ja zauberhaft aus, liebe Jutta!
    Ich hätte auch gerne alle Kinder mit Blumenkränzen gesehen - da hätte ich die Kamera aber auf alle Fälle dabei haben müssen. :-)
    Vielen Dank für Dein Rezept!! Mhhhhhm, sieht lecker aus.
    Beste Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,

    schön, blumig, lecker... Nehme ich alles! :)
    Blumenkränze mag ich ja so sehr!
    In diesem Jahr habe ich mich zum Geburtstag des Mini-Mädchens auch mal
    daran gewagt...
    Hat sogar geklappt und gehalten!
    Und das herzhafte Törtchen schaut super lecker aus.
    Ich habe es ja nicht soooo mit Zwiebeln, aber der Rest ist sehr Yummy :)

    Einen schönen Dienstag für dich!
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,

    ach was ist der Blumenkranz so schön. Ich mag das ja auch soooo gerne, nur mag mein Sohnemann mit sowas natürlich nicht viel anfangen... da ist ein Mädchen natürlich weitaus besser dafür geeignet :)

    Das Rezept klingt lecker und Deine Umsetzung sieht ebenso super aus. Könnte/dürfte mir wohl auch schmecken.

    Hab nen feinen Dienstag,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  7. der sommer ist da * und die kopfdeko = blumenkranz kommt, wie ich sehe, nicht ausser mode * wie schön !

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie toll. Ich kann es gar nicht abwarten bis meine Tochter alt genug ist sowas zu tragen. Und das auf einen Geburtstag zu merken. Muss ich mir vielleicht für in 6-7 Jahren merken.
    Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen
  9. Die Blumenkränze...zauberhaft! Meine Jüngste fachsimpelt mittlerweile lieber über die angesagteste Farbe für den Nagellack...so ändern sich Zeiten...:-(. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  10. Das haben wir mal gefeiert, als die Kinder noch klein waren..... Das war echt schön.....Wir haben aber im Juli immer ein Sommerfest, da hab ich Geburtstag und eine gute Woche später das große Tochterkind.... Wir kommen im Sommer auch so aus dem Festen nicht heraus.... Lach....und dieses Jahr nulle ich noch.... ;))
    Deine Tarte sieht sehr lecker aus liebe Jutta! ❤️ Danke für das Rezept!!
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  11. Reizend! ansonsten geht es mir wie Lotta, wobei… manchmal stehen auch noch komplizierte Flechtfrisurenselbsttests auf dem Programm. Liebe Dienstagsgrüße!

    AntwortenLöschen
  12. Welch schönes Mittsommerkränzchen!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja eine hübsche Idee!
    Blumenkränzchen fürs Haar!
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen