25. Januar 2016


Wort des Monats


Wieso muss ich bei dem Wort "frappierend" immer an einen Cappuccino denken? IMMER!
Wegen des Doppel-Ps? Geht mir aber bei anderen Doppel-p-Wörtern nicht so.
Hm, es wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben.






Wieder so ein Wort, welches ich nie benutze. Und dabei gefällt es mir richtig gut!
Auffallend, außergewöhnlich, erstaunlich - klingt doch alles nicht schlecht, oder? 
Zumindest wenn keine schlechte Eigenschaft hinterhergeschoben wird.

Also, ich werde jetzt mal versuchen, dieses Adjektiv in meinen aktiven Wortschatz einzubauen ;-)
Und Ihr?
Heute schon frappierende Erlebnisse gehabt?

Wortliebende Grüße
Jutta


Ich hatte ja kurz überlegt, passenderweise "klirrend kalt" zu nehmen (auch wenn das zwei Wörter sind). 
Aber sobald ich das höre, gefriert mir direkt das Blut in den Adern. Brrrr.



Kommentare:

  1. frappierend, tatsächlich ein Wort, das einem nicht mehr oft unterkommt. Als ich einmal in der Clique anmerkte, dass etwas von uns entfernt einige Leute wohl einen Disput hätten, da bin ich mal sehr irritiert angeguckt worden - und dann haben sie monatelang darüber gelacht, wie ich zu einem Streitgespräch Disput sagen könne, das würde doch kein Mensch mehr sagen *lach*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich sage (u.a.) auch Disput. Und ich finde das kein bißchen altmodisch, eher gut ausgedrückt. Naja, die Meinungen gehen eben auch da auseinander.
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
    2. Gerade habe ich meine Tochter gefragt, welches Wort ihr einfallen würde, welches man heute kaum mehr benutzt. Passabel war die Antwort, eiderdaus, ganz passabel vom Backfisch, oder. Sehr erquickend heute, die Kommentare *lach* So, jetzt aber Schluss für heute, ich muss mich bei dem Kaiserwetter noch was vom schwofen am Wochenende erholen...
      hihi, ich find sie toll, die alten Wörter

      Löschen
  2. Du lieber Himmel, das benützte ich auch nicht.
    Genauso wenig wie

    devinitiv

    ich muß da immer an Vivil denken. Ich finde es ein schreckliches Wort und es findet bei vielen Menschen fast in jedem Satz Platz.

    Genauso wie Intension, das wird meist falsch geschrieben, denn richtig ist
    Intention. Kommt von Intendere = nach etwas streben.

    Ach da gibt es sovieles:

    Hast du Bastian Sick gelesen:
    Da habe ich so gelacht.

    No way usw. usw.

    Manchmal gucke ich nur noch.
    Aber macht nix.

    Lieben Gruß Eva
    die sich öfters einen Lapsus gönnt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ps:
      intendere natürlich klein geschrieben.

      Löschen
    2. Erwischt! Definitiv sage ich oft. Ich mag es, es hat so etwas Klares.
      Aber Lapsus ist toll, das wäre auch was für mein "Wort des Monats" ;-)
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
    3. Ja, Lapsus ist auch so ein Wort zum abgewöhnen, ich habe es bewußt gewählt und du hast es auch so verstanden, gell?

      Löschen
  3. Ich muss dabei an "Nescafé frappé" denken.. grins breit! Wir sind halt echte Kaffeetanten, Jutta!! Das Dir mein gestriger Post nicht gefallen hat, tut mir sehr leid.. aber manchmal macht sich sogar bei mir Düsternis breit ;)) Ist bei Euch alles okay? Du weißt doch, ich werde schnell hellhörig. Hellhörig ist auch so ein schönes Wort. Findes Du nicht auch? Und definitiv sage ich auch oft ;)) Genau wie Disput in meinem Wortschatz zu finden ist. Manchmal glaube ich, ich habe zuviele Mittelalter-Romane gelesen.. irgendwie klingt meine Ausdrucksweise manchmal einbissel zu gestelzt.. ha.. gestelzt.. auch nicht schlecht. Wie findest Du "Frohmut"? Den schicke ich Dir nämlich mit lieben Grüßen, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein, deine Bilder haben mir git gefallen. Vor allem Bild 2 und 3 von oben links. Nur gerade heute Morgen war mir nach Aufmunterung. Nichts schlimmes, das "übliche" (du weißt).
      Und ich lese gar keine Mittelalterromane - daran kann es also nicht liegen ;-)
      Frohmut ist klasse. Und unflätig finde ich auch nicht schlecht, also so als Wort.
      Liebe Grüße
      Jutta - frohmütig

      Löschen
  4. ...ich hatte auch gleich die Assoziation zu Kaffee Frappe, liebe Jutta,
    habe ich mal im Urlaub auf irgendeiner Insel im Süden getrunken...frappierend nutze ich nicht, obwohl ich das Wort kenne...schön immer wieder solche Wörter von dir zu bekommen, über die es sich lohnt, mal nach zu denken und sie auch wieder zu nutzen...mir gefällt das,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Du musst bei dem Wort immer an einen Cappuccino denken? Frappierend...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Yeah, ein Wort aus meinem aktiven Wortschatz :)
    Ich mag es auch!
    Aber an Frappé muss ich dann wohl erst seit/ ab heute denken ;)

    LG Julia

    AntwortenLöschen
  7. dank dir hab ich doch schon seit längerem das wort "famos" in meinen aktiven sprachschatz wieder aufgenommen - das nächste wird "frappierend" sein. ich mag es!
    lg, mano

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag possierlich und hurtig. Definitiv ist auch sehr fein!
    Hach, altmodische Wörter sind herrlich!
    Ein wenig kommod, malade, habe ich nicht heute durch den Tag laviert und schlussendlich in meinen Sessel begeben, um dir frohgemute Wünsche hierzulassen, ist das nicht frappierend?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So viele tolle Worte, hach...
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  9. Liebe Jutta,
    nachdem mich just heute eine anonyme Leserin auf mein frappierend schlechtes Deutsch hingewiesen hat, muss ich hier wohl unbedingt kommentieren. Solche abwegigen Wortassoziationen habe ich auch gerne mal, aber genau jetzt will mir natürlich kein erheiterndes Beispiel einfallen. Ich frage mich aber, warum du nicht schon lange Ehrenmitglied der Gesellschaft für deutsche Sprache bist, gräbst du doch immer viel schönere Wörter aus als diese Gralshüter der deutschen Sprache.
    Und jetzt muss ich auch noch im Kommentar den Kommentar kommentieren, du bist nämlich auch mein schlechtes Gewissen, ich wollte dir auch schon ewig schreiben, aber dann wurde die Zeit lang und länger und dann wars juttamäßig zu spät. Genauso gings mir nach deinem Kommentar zu meinem Wiederkehr-Post, ich wollte sofort antworten, aber dann... Eigentlich bin ich immer froh, wenn ich sehe, dass es anderen da ganz genauso geht und und jetzt können wir uns munter in die nächste Runde stürzen:))
    Liebste grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich hab's gelesen. Humor (oder Sprachwitz/-spiel) ist
      eben nicht jedem gegeben ;-)
      Und wir, wir gehen es jetzt einfach ohne schlechtes Gewissen an, okay? (ob nun das Kommentieren oder das Essen gemeint sind????)
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  10. Liebe Jutta,
    frappierend ist natürlich auch wieder so ein geniales Wort... hab ich schon ewig nicht mehr gehört und ich glaub, gesagt hab ich selbst auch noch nie. Genauso wenig wie ich dabei normalerweise an Cappuccino denke. Dank Dir tu ich das vermutlich genau ab heute jetzt immer :)

    Mein Wort des Monats wäre vermutlich Zeltstadt geworden, denn hier hört und sieht man ja nix mehr anderes. Ich bin froh, dass es dies bei Dir heute aber nicht geworden ist... denn man muss auch noch schmunzeln können, in dieser gerade nicht sehr schmunzelnden wirren Welt :/

    Ganz liebe Grüße,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  11. Das Wort hört sich wirklich gut an, wenn man es ausspricht! Geschrieben sieht es etwas komisch aus, finde ich. Und benutzen tue ich es eigentlich auch nie. Hmmmm... :-)
    Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche, Michaela

    AntwortenLöschen