Samstag, 24. Oktober 2015


Gelbe Freude


Ja, manchmal ist die Freude gelb. Beispielsweise in Form von Quitten.
Ich wunderte mich schon und dachte meine Mutter hätte mich vergessen, denn bislang hatte ich noch jedes Jahr 
ein paar Quitten von ihr bekommen. Nunja, ich wurde nicht vergessen, sondern es wurde einfach recht spät geerntet.






Und nun schwelge ich in Quittenduft.
Erst war das ganze Auto in eine Quittenduftwolke gehüllt und nun sind es einzelne Zimmer.




Allerdings habe ich ein paar sauber geschrubbt und nun habe ich das Gefühl, dass der Duft damit etwas verflogen ist. 
Kennt sich da jemand aus? Ist das Einbildung oder ist da was Wahres dran?




Und gleich wird noch ein andere Duft durch unser Zuhause strömen.
Der von frisch Gebackenem. Es soll auf alle Fälle etwas mit Kürbis werden. 
Ob Kekse oder Kuchen ist noch nicht raus.




Aber pst! Das muss geheim bleiben.
Ihr wisst, Mann und Kinder schätzen Kürbis nicht...


Macht's euch schön am Wochenende!

Gelb-fröhliche Grüße
Jutta 


Kommentare:

  1. Ja, liebe Jutta, ich bestärke dich in deinem Back-Vorhaben:
    Unbedingt!!!
    Unbedingt mit Kürbis backen!
    Ich könnte auch schon wieder... ;)
    Erzählst du, was es geworden ist???

    Herzlichen Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    schöne Quitten, ich kann keine mehr sehen :-))).
    Leckerer Kürbiskuchen? Bei mir gibt es Kürbisauflauf mit Schafskäse heute abend.

    Bin gespannt, was du backst?

    Einen Quittenkuchen möchte ich auch noch machen, aber da graut mir ein wenig, weil die so hart sind.
    Was machst du mit den schönen Quitten?

    Viele Spaß
    lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Ein Quittenduft liegt in der Luft.. nein, nein.. kein Rabimmel, Rabummel, Bumm, Bumm ;)) wunderschön sehen sie aus - Deine Quitten.. fast so schön wie Zitronen ;)) Wann sagtest Du ist das Kürbisgebäck fertig, Jutta? Ich würde sehr gerne auf einen Kaffee vorbeikommen ;)) Plätzchen backen ist übrigens eine prima Idee!! Mal schauen, was mein Kleiner nachher dazu sagen wird (der sich übrigens zu Freunden verdrückt hat! Von wegen: "Wir müssen noch soviel machen, Mama!!" Futsch, weg isser!!) Ich wünsche Euch ein feines Wochenende! Strohwitwige Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Hmmm... ich liebe Quittenduft!
    Das erinnert mich sofort an Omas Backkünste -lach-
    Liebe Grüße,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  6. Hier auch Quittenduft...im Haus...;-). Den Kürbiskuchen musst du allerdings allein backen...ich habe keine Zeit dafür. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. ...ja die Farbe macht fröhlich, liebe Jutta,
    den Duft kenne ich nicht, denn weil ich den Geschmack nicht mag, habe ich auch keine Quitten im Haus...vielleicht sollte ich mir mal eine besorgen und daran schnüffeln...gutes Gelingen beim Backen,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. wow, das erste foto ist der hammer! das würde ich mir glatt an die küchenwand hängen. Kürbis wird hier immer gerne in die suppe geschmissen. schön scharf und mit kokosmilch. liebe grüße in den samstag, sabine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta,
    schön sind deine Quitten.
    Ich habe noch nie Quitten bekommen, gehabt oder probiert......
    Jetzt bin ich raus oder.......
    Mag sie aber leiden...
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  10. Da fällt mir ein, ich wollte auch noch Quitten besorgen! Leider hat meine Mami keinen Quittenbaum...lach Ich möchte unbedingt noch Gelee davon machen :) Sieht toll aus liebe Jutta, ich kann es bis hierher riechen ♥
    Allerliebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  11. Die Farbe allein ist doch schon ein absoluter Hammer! Da kommt gleich gute Laute ins Haus. Dann noch in diesem tollen Kupferkorb. Du hast halt das richtige Händchen, liebe Jutta! Verrat mir bitte, ob du die Eiche schon so mitsamt der Wurzeln gefunden hast oder irgendwie irgendwas mit ihr gemacht hast. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franse,
      ich habe die Eiche - genau so wie du sie siehst - aus dem Wald.
      Einer der zig Ableger, die da sprießen.
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  12. Hallo liebe Jutta,
    kann mich heute auch über einen Korb ebensolcher duftenden Gelbheiten erfreuen. Das Landleben ist einfach schön - was bei mir nicht wächst - auf jeden Fall bei lieben Freunden. Den Post dazu gibt´s morgen.
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe sie auch gestern geerntet. Ich mag ihren Duft,
    Nur mein Kerl rümpft die Nase. Ich werde Kuchen backen und Gelee machen, ...
    Ich bin auf dein Rezept gespannt.
    Ob sie weniger duften, wenn sie sauber gerieben sind, glaube ich nicht. Du gewöhnst dich nur an ihren Duft.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Ein toller Eyecatcher! Die Farbe ist der Knaller und dann der schöne Kupferkorb dazu - klasse.
    Kommt die Eiche in den Garten? Sieht cool aus im Glas, so mit Wurzeln.
    Schönen Sonntag ... Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In den Garten... grins. Weißt du wie groß der ist?
      Es fiel mir schon schwer den Walnussbaumtrieb,
      der aus dem Lichtschacht hochwuchs abzuschneiden.
      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  15. Quitten sind so schön! Sie sehen aus, als wären sie einem alten Gemälde entsprungen. Und sie riechen so gut! Und Quittengelee schmeckt so herrlich. So gut versteckt haben deine Lieben den Kürbis sicher einfach mitgegessen ohne ihn aufzuspüren:)
    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen