2. Juli 2015


Wasserspaß und Freibadhorror


Was für ein Sonnenschein! 
Kein Wunder, dass ich gestern spätnachmittags noch mit meiner Tochter ins Freibad gehen "durfte". 
Während dieses Besuchs habe ich mir mehrere Fragen gestellt:

 



Wie komme ich jetzt in 5 Minuten noch schnell zu einer Bikinifigur? 
Okay, war nur ein Scherz, hier kommen die richtigen:


1. Wieso sind plötzlich so irre-irre viele Menschen (Kinder) in diesem Freibad. 
Die letzten Male (letztes Jahr) war es hier doch viel-viel leerer und jetzt ist doch eigentlich schon Heimgehzeit?




2. Wieso haben plötzlich unheimliche viele Kinder/Jungs Spritzpistolen im Nichtschwimmerbecken dabei 
und bekämpfen sich damit? Spritzpistole im Freibad? Hä?? Kannte ich bislang noch nicht.

3. Wieso gibt es in jedem Freibad immer wieder so Punkte, 
wo es ganz typisch freibadmäßig müffelt?




4. Nun gut, die Frage warum ich die einzige Erwachsene auf der Rutsche war, konnte ich mir nach einem Blick auf das dort angebrachte Schild selbst beantworten: "Benutzung  nur von 3-14 Jahren" Ähem. Wieso eigentlich? Mir macht das auch Spaß!!!

5. Und wieso konnte ich mich nicht so richtig über das wiklich warme Badewasser freuen?



 


Und weil ich schon beim Fragen bin, hier noch eine freibadunabhängige:

Wieso schrillt mein Aushilfswecker (der eigentliche ist kaputt) bei jedem Probeklingeln, aber nicht morgens, wenn ich ihn brauche?
Allerdings ist es doch erstaunlich, mit welcher Geschwindigkeit sich meine Tochter fertigmachen kann, wenn ich sie 
mit den Worten wecke: "Schnell, ich habe verschlafen, du hast nicht mal mehr 10 Minuten!"
Vielleicht wäre das eine Option, um die Morgende für mich weniger nervenaufreibend zu gestalten. 
Statt 40 Minuten lang anzutreiben, müsste ich so kein weiteres Wort verlieren ;-))




Und dann hatte ich gestern noch einen wunderbaren Glücksmoment. 
Nämlich als ich meinen Briefkasten öffnete. Da kam ein ganz bezauberndes Geschenk von Astrid zutage.
Liebe Astrid, ganz herzliche Dank dafür! Du hast ja keine Ahnung wie sehr ich mich freue!




Sich nun in den Schatten verkriechende Grüße
Jutta



Kommentare:

  1. ...jetzt kannst du dir sicher vorstellen, liebe Jutta,
    wie froh ich bin, dass ich meine Jungs nicht mehr ins Freibad begleiten muß...schon ein paar Jahre lang...und seit dem war ich wohl auch in keinem mehr...Liegestuhl unterm Baum mit einem Teller voll köstlich erfrischender Melone daneben, das ist dann eher meins...reicht für die Kids nicht der Gartenschlauch zur Erfrischung?...

    wünsche dir einen erfrischten Sommertag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt oute ich mich mal...ich hasse Freibäder...aber ich kann natürlich gut daherreden...wir haben hier mehrere Seen...;-). Ich wünsche dir einen wunderbaren Tag! LG Lotta.
    P. S. Geschenk von Astrid...? Wo...;-)?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein schöner See... das wäre schon was, seufz!

      Löschen
    2. Das Geschenk zeige ich demnächst!

      Löschen
  3. Oh, im Freibad war ich ewig nicht, ich höre aber die Ansage, von einem Freibad in der Nähe, das klingt sehr nostalgisch. Wenn die Nachbarn dazu im Pool planschen (Neid) dann habe ich Freibad-Atmosphäre im Garten. Nur ein Stück Wassermelone fehlt noch.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,

    ich krieche mit dir in den Schatten... ;)
    Wunderschön geschrieben!
    Musste sehr schmunzeln!!!
    Ja, selbige Fragen stelle ich mir auch gerne mal im Freibad, wo ich ja sooooo gerne hingehe... ;)
    Aber was tut man nicht alles... ;)
    Ergänzen könnte ich noch die Frage nach den "A...bomben", die hier so gerne von den Kids in das Kinderbecken gemacht werden.
    Ach, und warum immer ALLE schon zu Beginn des Sommers so nahtlos braun sind, nur ich noch diese T-Shirt-Bräune zeige...
    Inklusive weißem Waschbärbauch... ;)))

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,

    das sind ein paar der Gründe warum ich mir so ein hässlich blaues 3,50-Ungetüm von Pool in den Garten gestellt habe (Wobei ich diesen typischen Chlorgeruch im Schwimmbad ja liebe, Kindheitserinnerung Sommer). Mittlerweile ist der Pool zwar optisch nicht schöner geworden, aber ich LIEBE ihn. Wenn man da so mit seiner Luftmatratze drüber schippert oder ein bisschen wie in einem Zen-Garten mit dem Kescher durchs Wasser wartet. Ich muss ihn zwar öfter mal mit einer Horde Kinder teilen ;), aber das nehme ich für Wasser im eigenen Garten gerne in Kauf.

    Einen schönen heißen Donnerstag
    Michéle

    AntwortenLöschen
  6. Oh, da freu ich mich aber, dass die Post so schnell war...
    Zum Thema Freibad kann ich nichts beitragen, denn das letzte Mal war ich 2010 in einem, na ja, es war eine Badi in Züri...Ich muss das auch nicht mehr haben, geh lieber ins Meer oder nen See.
    Aber momentan finde ich es am angenehmsten auf meinem Ledersofa :-)
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Na das sind ja viele Fragen, liebe Jutta
    und das an so einem heißen Tag......Meine Mädels sind im Moment auch immer im Freibad.
    Das schöne ist bei uns im kleinen Ort ist es umsonst....toll oder.
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Schwester wohnte mal in der Nähe eines wunderschönen, ebenfalls kostenlosen
      Naturgartenbads. Ja das wäre was!

      Löschen
  8. Liebe Jutta,
    Gartenschatten ist besser als Freibad - und wieso war ich nicht auch da, dann wären zwei erwachsene Menschen auf der Rutsche gewesen .... gut. Ich hab ja den See vor der Nase - ähm - und ein Stück Wassermelone hätte ich jetzt auch gerne - wieso habe ich keine zu Hause?
    Kochst du schon ein oder genießt du noch?
    Eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta,
    wenn mir das Freibad zu voll erscheint,
    dann schau ich einfach dieses Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=PAZGkbJHzSY
    und alles ist gut ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OMG!!! Sagte ich es war voll?? Völliger Quatsch!

      Löschen
  10. jep Jutta,
    dies sind genau die Gründe, weshalb ich nicht gerne ins Freibad gehe. ;-)
    Wenn ins Wasser, dann in den See oder ins kleine Planschbecken im Garten.
    Komm gut durch die Hitze,
    liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  11. Tja, in den letzten zwei Wochen war ich so oft im Freibad wie schon seit Jahren nicht mehr. Und das, obwohl ich auch kein Typ für Freibäder bin. Aber was macht man nicht alles für eine Abkühlung und etwas Sport....
    Da ich jedoch in meiner Pause morgens um halb 10 geh, bevölkern nur die Rentner und ein paar Mamas mit den Kleinen das Bad. Und das ist herrlich ;-)
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe Jahre meines Lebens im Freibad bei der Beaufsichtigung meiner Jungs verbracht, heute sind sie 29, 24, 19 und 13 Jahre alt und ich gehe nicht mehr ins Freibad, sondern bin nur noch Taxi für den jüngsten.
    Spritzpistolen gab es bei uns schon immmer und Jungs, die andere Kinder damit geärgert haben.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen