4. Mai 2016


Kinder, Kinder!


Mein Kinder sind seit neuestem Vegetarier. 
Ganz strenge, selbst Gummibärchen mit Gelatine werden nicht gegessen!





Mein Kleiner: "Also ich esse jetzt nichts mehr, wo Tier drin ist."
Nach einem nachdenkenden Weilchen. "Mama, enthalten Bratwürste viel Fleisch?" Ich (schmunzelnd): Ja.
Seufzender Blick. "Und Wiener Würstchen?" Ich: Ja, auch.
Ein letzter, verzweifelter Versuch. "Und enthält Salami viel Fleisch?" Ich: Ja.
Mein Kleiner grinsend "Naja, aber Honig und Toast nicht!"

Und als ob das nicht genug wäre (also generell finde ich fleischlos gut, nur wäre es wesentlich einfacher,
wenn sie auch mehr Getreide- und Gemüsesorten essen würden. Oder mal einen Auflauf, eine Quiche...)

Also, als ob das nicht genug wäre, haben sie nun den tollen Vorschlag gemacht, nächstes Wochenende medienlos zu halten. Elektronikfrei sagen sie, aber Herd, Kühlschrank usw. wären erlaubt. Puhhh. 
Sie sagen das wäre auf Pur plus 
gekommen und sie fänden das ganz toll.

Ich sag's ja, Fernsehen schadet...




Und was ist eigentlich mit mir los? Nicht nur das ICH - absolute Pazifistin - meinem Kleinen letzte Woche 
aus Pappe eine Pistole gebaut habe (nachdem es ihm nicht gelang - wobei ich dann immer an meine eigene Kindheit 
denken muss und daran, wie sehr ich diese Cowboy-Pistolen mit dieser pinkfarbenen, aufgerollten Munition an Fasching geliebt habe), nein, es geht noch weiter, am Wochenende waren wir auch noch Raketenbauen!





Und nachdem ich anfangs eher widerwillig mit Mann und Sohn mitging, war ich zum Schluss echt begeistert. 

Ich hatte mir keine großen Gedanken über den Flug gemacht, aber als die Rakete meines Kleinen als erste mit einer Portion Schwarzpulver nach oben schoss, war ich doch ein wenig sprachlos. SO echt hatte ich mir das gar nicht vorgestellt. 




Und ein bißchen schmunzeln musste ich auch, denn an Silvester steht Familie siebenVORsieben immer am Straßenrand, 
Mama und Papa beobachten das Feuerwerk (zünden aber niemals selber welches an), während die Kinder lieber ängstlich im Haus bleiben. Und dann stehen sie an einem Maitag mitten auf der Wöhrder Wiese in Nürnberg und schießen Raketen in die Luft.


Tja, manchmal muss man sich einfach auf was Neues einlassen (auch wenn ich die Zukunft meines Sohnes nur ungern
 in irgendeinem Kabuff beim Zusammenbasteln diverser Raketen sehen möchte). Er war natürlich hellauf begeistert, 
spricht von nichts anderem mehr und will schnellstmöglich neues Schwarzpulver kaufen ;-))

Also wundert euch nicht, wenn ihr die nächsten Tage nichts mehr von mir hört.
Wir haben dann diese medienlosen Tage umgesetzt und machen stattdessen seltsame Sachen ;-))


Mal sehen, was alles auf mich zukommt!

Neugierigbleibende Grüße
Jutta



Kommentare:

  1. Na ich hoffe mal nicht, das dein Kleiner die selbe blöde Idee wie mein Kleiner hat und die Bundeswehr ausprobieren möchte. Ich bin nur froh, das meiner diese Geschichte wieder abgebrochen hat.
    Fleischlos geht ja noch, aber Gemüsereduziert...
    Und das Internet und co mal abgeschaltet lassen. Vorbildlich. Mal sehen, wie oft ihr das machen werdet.
    Viel Spass
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie essen grundsätzlich schon gerne Gemüse, aber eben nur bestimmtes und vieles nicht. Und dann hat natürlich noch jeder seine speziellen Vorlieben und Abneigungen...

      Löschen
  2. Digital-Detox, wie es so schön heißt ;)
    Tja, warum nicht mal neue Wege beschreiten - ich war kürzlich
    im Fußballmuseum... ;)
    Ein wenig froh bin ich schon, dass die Glotz hier für die Minis
    noch nicht von Interesse ist...
    Aber den Rest bringt der Mini eh aus dem Kindergarten mit!
    Da frage ich mich auch: Schaden Kindergarten-Einflüsse??? ;)))

    Ein tolle, medienloses Wochenende für euch!
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Halli Hallo.
    Nicht das ihr irgendwann noch Bomben zur Selbstverteidigung im schlimmsten Fall baut und wenn gebt mir welche ab. Hihi. Aber wie schnell man so etwas bauen kann, sagenhaft! Da braucht man nicht einmal Kenntnisse, sondern schaut auf YouTube und bekommt dort erschreckenderweise alles. Ich finde das dann doch too much und wäre vorsichtig. Digitaldetox hingegen finde ich klasse, dass muss sein. Dann lieber ein gutes Buch zur Hand nehmen oder Strickkram. Nur das Abschalten muss man wirklich wieder lernen.

    Meine Kinder wissen auch das Fleisch vom Tier ist und essen es trotzdem weiter. Unser Großer hat genaustens nachgefragt und ich habe es ihm natürlich erklärt. Wir selbst essen wenig Fleisch und die Kids lieben Obst und Gemüse über alles. Das müssen wir immer im Hause haben und darüber bin ich sehr froh. Dennoch gibt es auch Tage da kommt Fleisch auf den Tisch. Zum Beispiel im Auflauf.

    Wünsche euch viel Erfolg bei dem was ihr euch vornehmt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein, keine Bange. Mein Kleiner hat dabei nichts Militärisches im Sinn, sondern die Raumfahrt. Der Raketenbau-Dozent hatte auch einen Raumfahrtanzug an, alles im grünen Bereich ;-)) (wo denkst du hin?)
      Schöne Grüße
      Jutta

      Löschen
  4. Ja, das kenne ich, so eine Gummibärenverächterin ist auch unter meinen Kindern. Obwohl, sie hat uns alle schon so weit bekehrt, oder bearbeitet oder geläutert, so dass wir schon genau drauf sehen, aus welcher Haltung die Tiere kommen, die hier verspeist werden.
    Viel Spaß beim Raketenbauen wünscht Katja ;-)))

    AntwortenLöschen
  5. Ohooooo, die V2 bei dir?

    Die steht aber in Peenemünde.Vielleicht wird dein Kleiner sowas wie Wernher von Braun?
    :-))

    Nun lass die Kleinen mal machen, die kommen schon noch drauf, aber schon lustig,
    wie du das schreibst.

    Ich denke, das alles muß man ausgewogen sehen. Man kann nicht alles reduzieren,Pistolen usw. das ist einfach interessant. Mein Sohn hat das alles bekommen und ich habe aber immer gesagt, dass er auf Bäume schießen soll, nie auf Menschen. Aber so eine Wasserpistole hat schon was.

    Geschütze, Gewehre, Kanonen, Flugzeugträger und vor allem Bomber, das ist so interessant, weil hier eine unglaubliche Technik dahintersteckt. ES ist zwar schlimm, was sich Menschen ausdenken, um andere Menschen zu bekriegen, aber es wird immer Kriege geben und ich kann dir sagen, nichts ist interessanter als russischer T 34 Panzer. Was der angerichtet hat, nun man kann über alles streiten.
    Aber schau ihn dir, wenn du kannst mal an. Es ist schon ein geniales Werk.

    Woher ich das habe? Nun mein Sohn, ist so ein Technikfreak. Andere haben sich für Autos interessiert, er für Bomber, Flugzeugträger usw. ich fand es total interessant.
    Denke aber immer daran, was man damit anrichten kann.

    Lieben GRuß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich muss sagen, dass ich schon ein sehr gespaltenes Verhältnis zu Waffen habe. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, meinem Kind eine Plastikwaffe zu kaufen. Aber so aus Pappe... (abgesehen davon, dass sowieso alles zur Waffe umfunktioniert wird...). Ganz schlimm fand ich an Fasching Kinder mit Kalaschnikows, da ist mir echt die Spucke weggeblieben. Wasserpistolen zu verbieten, finde ich dagegen total albern. Da hat eben jeder seine eigenen Grenzen.

      Löschen
  6. Liebe Jutta, vielleicht schaffst du es ja gerade noch deine Kommentare zu lesen, bevor dir der "Saft" abgedreht wird. ;-) Deine Kinder sind ja echt klasse und ihre Vorschläge wirklich spitze! Warum auch nicht!? Find ich absolut großartig! Da kann man sich als Mutter doch nur anschließen, auch mal zu neuen Ufern aufbrechen und in den Selbstversuch gehen - was?! Ganz liebe Grüße zu dir und habt ein wunderschönes, langes Wochenende... Michaela

    AntwortenLöschen
  7. Auf jeden Fall wird Dir nicht langweilig :-)
    Vegetarierphasen hatten wir hier auch, zwei der Töchter sind dabei geblieben.
    Nur das mit dem Schwarzpulver finde ich höchst suspekt. Mein Vater arbeitete als Berufsfeuerwehrmann. Das prägt fürs Leben...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich mir gut vorstellen. Meine Eltern zeigten mir als Kind immer die Bilder im von den Feuerwerksverletzungen am Neujahrstag (im TV). Auch das prägt, ich habe noch nie eine Silvesterrakete gezündet...

      Löschen
  8. Elektronikfreie Tage sind gar nicht so schlecht. Die Kinder haben das auch eingeführt. Und Vegetarierphasen verwachsen sich manchmal. Beim Enkel war's so. Was ist ein Kinderleben ohne Wiener? Das hielt nicht sehr lange.
    Laß Dich überraschen, was noch kommt. Ich bin gespannt.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  9. Unsere kleine fleischfressende Pflanze wollte mir im zarten Alter vonvier Jahren nicht glauben, daß in Würstchen und Frikadellen "Tiere" drin sind. Das Entsetzen war groß. Aber auf lange Sicht ist er dann doch wieder zum Fleisch zurück gekehrt. Inzwischen gibt es einmal die Woche Fleisch bei uns. Das finden wir im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung in Ordnung.
    Die medienlosen Tage finde ich sensationell - erst recht, wenn dieser Vorschlag von Kindern kommt und umgesetzt wird. Hier war das noch nicht der Fall ;-).
    Die Phase mit Schwarpulver und Co haben wir auch schon hinter uns. Es gibt ja nichts, was man bei Youtube nicht findet. Ich sehe das manchmal mit zwiespältigen Gefühlen. Euch viel Freude an den medienfreien Tagen. Herzliche Grüße,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kinder können das leicht machen. Die haben ja quasi noch (fast) keine Medien...

      Löschen
  10. Zu komplett fleischloser Ernährung von Kindern habe ich so meine eigene Meinung...;-). Meine jüngste Tochter war mal für zwei Wochen Vegatarierin...dann wendete sie sich wieder anderen Interessengebieten zu...;-). Eine schöne medienfreie Zeit! Liebe Grüße, Lotta.

    AntwortenLöschen
  11. Wir esssen an sich ganz wenig Fleisch... aber morgen wird angegrillt...lach.... An sich ja eine gute Sache, von allem etwas weniger, nur so ganz medienlos...hmmmm
    Liebste Grüße und schöne medienfreie Tage ♥
    Christel

    AntwortenLöschen
  12. Da steht Ihr also mitten auf der Maienwiese und feuert Raketen ab, Jutta. Unglaublich :)) Mir gefallen beide Ideen ausgezeichnet. Sowohl fleisch- als auch computerlos!! Wir müssen unsere Zwerge unbedingt mal zusammenbringen ;) bei mir wird es dieses Wochenende wohl auch eher ruhiger - im Bloggerland. Meine Mutter ist bei uns eingezogen. Sie ist auch der Grund warum ich so früh schon schreibe, sie hat die Toilette nicht gefunden und war ganz verzweifelt. Jetzt bin ich schon seit drei Uhr wach und kann nicht mehr einschlafen.. seufz! Liebe Jutta, habt ein wunderschönes und sonniges Wochenende, genießt die Zeit zu viert. Liebste Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Jutta,
    wünsche euch spannende fleischlose und medienfreie Tage.☺
    Bin auch nicht für Waffen.
    Aber bei der Rakete habe ich im ersten Moment nicht ein Waffe
    sondern an eine Rakete zum Mond gedacht.
    Ich zweifel auch dort ob es sinnvoll ist, aber die sehe ich nicht
    unbedingt als Bedrohung und so kann ich die Begeisterung für den
    Selbstbau voll verstehen.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Das hört sich wunderbar an! Die Rakete find ich super, ich mag's mitunter sehr, wenn's knallt und zischt. Deine Kinder haben ganz famose Ideen, da ist ja noch eine Menge Spannendes zu erwarten ;) Liebe Grüße, Ulli

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Jutta,
    einfach immer wieder wudnerbar deine Posts zu lesen. Soooo schön geschrieben, beschrieben. Hach, fein!! Fernsehen schadet :-))). Du bist jetzt mitten in deinem Medienfreien Wochenende, genieße es!! Ich habe solche Momente oft im Urlaub. Am Anfang finde ich es immer recht ungewöhnlich, aber eigentlich sind es einfach nur tolle Momente. Man genießt mal wieder richtig ohne ständig aufs Handy zu schauen ... Muss ich auch mal machen - ohne Urlaub!
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen