Montag, 6. Juli 2015

 

Wort des Monats


Das ist mal 'n Wort, oder?





 
Letzte Woche im "Fünf Freunde"-Buch meiner Tochter entdeckt (gut, dass ich immer noch vorlese.)
 
Ich meine, seht euch alleine das Wort mal an. Es ist einfach etwas Besonderes.
Es gefällt mir sogar so gut, dass ich es unbedingt in meinen aktiven Wortschatz aufnehmen muss. 
Ich kann mir das auch gut als einzeln hingemurmeltes Wort (bei diversen Konflikten) vorstellen. 
Oder wenn einen jemand mit "Sensationsgeschichten" langweilt.
Mit dramatischem Gesichtausdruck und heftigem Kopfschütteln ;-))

Ich selbst habe es bislang wohl nur von meiner Omi gehört.
(Meine Wort-des-Monats-Liste ist ziemlich omalastig, merke ich gerade).


 Dieses Wort gibt es übrigens auch als superlativ und ich höre mich sagen: Also, das ist doch am vermaledeitesten! 
Ich meine, was will man darauf noch antworten?

Und noch was Schönes - das Gegenwort dazu ist gebenedeit - auch nicht zu verachten!
 Hach, Worte sind was Feines!


Jetzt bin ich mal gespannt wie ihr dieses Wort findet oder 
ob mir nur diese vemaledeite Hitze zu Kopf gestiegen ist.


 Sonnengedörrte Grüße
Jutta (mit vermaledeiter, neuer Friseur ;-))
(ein paar Worte des Bedauerns wären angebracht!!)




Kommentare:

  1. Hey Jutta,
    habe einen schönen Wochenanfang. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jutta,
    vor ein paar Wochen ist mir auch ein eher selten benutztes Wort über den Weg gelaufen und ich dachte das wäre doch was für das Wort des Monats, aber dann habe ich es wieder vergessen. :-( Ich glaube, ich muss mir auch mal eine Liste anlegen. ich lese ja gerne Agatha Christie und die alten Übersetzungen sind auch eine wahre Fundgrube für Wortliebhaber.
    Vermaledeit habe ich glaube ich selbst noch nie benutzt, aber du hast Recht, es hat was. Vor allem die Steigerung. :-)
    Dass es das Gegenteil von gebenedeit ist wusste ich zum Beispiel gar nicht. (Ich kenne gebenedeit ehrlich gesagt nur vom Rosenkranz beten in der Kirche und ich habe mir tatsächlich noch NIE Gedanken gemacht was das Wort genau bedeutet. Ich bin immer von gesegnet ausgegangen... Habe es gerade mal gegoogelt. Es bedeutet tatsächlich gesegnet und wird nur in Verbindung mit der Gottesmutter verwendet. Interessant.).
    So, jetzt habe ich aber genug geschwafelt, lange Rede, kurzer Sinn: Vermaledeit - tolles Wort.
    Einen schönen Abend,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
  3. Was ist passiert? Was hat der Friseur geta? Die Friseurin?
    Soll ich die vermaledeite Person umhauen? Damit sie gebendeit so etwas nie wieder tut?
    Ein possierliches Wort, ich mag es!
    Liebe Grüße und sag wegen der Haue Bescheid!
    Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sagte ich neulich "ich gehe gerne zum Friseur"? Ja? Ist jetzt vorbei. Man hat mir einen ganz fiesen Schnitt verpasst, ein bißchen vokuhilamäßig - mehr muss ich wohl nicht sagen. Bin am Überlegen sie nun gleich noch mehr zu stutzen oder ...keine Ahnung. Ein Glück, dass ich mich nur im Spiegel sehe... Buhuuuuu.
      Warum hat meine Friseurin das getan?? Die Hitze????

      Löschen
  4. Groooßartig!!!
    Danke, Danke, Danke!
    Das Wort habe ich das letzte Mal von meiner (verstorbenen) Oma gehört...
    Kannte bisher nur sie, die das Wort benutzt hat.
    Und ja, DAS Wort werde ich auch in meinen Wortschatz übernehmen...
    Definitiv!
    Danke, dass du mich daran erinnert hast...
    Und wie genial bitte, dass man es steigern kann!
    Ist mir völlig neu.
    Das Gegenwort kenne ich immerhin...
    Aus vergangenen Messdienerzeiten und so... ;)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. ...wo du nur immer so besondere Worte findest, liebe Jutta,
    und besonders gefällt mir der Zusammenhang zu gebenedeit...oh, diese Wort unterstreicht sogar das Rechtschreibprogramm ;-)...da muss ich doch gleich mal schauen, wie es mit vermaledeit ist...ha, das kennt es...böses Programm...tolles Wort,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Jutta,
    ich habe es zwar nicht im persönlichen Sprachgebrauch, aber es ist mir bekannt und ich weiß zumindest was es bedeutet.... vielleicht auch aus einem 5 Freunde Buch? ;)).... und was ist mit deinen Haaren passiert??
    Allerliebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  7. Vermaledeit- wie lange habe ich das nicht mehr gelesen - gehört habe ich es sowieso noch nie, glaube ich. Jetzt muss ich in die Fünf-Freunde-CDs meiner Tochter mal reinhören. ich liebe alte Wörter nämlich. Vermaledeit- vermaledeiter-am vermaledeitesten--- herrlich. LG mila

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab's schon ewig nicht mehr gehört und ich finde es wunderschön, dieses Wort des Monats.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen