7. Juni 2015


Sonntagskuchen mit Hindernissen


Da wollte ich einen meiner absoluten Lieblingskuchen für euch backen, schicke meinen Mann zum Einkaufen 
und was sagt der bei seiner Heimkehr? Es ist noch keine Johannisbeersaison, ich bin zu früh dran. Pffhh.
Erst zu spät für Bärlauch und nun zu früh für Johannisbeeren. Aber Jutta-Flexibel läßt sich nicht abschrecken 
und backt den Kuchen eben mit Rhabarer. So.
(Ich glaube mich zu erinnern, dass ich ihn auch mal mit Sauerkirschen gebacken habe, das passt 
bestimmt auch prima. Süß-sauer Kuchen-Mischungen sind doch ohnehin immer spannend.)





Leider ist er optisch nicht gerade der Kracher, das liegt an den fehlenden Johannisbeeren. 
Denn mit einem roten Farbtüpfelchen drauf, sieht er natürlich gleich ganz anders aus 
Aber wen interessiert die Optik, wenn er grandios schmeckt? Eben!


  

Dazu gibt es spritzig-kühles Mineralwasser mit 
einem Schuss Holunderblütensirup und Zitrone.




  
Und weil der Kuchen wirklich nachbackenswert ist, gibt es hier das Rezept.


Johannisbeerkuchen (räusper) mit Haselnuss-Baiser

Zuerst wird der Mürbteig zubereitet. Dazu verknetet ihr 300g Mehl, 125g kalte Butter, 100g Zucker, eine Prise Salz und ein Ei
Ist der Teig fertig wird er erstmal in Frischhaltefolie gepackt und für 30 Min. in den Kühlschrank gepackt.

In der Zwischenzeit wird das Obst vorbereitet. Also entweder Johannisbeeren abgezupft 
oder Rhabarber geschält und in Scheiben geschnitten.

Dann wird der Ofen auf 180 Grad (oder 160 Grad Umluft) vorgeheizt und die Füllung zusammengemixt. 
Das sind: 3 Eigelb, 500g Crème fraiche, 100g Zucker und 2 EL Vanillepuddingpulver.
Zum Schluss wird das Obst untergehoben und alles auf dem (inzwschen ausgerollten und in die Form gelegten) 
Boden verteilt. Auf der mittleren Schiene etwa 30-40 Minuten backen.

Währenddessen werden die 3 Eiweiße sehr steif geschlagen. Dann läßt man erst 150g Zucker dazurieseln und dann 
noch 150g gemahlene Halsenüsse. Noch ein bißchen weiterschlagen und nach der ersten Backzeit auf den Kuchen geben.
Nun darf die Leckerei noch weitere 20-30 Min. backen, bis die Baisermasse schön knackig ist. 

Nach Lust und Laune mit Sahne und Johannisbeeren verzieren - sofern Johannisbeerenzeit ist - und gemeinsam genießen!




Und mit diesem feinen Kuchen gehen auch schon wieder zwei Wochen Ferien zu Ende.
Das ist so schade. Kaum gewöhnt man sich ans Ausschlafen... hach.




Ob ich gerade eine Zitronenphase habe?
Wie ihr da nur wieder darauf kommt ;-))





Ich wünsche euch allen einen süßen Sonntag!


Ferienverabschiedungsgrüße
Jutta




Kommentare:

  1. Eher einen zitronigsauren Sonntag.. grins breit!! Wunderschöne sommerlich leichte Bilder, liebe Jutta!! Ich liebe diese Tischdecke!! Und Rhabarberkuchen auch ;))) Zwei Wochen Pfingstferien.. snief!! Davon können wir hier in NRW nur träumen.. lächel! (Hatte ich schon nach dem Rezept für den Holunderblütensirup gefragt.. nerv, nerv!!) Ich wünsche Euch einen wunderbaren sonnigen letzten Ferientag und schicke Dir eine feste Umarmung, Nicole (die innerlich immer noch sehr grinst.. sollen wir mal Bilder tauschen? Kicher!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, mir ist da noch was eingefallen: Was sagt eine Schnecke,, die auf einer Schildkröte sitzt? "Huuuiii!!"
      (Freu mich so, dass Du mich vermisst.. lächel!! Mir geht es ebenso!!)

      Löschen
  2. Das sieht trotz fehlender Johannisbeeren sehr gut aus. Nachbackenswert!
    Ich habe mir das Rezept gespeichert...
    Mein absoluter Favorit ist Träubleskuchen, wie ihn die Schwaben machen. Schön, mit Sahne... Macht nicht dick, tut nur gut!
    Einen schönen Sonntag,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta,
    wen interessieren die Johannisbeeren wenn der Kuchen sooo lecker aussieht :D
    Und dann noch umringt von so wunderschönen sommerlichen Bildern :) Die Servietten sind neulich auch schon in meinen Einkaufskorb gewandert die sind so schön :)
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    Lecker sieht dein Kuchen aus & deine Limonade, yummie.
    Da möchte man sich doch glatt mit an den Tisch setzten...
    Schöne Zitronenbilder.......
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    der sieht ja himmlisch aus, der Kuchen! Hier gibt es heute nur einen einfachen Kirschkuchen. Am Freitag gabs Waffeln. Das ist natürlich nicht so ein Hingucker!
    Schon lustig, zu spät, zu früh...! Ich hoffe, wenn was super wichtig ist, daß es dann immer passt ;o)
    Die Zitronen dürfen hier auch gerade nicht ausgehen. Mein Sohn liebt sie!
    Einen schönen Sonntag wünscht die Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,

    mir gefällt die Weckglas-Karaffe so gut!!!
    Und in Deinen Kuchen würde ich am liebsten sofort reinbeißen, himmlisch saftig sieht er aus!
    Ganz liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  7. Ah ich sollte mir keine Bilder von leckeren Kuchen anschauen, da bekomme ich direkt Appetit. :) Die Limonade habe ich gestern auch gemacht, allerdings habe ich noch ein paar Blätter Minze mit hinein getan.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag! Judith

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Jutta,
    dein Kuchen sieht alleine schon auf dem Bild nach mehr aus... yummy!
    Ich meine, dass ich den Kuchen auch schon mal gegessen habe - allerdings mit Stachelbeeren, sozusagen in der spätsommerlichen Variante. ;)))
    Hab noch einen schönen Sonntag und herzliche Grüße, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  9. Tja, so ähnlich erging es mir auch schon. Aber immerhin hattest du eine andere Zutat um den Kuchen zu backen.
    Lecker sieht er auf jeden Fall aus.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe neulich auch Rhabarber statt Blaubeeren in meinen Kuchen gemacht. War auch sehr lecker.
    Haselnussbaiser, hmmm hört sich gut an. Das muss ich mir mal merken.
    Sonnige Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  11. So lecker! Ach da kann man doch problemlos flexibel sein und die anderen mit etwas Neuem unter der Baiserhaube überraschen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Süß-sauer-Kuchen sind meine liebsten und die Limonade könnte ich jetzt gut vertragen.
    Lieben Gruß und einen guten Start in die neue Woche
    Katala

    AntwortenLöschen
  13. Ich glaube, du hast jett eine neuen Spitznamen: Jutta-Flexible, Flexi-Ju, Ju-Flex...!Rezepte werden aber auch echt überbewertet! Sieht lecker und nett aus bei dir!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jutta!
    Johannisbeeren werden überbewertet! ;-) Dein Kuchen sieht
    toll aus und ich sitze gerade auf der Terrasse in der Sonne
    und trinke Mineralwasser mit Holunderblüten- und Limetten-
    sirup! Lecker! Ganz liebe Grüße von
    Anne

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Jutta!
    Der Kuchen sieht auch ohne Johannisbeeren ganz wundervoll und zum dahinschmelzen aus. :)
    Und Sprudelwasser mit Holunderblüten und Zitrone ist das Beste überhaupt zu dieser Jahreszeit.
    Hab einen tollen Start in die neue Woche. <3lichst, Martina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Jutta,
    ob nun Rhaber oder Johannisbeere, ob rot oder rosa ist doch völlig wurscht..... Hauptsache es schmeckt und wenn irgendetwas etwas Frisches/Obstiges eingearbeitet wird, dann kann da auch gar nix schief gehen..... Der Kuchen war sicher superlecker, denn genauso sieht er aus. Und dann noch mit Holunderblütensprudel - ein Traum! Ich bin heute auch ENDLICH dazu gekommen, Holunderblüten zu sammeln und man kriegt nun schier nen Holunderduftschock, wenn man in die Küche kommt... morgen wirds zum Sirup und dann gibts auch gleich den ersten eigenen Hugo... *freu*

    Hab nen tollen Restsonntag
    Liebe Grüße
    Pamy

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Jutta,
    was für wunderschöne sommerliche Bilder! Der Kuchen sieht doch super aus und wird auf jeden Fall nachgebacken :o)
    Sonnige Grüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Jutta,
    das hört sich mal richtig oberlecker an....ob Rhabarber oder Johannisbeer, ich mag beides :))
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  19. den kuchen hätte ich mit jeder füllung allzu gerne schnabuliert (kennst du das wort? ich mag es!)!
    herzliche grüße, mano

    AntwortenLöschen
  20. Bei meinem momentanen Kuchenentzug, schmeckt er mir mit Rhabarber genauso gut wie mit Johannisbeeren. Aber ich bleibe standhaft. Zumindest für 5 Wochen ;). Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche, Sabine

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Jutta,
    der Kuchen hat mir am Sonntag noch gefehlt ;) ! Köstlich sieht er aus, fruchtig passt(e) so gut zum sonnigen Wetter!
    Ich wünsche Dir einen schönen Wochenstart.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  22. Mmmmh, das klingt lecker.... ich tausche dann aber doch den Rhabarber wieder gegen Johannisbeeren, sobald sich welche am Busch zeigen :)

    Lieben Gruß Michéle

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Jutta, das sieht nach einem ganz wunderbaren und entspannten Nachmittag im Garten aus! Was, ihr hattet gerade zwei Wochen Ferien?! Wie cool! Dann fällt echt das Aufstehen am ersten Schultag wieder besonders schwer. Das stimmt! Aber du bist ja Jutta-Flexibel!!! Den Namen, den du dir gegeben hast, finde ich großartig! Tja, als Mutter muss man halt flexibel sein! Da gebe ich dir total recht! Da muss man manchmal tricksen und jonglieren können! ;-)
    Ganz liebe Grüße zu dir und eine gute Woche euch... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  24. Ach liebe Jutta, ich muss immer so schmunzeln über deinen Schreibstil....;-). Ich hätte mich jedenfalls gern an den Tisch gesetzt und den Nicht-Johannisbeer-Kuchen gegessen...LG Lotta...von Arbeit aus...Undercover...und die Hoffnung nicht aufgebend, dass es noch was wird...mit dem Internet...

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Jutta-Flexibel!
    Willkommen im Club!! ;-)
    Ja, das kenne ich. So oft kann ich meine Pläne kurzfristig nicht umsetzen. Dann muss eben improvisiert werden. Und das hast Du ja auch bestens gemacht. Das Rezept werde ich mir gleich speichern, denn Haselnussbaiser mag ich nur zu gerne. :-)
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi-Flexibel

    AntwortenLöschen
  26. So schöne Bilder von einem perfekten Sonntags Kaffeetrinken, liebe Jutta-
    auch ohne Johannisbeeren!
    Schön, dass du mit mir durch unseren Garten gebummelt bist!
    Blumige Grüße
    Vita

    AntwortenLöschen
  27. So schöne Bilder von einem perfekten Sonntags Kaffeetrinken, liebe Jutta-
    auch ohne Johannisbeeren!
    Schön, dass du mit mir durch unseren Garten gebummelt bist!
    Blumige Grüße
    Vita

    AntwortenLöschen