24. Mai 2015

 

Minigolfer und Ponyführer


Letztes Wochenende machten wir mal wieder einen Ausflug zur Pflugsmühle.
Dort kann man lecker Essen, Buggy fahren, Minigolfen und... Ponyreiten.





Letzteres führt bei mir dazu, dass ich da nur bedingt gerne hingehe (seit Kind Nr. 2 auch auf dem Pony sitzen möchte), 
denn Pferde, ja selbst Ponys, sind mir suspekt und ich nähere mich ihnen nur ungern näher als zwei Meter. 
Dies wird beim Ponyführen jedoch schwierig.
(Nein, kein frühkindliches Trauma). 

 



Jedoch ließ ich mich mit einem leckeren Kuchen nach dem "Ausritt" bestechen 
und führte daher wagemutig Gipsy aus, auf der selig meine Tochter saß. 
Immerhin konnte ich mich diesmal durchsetzten und das Pony ging den Weg, den ich wollte (war auch schon anders...). 





Trotzdem war ich glücklich, als die Runde zu Ende war und wir uns im Biergarten eine süße Stärkung zu Gemüte führten 
(und mein Arm sich langsam vom verkrampften Führen erholte ;-)).

Frisch gestärkt spielten wir dann noch eine Runde Minigolf und ganz erstaunlicherweise spielte sich mein Vierjähriger doch 
tatsächlich auf Platz zwei. Ob seine außergewöhnliche Zählweise oder seine bewährte "Schiebetechnik" (wieso abschlagen, 
wenn man den Ball viel besser über das Feld schieben kann?) dazu beitrugen, ist nicht bekannt.




So ging ein schöner Tag zu Ende und sauerstoffgestärkt ging es wieder Richtung Heimat.




Heute wollten wir grillen, doch es sieht nach Regen aus. 
Also mal sehen, was wir an diesem Pfingssonntag noch erleben werden.


Die "7" musste natürlich mit!


Ich wünsche wunderschöne Pfingsttage!


Grillsehnsüchtige Jutta





Kommentare:

  1. Boah, ein tolles Ausflugsziel! ♥ Warte mal ab.... in ein paar Jahren reitest du selbst ;))
    Hab ein wunderschönes Pfingstwochenende! ♥
    Mit liebsten Grüßen
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. Ui, das sieht nach einem tollen Ausflug aus!
    Ein schönes restliches Pfingstwochenende wünsche ich euch :)
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht nach einem herrlich entspannen Tag aus! Und wenn dein Arm wieder völlig entkrampft ist, dann kannst du dich auch entspannt zurücklehnen ...
    Tolle Aufnahmen von einem schönen Tag!
    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Das ist doch ein schöner Familientag - für jeden Geschmack etwas, oder?
    Eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. ...und den blauen Himmel mit weißen Wölkchen gibt es dort auch immer, liebe Jutta?
    herrlich sieht das aus...da könnte man grillen,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Die Pferdeallergie hilft mir meist sehr gut, mich den Gäulen nicht nähern zu müssen. Wär womöglich eine Alternative für dich. ;)
    Genießt das lange Wochenende!

    AntwortenLöschen
  7. Minigolf und Ponyreiten.. was für ein Abenteuer.. grins! Hach, herrlich, schaut Euer Ausflug aus! Ich wollte auch letzte Woche Minigolf spielen gehen, doch keiner wollte mit.. guck empört! Weißt Du was das schlagkräftigste Argument war? "Ich habe keine Lust, meinen freien Tag mit Warten zu vertrödeln. Immer diese Warterei bevor man dran kommt!". Habt Ihr immer noch so einen wunderbaren wolkenbetupfen blauen Himmel? Wir nicht.. schmolll. Heute ist hier alles grau in grau.. männo! Liebste Grüße & Frohe Pfingsten, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Anders kommt man doch dem blöden Spiel nicht bei, wenn man ehrlich ist! Vollig holprige Bahnen, verunreinigt und mit Löchern drin - da muss man nachhelfen! Bei dem Spiel kommt es doch darauf an, wer am geschicktesten schummelt! So spielen wir es jedenfalls immer und haben viel Spaß dabei! Echten sportlichen Ehrgeiz darf man da nicht entwickeln!
    Tapfere Mutter führt das Pony mit Kind trotz Ängsten am Zügel, das verdient den großen goldenen Pfingst-Tapferkeits-Orden!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Da hattet Ihr ganz offensichtlich einen schönen Familientag...für alle etwas dabei...sogar für mich...blauer Himmel...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen