15. Juni 2015

 

Sommerblätter


Heute extra für Lotta.


  


 Ein günes Blatt

Ein Blatt aus sommerlichen Tagen,
ich nahm es so im Wandern mit,
auf daß es einst mir möge sagen,
wie laut die Nachtigall geschlagen,
wie grün der Wald, den ich durchschritt.

Theodor Storm





Beblätterte Montagsgrüße
Jutta




Kommentare:

  1. Entblätterte Montagsgrüße würden wahrscheinlich mehr Aufmerksamkeit erregen.. grins breit!! Jutta, Du bist einfach herrlich!! Ich schicke Dir einen lieben Gruß und freue mich über das schöne Farn & dieses wunderbare Gedicht von Herrn Storm. Over and out, Nicole (die immer noch vergnügt vor sich her grinst!!)

    AntwortenLöschen
  2. Oh vielen Dank! Ich musste laut auflachen...als ich Nicoles Kommentar las...;-). Lustigerweise konnte ich früher Farn nie leiden, weil er immer in die Blumensträuße gebunden wurde, was ich bis heute gruslig finde... Aber seitdem ich einen Garten habe, mag ich in an den schattigen Stellen sehr! Dir eine schöne Woche! LG Lotta.
    P. S. Wenn du meine wunderbare Frisur bewundern möchtest, dann komm doch vorbei...Du bist herzlich willkommen!

    AntwortenLöschen
  3. In meinem Garten hat er sich inzwischen auch gut ausgebreitet. Aber ich mag ihn sicher so gerne wie du…
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Farn ist doch so hübsch. Wenn er sich ausrollt. Der Wald ist so schön mit den grünen Wedeln.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.