19. Februar 2016


friday-flowerday


Eigentlich wollte ich diese Woche gar keine frischen Blumen kaufen. Irgendwie war mir nach Aussetzen. 
Doch dann lud meine Tochter eine Horde Freundinnen ein (irgendein dubioser Plan sollte ausgetüftelt werden) 
und dafür wollte sie alles hübsch herrichten. 

Ganz aufgeregt war sie, die Süße, weil so viele Mädchen sonst nur am Geburtstag kommen. 
Da wurden ihre Lieblingsbecher auf dem Tisch drappiert, dazu bunte Strohhalme und ihre Zimmerpflanze 
(die erstaunlicherweise immer noch lebt) und ich wurde gebeten, ihnen einen Obstschale auf den Tisch zu stellen. 


 


 Und während ich... äh ich meine Supermom einen Kuchen für die Meute backte und Obst hübsch kleinschnitt, 
dachte ich mir, dass ein kleiner Strauß, statt der Zimmerpflanze doch bestimmt viel netter aussehen würde.




Naja, hinterher fragt man sich ja schon, was einen da geritten hat. 
Wieso derartig unterstützen, wenn man als Dank wildes Gekreische, ständiges kicherndes Erscheinen 
im Arbeitszimmer und sonstiges Generve erhält? (von wegen sie bleiben im Kinderzimmer...)
Ist das ein Muttergen??




 Aber immerhin bin ich so zu Blumen gekommen, denn nach ihrem Treffen 
habe ich diese aus dem Zimmer geholt und auf den Esstisch gestellt.
So hat die ganze Familie etwas davon.




Sieht das nicht wirklich fast nach Geburtstag aus?




Unser bunter Strauß darf heute zu Holunderbluetchen.
Ich hoffe, ich kann mich dort wieder an vielen, bunten Tulpen erfreuen.


Bunte Freitagsgrüße
Jutta - mittlerweile wieder erholt ;-)



Kommentare:

  1. Hallo Jutta,
    das ist ganz ganz ganz süßen und goldiges Sträußchen, so wie es mir gefällt.
    Weiß du so wie es ist, nichts hingedoggeltes. Ich hoffe, du verstehst das, wie ich es meine, es ist schwäbisch und "hingedoggelt" ist sehr schwer zu übersetzen.

    Ich setze mich jetzt einfach an deinen Tisch und verspeise deinen Kuchen und möchte bitte noch eine Tasse guten Kaffee. Danke!

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kaffee kannst du gerne haben, liebe Eva, doch der Kuchen ist ratzeputz weg!

      Löschen
  2. Deine Tochter hat (Deinen) Geschmack, Jutta!! Ich finde das Sträußken absolut entzückend.. und es erweckt in mir den Wunsch des Habenwollens ;)) So allerliebst frühlingshaft. Jede einzelne Blume ist so farbenfroh und zauberhaft anzusehen.. hach!! Da macht es doch fast gar nichts, wenn die "Damen" auch mal durchs Arbeitszimmer hoppeln.. grins!! Habt es weiter so hübsch und ganz liebe Grüße an Dein Tochterherz. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta,

    es ist wohl ganz einfach: Wir wollen, dass unsere Kinder dem Leben auf den Geschmack kommen, was dann auch mal über schwierige Situationen hinwegträgt. Lebensfreude. Die runden Glasanhänger mit den seltsam gold-grauen Spiegel-Flecken habe ich in einem Laden in München entdeckt und konnte nicht widerstehen, zumal sie in Wirklichkeit so wunderbar schimmern. Sie waren leider teuer, aber ich denke, ich werde sie für immer lieben. A thing of beauty is a joy forever. Anderes, wie Dein fröhlicher Bumenstrauß ist vergänglich, aber nicht weniger zauberhaft.
    Ein schönes Wochenende!
    Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie hübsch...der Strauß ist etwas fürs Herz. Und gib es zu...ein ganz klein wenig hast du ihn vor allem für dich gekauft...eben weil man es als Mutter nicht immer so einfach hat...;-). Wir sollten uns noch viel mehr Blumen selbst schenken. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ein klein wenig.. vor allem... haha. Aber erschreckend, wie gut du mich kennst ;-))
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  5. oh, das sträußchen ist ja herzallerliebst.
    bin gespannt was da ausgetüftelt wird....
    ich wünsche dir ein entspanntes wochenende
    liebst andrea

    AntwortenLöschen
  6. Doch, das sieht nach Festtag aus. So schön!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Das ist aber ein schöner Tisch, so liebevoll mit dem kleinen Obst.
    Was schimmert denn so bunt in dem Kuchen?
    Und der Strauß ist schön, eine kleine Belohnung für einen Nachmittag mit kreischenden Girlies...wie viele waren es denn?
    Lieben Gruß,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sind bunte Schokocrispies drin (eigentlich gehören Blaubeeren rein, aber ist ja keine Saison, im Gegensatz zur Schokolade ;-))
      Es waren 5, die sechste konnte (glücklicherweise) nicht. Also schon noch überschaubar.
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  8. ...so fröhlich bunt, der Strauß, liebe Jutta,
    und der ganze Tisch...ich glaube ja, du hast deine Tochter irgendwie dazu annimmiert, die Mädchen einzuladen, damit du einen Grund hast, um Blumen zu kaufen...brauchst du aber gar nicht, einen Grund,

    fröhlichen Freitag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein niedlicher Strauß, und ja, es sieht nach Geburtstag aus, wie liebvoll!
    Freitagsgrüße, Katja

    AntwortenLöschen
  10. Fein, dass du dich wieder erholt hast ;-)
    Ein wunderbar bunter Strauß, der fällt zwischen den ganzen Tulpen bei Helga ganz sicher auf.
    War bestimmt das Muttergen ...

    Hab' einen schönen Abend ... Frauke

    AntwortenLöschen
  11. Was für tolle Farben!! Bin ganz verliebt in dein Sträußchen liebe Jutta ♥ Das ist doch ein klasse Belohnung... kreischende Girlies, ich kann es mir richtig vorstellen...lach
    Hab ein wunderschönes und entspanntes Weekend!
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  12. Was für eine tolle Mama! Backst auch noch einen Kuchen. Und der passt hervorragend zum Strauß.
    Allerdings finde ich, den hast du dir verdient.
    Supermom!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Vor allem auch dein Kuchen sieht klasse aus, liebe Supermom, so ganz auf der Höhe der Zeit mit Einsprengseln in Lebensmittelfarbe. So dezente Pünktchen finde ich viiiiel schöner als die giftgrünen Vanillekipferl, die die Tochter Groß dieses Jahr an Weihnachten gebacken hat. Und dann war sie auch noch beleidigt, weil niemand sie essen wollte. Es ist einfach immer schön, bei dir zu lesen.
    Liebste Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  14. Das Sträußchen ist süß, wie schön die bunten Blumen strahlen, genau das richtige bei dem grauen Wetter da draußen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  15. … und so schön unwinterlich!
    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Jutta, ich bin ganz hin und weg, so farbenfroh geht es bei dir zu ( grüne Wände? )!Und du erinnerst mich daran, dass ein Quentchen gelb ( Freesien!mmmh..) die Rosatöne noch lebendiger macht. Selbst der Kuchen macht mit!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  17. Jutta, ich bin ganz hin und weg, so farbenfroh geht es bei dir zu ( grüne Wände? )!Und du erinnerst mich daran, dass ein Quentchen gelb ( Freesien!mmmh..) die Rosatöne noch lebendiger macht. Selbst der Kuchen macht mit!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen