14. Mai 2016

 

Frische im Glas 


Gestern gab es Muttertagsblumen, heute kommt der Muttertags-Aperitif.
Naja, Aperitif ist eigentlich ein bißchen hoch gegriffen, am besten man macht eine ganze Kanne davon 
und genießt sie an einem heißen Nachmittag.






Ich begrüße Gäste gerne mit einem feinen Getränk. 
Oft mit dem üblichen Prosecco, aber hin und wieder darf es auch etwas Neues sein.
Diesmal wollte ich gerne etwas Alkoholfreies anbieten, damit die Kinder auch mittrinken können.  




Dafür habe ich Apfelsaft, Mineralwasser, etwas Holunderblütensirup, ein bißchen geraspelten Ingwer 
und viel Eis gemischt. In jedes Glas kam noch ein Minzeblatt und fertig war das Empfangsgetränk. 

Lecker, lecker, sage ich euch und gerade an heißen Tagen sehr erfrischend. 
Sogar die Kinder haben es getrunken (wäre ja auch eine Frechheit gewesen, wenn nicht, wo ich schon extra keinen 
Alkohol reingegeben habe), auch nachdem mein Sohn fragte, was da Komisches im Glas herumschwimmt. 
Und selbst nach der Antwort "Das ist Ingwer" hat er weitergetrunken (erstaunlich, erstaunlich)!




Genaue Mengenangaben kann ich leider nicht machen, denn ich habe es frei aus der Hand zusammengemixt. 
Aber bei diesen Zutaten kann man ja eigentlich auch nichts falsch machen, es sei denn, man nimmt zuviel Ingwer.

Jetzt können die heißen Tage also kommen. Getränketechnisch sind wir gewappnet!

Ich wünsche euch wunderschöne Pfingstfeiertage!

Sonnige Grüße
Jutta 


Ach, und falls ihr zukünftig weniger von mir hört, wundert euch nicht. 
Meine Hauptaufgabe ist derzeit meinen Papyrus zu gießen. 
Puh, überlegt euch das gut, ehe ihr einen anschafft! ;-))



 

Kommentare:

  1. Oh das hört sich aber lecker an liebe Jutta....
    Jetzt fehlt nur die Sonne.....
    Ganz liebe Grüße & frohe Pfingsten
    Jen

    AntwortenLöschen
  2. Oh...ein nettes Getränk...da lasse ich mich nicht lange bitten...selbst wenn es alkoholfrei ist...;-))). Schönes Pfingsten. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. ...das klingt lecker und erfrischend, liebe Jutta,
    was ich momentan nicht brauch ;-)...also erfrischend, denn frisch ist es schon...aber erfreulich, dass ich demnächst auch noch mit Holunderblüten dekorieren kann, die ersten habe ich gerade am Busch entdeckt,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Das würde mir auch munden. Mittlerweile hat sich jeder hier in der Familie an meine Ingwerliebe gewöhnt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    na das klingt ja echt mal lecker.... und Holunderblütensirup hab ich hier auch noch in rauen Mengen (dank meiner 12-Liter-Ausbeute im letzten Jahr).... selbst ne Ingwerknolle liegt noch rum... Werd ich sicher mal ausprobieren - aber jetzt bin ich erstmal weg -

    Lass es Dir gut gehen (trotz Papyrus-Stress.... d.h. ich überleg es mir vielleicht doch nochmal anders. Dabei hat mir das Teil echt gut gefallen! Sieht gar nicht so durstig aus)
    GLG
    Pamy

    AntwortenLöschen
  6. Wie frech von deinem Papyrus, deine Zeit so zu verplanen, unerhört!
    Das hört sich ziemlich lecker an, dein Gemisch, ziemlich lecker. Und das sogar der Filius es gern getrunken hat, spricht erst recht dafür ;-)

    Lilafarbene Blumen sind aber auch zu schön! Muss ja nicht immer Weiß sein. Ne? Und genau: nix Großes, sondern etwas von Herzen zum Muttertag.

    Liebe Grüße und bis gleich ... Frauke

    AntwortenLöschen
  7. Ist er wirklich so ein Säufer, liebe Jutta?! Nicht, dass er auch noch Euren köstlich ausschauenden Aperitif wegsüppelt ;)) Deine Bilder sind herrlich! Ganz liebe Grüße und ein ganz feines Pfingstfest, Nicole (die übrigens gestern ganz schön schlucken musste. Ihr Glücklichen - Ihr habt Pfingstferien.. schnüffel! Gibt es hier in NRW nicht.. heul! Vielleicht sollten wir bei Euch eine Doppelhaushälfte suchen ;))

    AntwortenLöschen
  8. Oh das klingt aber sehr lecker liebe Jutta!! ♥ ich liebe solche Getränke!!
    Liebste Grüße und einen schönen Sonntag
    Christel

    AntwortenLöschen
  9. Super lecker liebe Jutta,
    es sollte nur ein wenig wärmer sein.

    Aber es wird wieder.

    Lieben _Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  10. .... was schwimmt da komisches im Glas herum, liebe Jutta?
    Ich musste gerade sehr schmunzeln, denn das kommt mir seeeeeeeehr bekannt vor!
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  11. Hi,
    was ist los. Bist du immer noch am Payrus wässern.
    LIeben Gruß Eva

    AntwortenLöschen