5. September 2015


Messner, romantische Burgschänken und das Gumperle


Heute will ich euch nochmal in die Südtiroler Urlaubswelt entführen.

Ich selbst wäre gar nicht auf die Idee gekommen, aber mein Mann wollte unbedingt eines der Messner Mountain Museen besichtigen. Wir betreten gerade den Innenhof von "Firmian" (eines der sechs Museen) und ich blicke gedankennachhängend nach links und sehe - Reinhold Messner. "Ah", denke ich "Reinhold Messner". Nach einer weiteren Millisekunde: "Moment mal, Reinhold Messner??" 
Ist der wirklich hier? Lustig, damit hätte ich wirklich nicht gerechnet, aber er arbeitete tatsächlich dort in einem Büro. 


 
  


Ich muss gestehen, dass ich von den Inhalten des Museums nicht all zuviel mitbekommen habe, denn eine kleiner, 
vierjähriger Motor an meiner Hand, sorgte dafür, dass ich die unzähligen Treppenstufen in Windeseile hoch 
und runtersteigen musste. Eher an Lunge und Waden denkend, denn an religiöse Bedeutungen, 
erfasste ich dennoch dieses wunderbare Gebäude.


Selbstportrait mit Beschriftung auf der Tür ;-))

 

Architektonisch hat es mich absolut begeistert! 
Es ist einfach genial gestaltet und ich kann es jedem nur empfehlen. 



 

 Paradoxerweise befindet sich übrigens im Innenhof, der nur über zig Treppenstufen erreichbar ist, eine Behindertentoilette. 
Hm, ist das eine hirnrissige Vorschrift oder habe ich einen geheimen Aufzug übersehen?
 


   

Als weiteres Schmankerl empfand ich den Burggarten von Burg Hocheppan.
Der Weg dahin ist relativ steil, aber man wird üppigst belohnt. 




 


Ich habe mich direkt in den kleinen Burggarten verliebt und ichweißnichtwieviele Fotos geschossen ;-)) 
Es gibt lecker zu essen (leider waren die Strauben schon aus, die hätte ich zu gerne mal probiert) und zu trinken 
und man kann sich sogar im Bogenschießen versuchen.





Auch die Kinder waren begeistert von den vielen Winkeln und Verstecken 
und waren so schnell nicht mehr gesehen.





So und nun muss ich leider bemerken, dass ich einfach viel zu viele Fotos für euch habe 
und deswegen unmöglich Highlight Nummer drei auch noch zeigen kann. 
Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Ich zeige Nummer drei demnächst 
(in der Hoffnung euch mit meinem Urlaub nicht zu langweilen). 





Aber sagt selbst, ist dieses Stück Erde nicht wildromantisch?
Ich MUSSTE einfach immer wieder auf den Auslöser drücken!
(innerer Bloggerzwang) 




 Und dann (und das sind nun wirklich die letzten!) habe ich 
heute noch (südtiroler) Himmelsbilder für Katja.





Längster Post ever. Ihr habt's geschafft ;-))


Urlaubsbeglückte Grüße
Jutta




Kommentare:

  1. Wunderwunderschöne Eindrücke, liebe Jutta! Ich bin ganz begeistert. Vielleicht sollten wir doch mal in den Bergen Urlaub machen, wenn es dort solch' wunderbare Burgschanken gibt ;)) Deine Himmelsbilder sind echt beeindruckend.. wow!! Aber am besten gefallen mir die Detailfotos: das alte Lattentörchen, das umfunktioniere Fass, die Kräuterparade, und, und, und!! Hast Du eigentlich mitgezählt, wieviele Stufen ihr gemeinsam erklommen habt.. grins breit!! Ja, Kinder halten uns auf Trapp ;)) Ganz liebe Grüße und Euch ein wunderschönes erstes Septemberwochenende, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    von Langeweile keine Spur! Danke, für die wundervollen Aufnahmen. Wir fahren in den Ferien am Liebsten in die Berge, die haben so was befreiendes, so was klares und man kann mal wieder richtig durchatmen.Das Museum sollten wir uns wirklich anschauen. Deine Fotos machen echt Lust darauf! Ich freue mich schon auf weitere Bilder von dir! Alles Liebe Karen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta,

    Fernweh....
    Unbekannterweise!
    Das ist ja traumhaft dort!
    Da hast du uns ja auch "üppigst belohnt"... ;)
    Hat sich also sehr gelohnt, dein länger Post!!!

    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Ja das Südtirol ist ein Juwel und immer eine Reise wert.
    Auf den ersten beiden Bildern gefällt mir besonders gut, dass die Kulturen nicht alle unter Netzen sind.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. Da sind die Kinder und ihr bestimmt abends müde ins Bett gefallen - nach so vielen Treppen und so herrlichen Eindrücken.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. ...nicht zu viele Fotos, liebe Jutta,
    so schön, da würde ich mir auch noch mehr anschauen...gerne...und so schöne Detailfotos...ach nach Südtirol könnte ich auch mal wieder reisen,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta,
    welch herrliche Bilder......da geht gleich die Fantasie mit mir durch.......
    Total schön & idylisch die Burg.....
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  8. Wir wollten beim letzten Südtirolurlaub auch das Museum besuchen. Leider haben wir es zeitlich nicht mehr geschafft. Daher gefallen mir deine Eindrücke und vor allem die Aussicht total gut. Und dann noch Reinhold Messner gesehen...Wow!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta,
    wow wow wow! Also mich langweilst du nicht im geringsten mit Urlaubsfotos. Ich könnte sie mir stundenlang anschauen.
    Ich bin eigentlich kein Museumstyp, aber das hier sieht wirklich toll aus! Ich weiß zwar nicht, ob wir es schaffen in diesem Urlaub, aber aufgehoben ist ja nicht aufgeschoben. Dieser Burggarten wäre genau mein Fall und die Aussicht ist ja traumhaft! Freue mich schon auf den nächsten Tirol Post :).
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  10. von meinetwegen kann dieser post gar nicht lang genug sein, denn ich träume schon lange davon, einmal eins (oder alle!) der messner museen zu besuchen. deine wunderschönen fotos haben mir grad noch viel mehr lust dazu gemacht! herrlich!!
    liebe grüße von mano
    dein kleiner holunderstrauß hat mir auch gefallen!

    AntwortenLöschen