28. Juni 2015



Beeren-Viererlei


Da kann man nach dem vielen Regen und diesem-Nicht-Sommer endlich mal wieder in den Garten gehen, 
beschließt den wie irre gewachsenen Dschungel etwas einzudämmen und ist beherzt mit der 
Gartenschere zugange und plötzlich blitzt da etwas Rotes hervor. 

Nanu? Sollte das etwa...???
Wir haben zwei Himbeer-"Areale" (hohho, klingt nach mehreren 100 qm...) und dauernd jammere ich: "Bei uns sind 
die Himbeeren noch ganz klein und hell". Wer kann auch ahnen, dass genau die Himbeeren, die ihr Dasein im 
Schatten fristen, eher rot werden? Wunderbare Früchte hängen daran? Verzehrbereit!!
Ich bin begeistert und direkt vom Strauch schmecken sie ohnehin doppelt so gut.





Komischerweise kam ich erst eine halbe Stunde später auf die Idee, auch bei den Kirschen nachzusehen (ihr müsst 
wissen, ich habe einen Zwergkirschbaum, der noch dazu von anderen hohen Pflanzen umringt ist, man muss also 
wirklich regelrecht auf die Suche nach den Kirschen gehen). Und Bingo, auch hier rote Früchte. Ich riss beherzt 
drei Kirschen ab, holte sie stolz hervor und - aufgeplatzt!!! Grrr. 




Immerhin fand ich auch noch ein paar Schöne (und das ist ja bereits weit mehr als die Ernte vom letzten Jahr). 
Dann ging es weiter zu den reifen Erdbeeren und richtig in Vollen konnte ich dann bei der Felsenbirne greifen. 
Da wimmelt es nur von tiefroten Beeren. Mmmhhh.




Vier verschiedene Beeren, alle in meinem bescheidenen Garten, was bin ich stolz ;-))
Somit sind dann auch die Minimini-Tomaten und die quasi nicht vorhandenen Paprika viel leichter zu ertragen.




Und soll ich euch jetzt mal was ganz Böses sagen? 
Nachdem mein Sohn, der mit mir im Garten war, auf meinen Freudenruf "Schau, es gibt Himbeeren!!!" kein bißchen reagierte 
(okay, er war gerade damit beschäftigt aus Kartons und Nägeln einen Mähdrescher zu bauen), beschloss ich das Wissen 
um diese reifen, wunderbar roten Himbeeren erstmal für mich zu behalten. Schließlich schlagen sich die Kinder bei 
Oma und Opa schon immer den Magen voll, ernten auch hier in der Regel nahezu sämtliche Erdbeeren, Himbeeren 
und später die kleinen Tomaten und wer bitte gießt hier? MOI - ich ganz alleine!

Ich finde ich habe dir rote Nascherei verdient. Was meint ihr?




Und sind wir mal ehrlich, spätestens beim nächsten Spielen im Garten werden die roten Beerchen mit Sicherheit entdeckt.


Dann muss Muttern wieder schnell sein, um noch etwas abzubekommen;-))


Himbeerrote Sonntagsgrüße
Jutta



Kommentare:

  1. Wunderschöne, sommerliche Bilder, liebe Jutta!
    Einen schönen Sonntag für dich!
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. In den Verstecken gefunden. Jetzt sind sie dran!
    Ich würde auch schweigen. Die Monster haben ohnehin eine Nase für solche Leckerreien.
    Die Bilder machen jedenfalls Lust, mal bei dir im Garten vorbei zu kommen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Der Herr K. hat gerade ein Körbchen Johannisbeeren hereingebracht...Das ist das wirklich Schöne am Sommer! Die Enkelin hat es am Freitag auch ganz stolz vorgemacht.
    Einen genießerischen Sonntag wünscht
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Hier haben die Monster am Ende jeden Strauch...jede Beere...entdeckt...;-). Genieß den Aufenblick!!! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Ich genieße es auch gerade, die Beeren von den Sträuchern im Schrebergarten zu pflücken. D.h. die Beeren, die mir die Kinder übrig gelassen haben. Sie schmecken einfach ganz anders als gekaufte. LG mila

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    die hast du dir aber wirklich verdient! Und nach so einer Überraschung schmecken sie doch noch doppelt so gut, oder? :). Toll mit den ganzen Beeren in deinem Garten. Bei mir gibt es nur Erdbeeren auf dem Balkon und die hängen auch ziemlich hinterher. Eine ist gerade mal grün und viele andere blühen noch. Aber meine Tomaten kommen auch laaaangsam. Sehen von der Größe so ähnlich aus wie bei dir. Hach, wie man sich über so kleine Dinge freuen kann. Ist das nicht schön?!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta, du hast sie dir mehr wie verdient :) Das wird noch mit dem Sommer!! ♥ Bei mir hängen noch gar keine Tomaten dran, nur Blüten ;))
    Allerliebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Jutta,
    genieße die roten und süßen Früchte!
    Du hast ja schon minimini Tomaten, bei mir sind immer noch nur Blüten.
    Mal sehen wie die Ernte ausfällt.
    Hauptsache sie schmecken Groß und Klein direkt vom Strauch.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. deine beerenauslese ist ganz wunderbar! und sie schmecken sowieso immer vor ort am allerbesten! wir haben hier auch immer gefräßige mitesser: die amseln und stare hauen sich die bäuche voll! bei den felsenbirnenfrüchtchen muss man immer aufpassen, dass man überhaupt noch welche abbekommt! und an den paar erdbeeren fressen auch allzugern die schnecken mit...
    liebe grüße und weiterhin eine gute ernte!
    mano

    AntwortenLöschen
  10. Die Mütter müssen auch ihre Freude haben! Meiner Mama überlasse ich bewusst unsere Himbeeren, die schmecken ihr am besten. Und die Erdbeeren werden geteilt :-) Die kann man nicht übersehen, sie stehen quasi mitten im Garten. Bei Dir gibt es mehr zu entdecken, genieße das. Liebe Grüße
    Annie

    AntwortenLöschen