Donnerstag, 14. April 2016


Bloggergeflüster



Es ist mal wieder soweit. Die liebe Nicole von dailydress hat mir einige Fragen gestellt.
Und da ich bei euch so gerne Antworten lese, um euch dadurch ein bißchen besser kennenzulernen, 
habe ich freudig zugestimmt. Okay, ich gebe es zu, es hat mir auch ein bißchen Spaß gemacht.





Hier sind die von Nicole ausgesuchten elf Fragen:


Wenn ihr in zwei Stunden 500 Euro auf den Kopf hauen müsst – was wäre das Ergebnis in Eurem Einkaufskorb?
Das kann ich überhaupt nicht vorhersagen. Kommt ganz darauf an, wo ich gerade bin und was mir da spontan gefällt.  


Schnittblumen oder Topfpflanzen?
Seit einigen Jahren eher Schnittblumen. Früher wohnte ich aber in einem Dschungel.


Habt ihr schon mal einen Ort bereist und hinterher gesagt – da will ich nie wieder hin? Warum?
Ich hatte eigentlich bisher immer Glück mit meinen Reisen. Meinen Urlaub in Usedom fand ich allerdings nicht so berauschend,
was aber eher an der Zeit lag. Es ist schon ewig her und damals wurde gerade alles renoviert und neu aufgebaut. 
Es wurde zwar alles wunderschön hergerichtet, aber es war so wenig authentisch. So unwirklich. Zu neu. 
Man kam sich vor wie in einer Theaterkulisse, das war irgendwie strange.
Mittlerweile dürfte es sich aber doch etwas "abgewohnt" haben. Wäre eigentlich mal wieder einen Besuch wert.






Was wolltet ihr als Kind werden? Was wurde daraus?
Erst Kindergärtnerin (jaja, zu meiner Zeit hieß das noch so), das ist wohl ein typischer Kinderberufswunsch 
und später "Olympiaderin". Haha, jetzt wundert ihr euch was? Ich turnte wahnsinnig gerne (wenn auch nicht unbedingt talentiert) 
und hätte zu gerne an einer Olympiade teilgenommen (damals sah ich noch Sport im Fernsehen und habe die Aktionen 
der jungen Turnerinnen leidenschaftlich verfolgt). Naja, das war aber mehr so dahingesagt und nicht richtig ernst gemeint.
So einen richtigen, jahrelang gehegten Berufswunsch hatte ich nie. Mein beruflicher Lebenslauf war dementsprechend 
von einigen Zufällen geprägt, aber letztlich doch zufriedenstellend.


Whirlpool im Keller oder Zuber im Garten – was würde Euch besser gefallen?
Darf ich auch Sauna im Keller wählen? Die fände ich nämlich ziemlich gut. 
Ein Whirlpool reizt mich ehrlich gesagt so gar nicht, dann lieber einen Zuber im Garten. 
Naja, haben wir in Form eines Kinderplanschbeckens ja ohnehin während der Sommerzeit ;-)).


Urlaub in Deutschland ist toll, weil …?
Deutschland viele schöne Ecken hat und man in der Regel nicht so weit fahren muss (nun gut, das stimmt nur bedingt). 
Jetzt wollte ich schreiben "und man hat keine Verständigungsprobleme", aber das stimmt vielleicht auch nur teilweise ;-)






Kochen ist für mich – Spaß oder Arbeit? 
Sehr unterschiedlich. Sobald ich mittags für meine Kinder kochen muss, ist das Stress für mich. 
Vor allem, weil die beiden so viel nicht essen. Aber Kochen an sich mag ich schon. Zumindest ab und an, 
wenn ich viel Zeit habe (und nicht schon der Magen knurrt. Das ist nämlich mein Fehler, dass ich immer zu spät anfange). 
Könnte ich mir allerdings einen Koch wünschen, würde ich das sofort annehmen. 


Würde ich mein Leben zehn Jahre zurückdrehen – würde ich etwas anders machen?
Da wäre schon einiges an Verbesserungspotential, aber weil ich ich bin, würde ich bestimmt alles ganz genauso wieder tun. 


Heiraten ist (k)eine gute Sache, weil …? 
Heiraten ist mir grundsätzlich total egal. Ich finde das Fest an sich sehr schön, aber notwendig? Nein. 
Ich selbst wollte übrigens nie heiraten und sieh einer an, nun bin ich es doch ;-)


Eine Sportart, die ich unbedingt noch ausprobieren möchte, ist …?
Äh... also früher wollte ich unbedingt mal Fallschirmspingen, aber ich glaube mittlerweile hat mich der Mut verlassen. Oder doch nicht? Eigentlich würde ich auch gerne mal Tennis spielen, das wäre Neuland für mich. Und ich hätte auch Lust auf Squash und Volleyball, das habe ich früher gespielt (hobbymäßig). Irgendwie fehlen die passenden SpielpartnerInnen.






Vervollständige den Satz: Wenn ich abends nach Hause komme …
Bin ich schon da;-) Ich nehme an der Satz zielt auf "von der Arbeit nach Hause kommen" und ich arbeite ja von Zuahuse aus. 
Wenn ich vom Ausgehen heimkomme, bin ich meist noch aufgekratzt und lege mich selten sofort ins Bett 
(außer es war wirklich spät und sehr alkohollastig). 


Na, habt ihr durchgehalten?
War irgendwas Überraschendes dabei?
Wie steht ihr zu den Punkten?

Ich freue mich über Feedback!


Mundfusseliggeredete Grüße
Jutta




Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Jutta!! Wann zum Kuckkuck bist Du denn ins Bett gegangen.. gepostet vor fünf Stunden.. Du meine Güte!! Kurz nach der der Wende war ich (Du ahnst es bestimmt schon) auch auf Usedom.. grins breit! Genau genommen in Morgenitz.. das war bis dahin von den Renovierungsarbeiten verschont.. leider.. kann ich nur sagen.. mich schüttelt es jetzt noch wenn ich an die Unterkunft denke! Ich würde sofort den (beheizbaren) Zuber im Garten wählen ;)) aber 'ne Sauna im Keller ist auch nicht schlecht. Falls wir uns irgendwann mal treffen sollten, bringe ich meine Volleyball-Klamotten mit ;)) Wußtest Du, dass ich meinen GG beim Volleyball kennengelernt habe? Und ob wohl ich nie wieder heiraten wollte, hat er mich einfach zum Standesamt geschleppt ;)) Ganz liebe Grüße, Deine Hasenfratze.


    P.s. Mein Kleiner hat sich sehr gefreut ;)) und ich soll "Dankeschön" sagen ;))

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    vieles, was du schreibst, denkt sich mit dem, was ich sagen würde. Usedom, ich war kurz nach der Wende dort und ich werde wohl nicht mehr dorthin gehen, was nun auch wieder an der Unterkunft und an vielem anderen lag, denn mein Exmann war auch schon dort und hatte es wunderbar.
    Aber ich werde an verschiedene Orte, aus anderen Gründen nicht mehr hingehen. Da gibt es doch einiges.
    Schöner Blumenstrauß gefällt mir sehr gut.

    Mit lieben Grüßen eva

    AntwortenLöschen
  3. ...einiges Neues über dich habe ich erfahren, liebe Jutta,
    aber keine wirkliche Überraschung ;-)...jetzt überlege ich jedenfalls, ob ich Usedom aus meinen Urlaubsüberlegungen gleich wieder ausklammere,

    liebe GRüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. "Könnte ich mir allerdings einen Koch wünschen, würde ich das sofort annehmen."...Vielleicht könnten wir uns einen teilen...eine Woche du...eine Woche ich...ich fänd´s klasse...;-).
    Ich war als Kind viel auf Usedom und ich mag diese Insel eigentlich sehr...allerdings war ich zugegebenermaßen schon lange nicht mehr dort. Vielleicht verklären sich ja die Erinnerungen aus der Kindheit...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Sehr interessant das Bloggeflüster. Ich nähme übrigens auch lieber einen Zuber im Garten.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  6. Ich wäre auch mit dem Zuber im Garten dabei....lach, ich bin nicht so der Saunatyp ;))
    Die blühenden Zweige sind übrigens wunderschön ♥
    Allerliebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  7. Da bin ich hier wohl nicht die Einzige, die den Zuber vorziehen würde.
    Fein, Dich ein bisschen näher kennen zu lernen!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Durchgelesen, viel geschmunzelt und mich in so manchem wiedergefunden. Sauna im Keller, oh ja, das ist schon lange ein grosser Wunsch. Kochen für Kinder: ist nicht gerade mein Hobby und ziemlich stressig. Gottseidank habe ich einen Wochenendkoch, sprich Monsieur Merlanne, zuhause und der macht das wunderbar. Turnen und Olympia kucken: habe ich als Kind geliebt, bin aber selber immer sehr unsportlich gewesen. Danke, liebe Jutta, für die sympathischen Einblicke in dein Leben.
    Herzlichst,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  9. Kindergärtnerin wollte ich auch werden, liebe Jutta!
    Und Schnittblumen mag ich inzwischen auch viel mehr als Topfpflanzen. :-)
    Liebe Grüße schicke ich zu Dir!
    ANi

    AntwortenLöschen
  10. Doch, ein bisschen mehr habe ich über dich erfahren ( du bist mir manchmal ja doch noch ein Rätsel😄).
    Dafür sind solche Aktionen gut.
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  11. olympiaderin find ich prima. schade, dass es nicht geklappt hat!! usedom fand ich übrigens auch doof, gestelzt und stinklangweilig die strände. dann doch lieber auf den darß!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jutta,
    schön, ein wenig mehr von Dir zu erfahren! Den Koch nehme ich auch!!!
    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Was für schöne Antworten liebe Jutta!! Wollen wir zusammen Fallschirmspringen? Mit dir zusammen hüpfe ich bestimmt aus dem Flieger!! Wollte ich schon immer mal machen, obwohl ich sonst nicht allzu sehr auf so risikoreiche Sportarten stehe :-).
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen