30. Mai 2015


Moment mal... 

  


 




Minikleiner Monatsrückblick


Gesehen: Keinen einzigen Film im Kino, keine Oper, keine Ausstellung - das muss sich ändern!
Gehört: The Communards "For a friend". Ist das ein Zeichen des Älterwerdens, wenn man plötzlich wieder seine alten LPs(!!) hört? Dieses Lied, obwohl es so wahnsinnig traurig ist und mich auch manchmal runterzieht, erinnert mich paradoxerweise an einen wunderbaren Sommerurlaub mit meiner französischen Austauschschülerin, bei ihr in Frankreich (unabhängig vom eigentlichen Austauschprogramm). Drei Wochen lebten wir mit ihren Eltern, Geschwistern und einigen Freunden in deren Wochenendhäuschen, direkt an einem See. Und es waren meine lockersten, unbeschwertesten und wildesten Ferien ever. Hatten wir Spaß! Um so enttäuschender fand ich es, dass meine Nichte nicht am Austauschporgramm teilnehmen konnte, es entstehen manchmal so wunderbare Freundschaften daraus. Natürlich haben wir uns längst aus den Augen verloren (wir waren damals noch keine 18), 
aber wenn ich das hier so schreibe, überlege ich, ob ich nicht versuchen sollte, sie ausfindig zu machen.
Gelesen: "Ein Buchladen zum Verlieben". Habe gerade erst angefangen. Aber ich bin froh, dass ich überhaupt wieder lese (zum 
Lesen komme). Es ist einfach so schön in eine andere Welt zu tauchen.
Getan: Detektivische Gedanken gehegt und gepflegt, Holunderblütensirup hergestellt - yummie! Geburtstag gefeiert.
Gegessen: Endlich! GEGRILLTES!
Getrunken: Prosecco und Eistee.
Geärgert: Nicht direkt geärgert, aber die Erinnerung, dass ich mein Auto zum TÜV muss, hätte es jetzt nicht gebraucht.
Gelacht: Ziemlich viel - Situationskomik.
Gedacht: Es gibt doch noch Autofahrer, die einen vor Radarfallen warnen.
Geplant: Ganz viele neue Grillrezepte ausprobieren.
Gekauft: Lupen, Walkie Talkie... was man eben so braucht ;-))
Geklickt: Dank Anne gefunden. www.buzzfeed.com Für mich immer wieder überwältigend.



 



Maigrüße
Jutta




29. Mai 2015


friday-flowerday


Heute schmücke ich mich mit fremden Federn, denn diesen Strauß hat 
meine Tochter zum Geburtstag bekommen, nicht ich.
Aber er ist einfach so sehr nach meinem Geschmack, dass ich ihn zeigen muss.




Ein richtiger Wildwiesenblumenstrauß!




 Ich mag die sososehr!




Und weil ich soooo sehr verliebt in meine Pfingstrosen bin (ihr müsste das verstehen, es sind meine ERSTEN!! 
- ja, bis dato hatte ich tatsächlich noch nie welche) zeige ich die auch nochmal.




Ziemlich vorherrschend die Farben pink und rosa, was? 






So viel Blütenglück schicke ich jetzt erstmal zu Holunderbluetchen 
und schaue was bei euch so blüht.


Grüße im Blütenrausch
Jutta





28. Mai 2015


Kindermund


Oder besser - Kindergedanken eines Vierjährigen.

"Man braucht immer einen Grund, dass man stirbt.
Wenn man tot ist, ist ja blöd, dann kann man nicht mehr essen, trinken und gehen."

Nach kurzem Nachdenken: "Und auch nicht mehr spielen, das ist dann auch blöd."





Dem ist von meiner Seite aus nichts mehr hinzuzufügen ;-)) 


Donnerstagsgrüße
Jutta



27. Mai 2015

 

Acht Jahre


Und ich bin so froh, dass ich sie habe - meine Tochter.
Unglaubliche acht ist sie jetzt schon geworden.





Da wir hier in Bayern gerade mit Pfingstferien beglückt werden, findet die große Kindersause aber erst 
später statt und es wurde erstmal ganz gemütlich nur im kleinen Kreis gefeiert.




 Was heißt gemütlich, morgens waren wir schon aktiv gewesen und hatten ein Spaßbad unsicher gemacht.
(Und mein Kleiner meinte nach dem Duschen: "Mama, jetzt musst du mich noch nach Kellerasseln absuchen". 
Erst guckte ich verwundert, doch dann musste ich lachen: "Nein, ich muss dich nicht nach ZECKEN absuchen, 
denn im Hallenbad gibt es keine!" Naja, bei dem vielen Kleingetier kann man schon mal durcheinanderkommen ;-))




Natürlich gab es auch das obligatorische Geburtstags-T-Shirt und die Krone.




Sowie den jährlichen Schokokuchen am Morgen!


Danke Nicole, dass hier "8" und nicht "6" (plus) "2" steht!


Immer wieder schön die familiären Feiereien.
Und für mich ein wunderbarer Grund, endlich Pfingstrosen zu kaufen ;-)) 




Also Geburstagsfeiern sind absolut mein Mittwochsmögen ,-))
Was mögt ihr heute?


Pinkrosa Grüße
Jutta







26. Mai 2015

 

Flattern im Wind


...darf meine neue Girlande.





Girlanden kann man ja nie genug haben und zu Festen schon gar nicht.
Nachdem ich vor meinem geistigen Auge schon den wunderschön gedeckten Kaffeetisch auf der Terrasse sah 
- anlässlich des Geburtstages meiner Tochter - musste schnell eine neue Girlande her.




Farblich neutral sollte sie sein, um den Blumen im Garten nicht die Schau zu stehlen. 
Wie praktisch, dass ich noch jede Menge leinenfarbenen Stoff hatte.


 

Da ich es ja (bekanntermaßen) nicht so mit dem Nähen habe (leider, leider), schnitt ich mir
 die Stoffteile einfach mit einer Zackenschere zurecht. Mit genau dieser Schere bekam 
die Girlande dann auch noch ein (wie ich finde leicht folkloristisch angehauchtes) Muster verpasst.
 



Leider wurde es mit deim Feiern im Garten nichts, das Wetter hatte anderes vor.
Aber die Girlande wurde trotzdem fertig gestellt und darf jetzt auch ohne Feierei den Garten verschönern.




Und - der Holunder blüht!!
Das heißt für mich, schnell Zitronensäure besorgen und feinen Holunderblütensirup herstellen!




Mögt ihr den auch so gerne?


Weiß-flattrige Grüße
Jutta



Verlinkt mit Creadienstag.



24. Mai 2015

 

Minigolfer und Ponyführer


Letztes Wochenende machten wir mal wieder einen Ausflug zur Pflugsmühle.
Dort kann man lecker Essen, Buggy fahren, Minigolfen und... Ponyreiten.





Letzteres führt bei mir dazu, dass ich da nur bedingt gerne hingehe (seit Kind Nr. 2 auch auf dem Pony sitzen möchte), 
denn Pferde, ja selbst Ponys, sind mir suspekt und ich nähere mich ihnen nur ungern näher als zwei Meter. 
Dies wird beim Ponyführen jedoch schwierig.
(Nein, kein frühkindliches Trauma). 

 



Jedoch ließ ich mich mit einem leckeren Kuchen nach dem "Ausritt" bestechen 
und führte daher wagemutig Gipsy aus, auf der selig meine Tochter saß. 
Immerhin konnte ich mich diesmal durchsetzten und das Pony ging den Weg, den ich wollte (war auch schon anders...). 





Trotzdem war ich glücklich, als die Runde zu Ende war und wir uns im Biergarten eine süße Stärkung zu Gemüte führten 
(und mein Arm sich langsam vom verkrampften Führen erholte ;-)).

Frisch gestärkt spielten wir dann noch eine Runde Minigolf und ganz erstaunlicherweise spielte sich mein Vierjähriger doch 
tatsächlich auf Platz zwei. Ob seine außergewöhnliche Zählweise oder seine bewährte "Schiebetechnik" (wieso abschlagen, 
wenn man den Ball viel besser über das Feld schieben kann?) dazu beitrugen, ist nicht bekannt.




So ging ein schöner Tag zu Ende und sauerstoffgestärkt ging es wieder Richtung Heimat.




Heute wollten wir grillen, doch es sieht nach Regen aus. 
Also mal sehen, was wir an diesem Pfingssonntag noch erleben werden.


Die "7" musste natürlich mit!


Ich wünsche wunderschöne Pfingsttage!


Grillsehnsüchtige Jutta





22. Mai 2015


friday-flowerday


Momentan haben es die Blumenläden wohl wieder etwas schwerer, 
denn so viele sammeln ihr Sträuße nun in Garten und Natur.





Auch bei mir gibt es heute Blumen aus Mutters Garten.
 



  Allerdings haben sie mich fotografisch in eine tiefe Krise gestürzt. 
Irgendwie bekomme ich es nicht hin, richtig gute Fotos von ihnen zu schießen.  
 



Selbst nach mehreren Anläufen wollte es mir nicht gelingen. 
Noch nicht mal fehlendes Licht kann ich dafür verantwortlich machen. 
Dann müsst ihr euch meine Blumen nun eben einfach noch einen Ticken schöner vorstellen ;-))




Ganz viele weitere Blümchen gibt es bei holunderbluetchen
Ich gehe mal eine Runde spingsen.


Freudige Freitagsgrüße
Jutta



20. Mai 2015


Hedera helix


Okay, ich gebe zu mir ist heute keine gute Überschrift eingefallen und nur "Efeu" klingt ja etwas schnöde, 
da macht hedera helix doch viel mehr her, oder? ;-))
Dummerweise ist mir nach der Hälfte des Posts aufgefallen, dass ich doch Farn und keinen Efeu zeige... seufz, 
naja was soll's... mein Kopf ist voll von Detektivspielen, da muss die falsche Überschrift jetzt bleiben!





Ich mag Efeu Farn unheimlich gerne und hole mir immer wieder einen herein. 
Meine Freundin legt die Blätter gerne als Deko einfach auf den Tisch und 
ich muss sagen das macht sich auch recht gut.




Und am allerschönsten gefallen mir diese kringeligen Farnwedel, die sich im Frühjahr zeigen.




Das große Blatt habe ich schon ewig. Ich glaube es war mal Bestandteil eines Straußes.
(ihr wisst ja Jutta und Blumen entsorgen... geht gar nicht.)
Lange stand es auf dem Regal hinter dem Sofa, nun darf es mal etwas mehr ins Licht.




Und damit verabschiede ich mich auch schon wieder.
Dank Hortstreik habe ich heute die Bude voll (wie sonst eigentlich auch, nur ohne Mittagessen ;-))
Und übrigens, dieser Grundschulkinderhumor ist wirklich nur sehr schwer zu ertragen!!


Valete!
Jutta

(Ich fand das irgendwie passend - siehe Überschrift, 
auch wenn ich mich als Nichtlateinerin outen muss.)



19. Mai 2015


Spürsinn gefragt!



Ein Glück, dass wir - dank der Pfingstferien - erst später zur Geburtstagsparty einladen, denn sonst wäre ich mit 
meinem nicht-vorhandenen Laptop ganz schön ins Schwitzen gekommen. Doch nun ist mein Technik-Schätzchen 
wieder da und ich konnte endlich loslegen, um die Geburtstagseinladungen meiner Tochter zu gestalten.

Doch erstmal - ganz wichtig - tut mir leid, Nicole, aber du darfst heute nicht weiterlesen!!!! ;-))





Denn der Titel ist Programm - Pst, alles noch streng geheim ;-))

Dieses Jahr hat sich meine Tochter eine Detektivparty gewünscht und die soll sie kriegen. 
Ganz toll soll sie werden, klar. Und nun wisst ihr auch, was ich die nächsten zwei Wochen machen werde. 
Nämlich mir das Gehirn zermartern, was die jungen Detektivinnen alles lösen, finden und erspüren müssen. Puhhh.
 



Aber eins nach dem anderen. Heute waren erstmal die Einladungen dran.

Ein Glück, dass meine Kinder so gerne Mais essen, denn die Dosen haben die ideale Form.
(Und ein Glück, dass die Mutter doch kein Messie ist, sondern nur vorausschauend hortet!!!)




Der Clou der ganzen Sache ist natürlich, dass die Clipverschlüsse zum Öffnen der Dose unversehrt sind, 
da die Dose "heimlich" von unten geöffnet wurde (macht dem Mais rein gar nichts aus).
Jetzt muss ich nur hoffen, dass der Kleber gut hält und sich nichts außerplanmäßig öffnet ;-))




Dann habe ich die eigentlichen Einladungen ausgedruckt, zusammengerollt und -gebunden,
mit ein paar Sternchen in die Dose gegeben und zugeklebt 
(meine Angst, dabei eine Einladung zu vergessen, war glücklicherweise unbegründet.)




So, der erste Schritt ist getan.
Jetzt erwarte ich jede Menge Geistesblitze und wunderbare Inspirationen.


Diese werden allerdings ausbleiben, wenn diese nervige Kinderbande die ganze Zeit an der Tür schellt. Grrrr!!!
Man meint sie wären ausgepowert, immerhin hatten sie heute in der Schule Sportfest...



Auf Eingebungen hoffende Grüße
Jutta


Die Einladungsdosen dürfen rüber zu Creadienstag.


17. Mai 2015


Ausblicke


Wollt ihr sehen, wie ich den Freitagnachmittag verbracht habe?






Ich lag auf meiner Gartenliege und las. Sonne und Vogelgezwitscher um mich herum. 
Mehr braucht es nicht, um glücklich zu sein (noch dazu wo Regen vorhergesagt und 
es morgens eiskalt gewesen war). Was für eine wettermäßige Überraschung!


 


Die Kinder waren bei Freunden und ich entspannte.
Obwohl das ganze nur etwa eine Stunde dauerte, war es eine echte Auszeit. 

Ich las, zwischendrin hing ich meinen (durchaus ernsten) Gedanken nach, die mir aber aufgrund dieses wunderbaren Wetters 
(und der Aussicht auf Grillwürste ;-) nichts anhaben konnten. Dann schmökerte ich weiter und so ging es immer hin und her. 
Ich lese übrigens immer noch "Morgen kommt ein neuer Himmel". Ich mag dieses Buch sehr, doch da ich meist nur 
abends zum Lesen komme, dauert es seine Zeit. Was auch nicht schade ist (außer, dass die drei neuen Bücher 
auf meinem Nachttisch langsam ungeduldig werden).




Ja, das waren also meine "Ausblicke". 
Nicht sehr weit, nicht tiefschürfend, aber so entspannend!!

Durch Muttertag, Vatertag, dem baldigen Ferienbeginn und den vielen Terminen bin ich tagetechnisch momentan irgendwie komplett durcheinander. Wunderschöner Nebeneffekt: man meint es ist schon Sonntag und dabei ist es erst Freitag oder Samstag.


Ich wünsche euch auch ganz viele schöne Auszeit-Momente!


Relaxte Grüße
Jutta




13. Mai 2015

 

Grün und rot


Jetzt mal ganz im Ernst. Ist dieses Grün nicht der Wahnsinn?
War nicht gerade erst noch alles voller Triebe? 
Jetzt ist fast alles knallegrün, auf den Feldern steht hohes Wasauchimmer (kann das wirklich schon Getreide sein?) 
und die gelben Rapsfelder leuchten als wären sie nie weggewesen.









Was ist da passiert über Nacht? Wächst das immer schon so schnell?
Ich glaube dieses Jahr ist meine Wahrnehmung im Frühling besonders intensiv.






Geht das eigentlich nur mir so?
 





Auch in meinem Garten sind manche Sträucher richtiggehend explodiert!
Mein Mann fragte mich schon, ob ich da einiges umgestaltet hätte. Nee ist nur (wie irre) gewachsen.








Aber kommen wir nun zum Roten (zumindest kurz).






Karin fragte nach dem Rezept der Erdbeertarte und ganz ehrlich, die ist so lecker, die darf ich euch wirklich nicht vorenthalten.

Ich habe sie selbst erst kürzlich auf einem Blog entdeckt, aber mir fällt einfach nicht mehr ein wo. Sollte es jemand wissen, 
bitte Info an mich, dann verlinke ich sofort, denn diese Bloggerin hat wirklich Lob verdient. Sie schrieb in ihrem Post, 
dass sie die Tarte nun gleich nochmal backen wird, weil die so lecker ist und sie hat nicht übertrieben!



  
Ich hatte Glück und habe die Quelle doch noch gefunden, Die liebe Claretti war's.
Hier findet ihr das Rezept, Unbedingt nachbacken, hört ihr?!! 







Der grüne "Dschungel" ist heute mein Mittwochsmögen.


Und nun geht's ab zum Schuhe kaufen, denn nicht nur die Pflanzen wachsen so schnell, auch die Füße meiner Kinder...


Grüße au der grünen "Hölle"
Jutta