29. April 2015


 Wundersames Missstände!


In meinem Carport wohnen seit gestern (geplant ist eine Woche - man wird sehen) Noppi, Sleimi und Finella, 
die (neuen) Schnecken meiner Tochter und des Nachbarmädchens. 
Das hat man nun davon, wenn man sich gegen Haustiere wehrt. Aber warum leben die eigentlich nicht bei den Nachbarn??





Ebenfalls gestern wollte ich mir einen Espresso in der Espressokanne machen und wunderte mich, 
dass ich so lange nichts gurgeln hörte. Wie auch ohne Wasser...


Aber heute ist ein neuer Tag!
Also, denke ich, nach Großputz und bürokratischem Kram muss mal wieder was Schönes her.
Wie gut, dass ich - ganz gegen meine Gewohnheit - gestern schon Erdbeeren kaufte. 
Ich werde leckere Erdbeercupcakes backen. Yep!

 


Und weil ich momentan meine Fleißphase (lustiges Wort) habe, könnte ich doch schnell - zwischen Cupcakesauskühlenlassen 
und Toppingzubereiten ein paar Gartenmöbel streichen (ups, verraten. Jaja, Andrea hatte recht, von wegen 
die Dose zu besitzen sagt noch gar nichts...)

Und nun ratet an was es scheiterte? Nein, ich sollte es nicht sagen, denn dann denkt alle Welt ich bin doof (bin ich nicht!). 
Ich bekomme dieses Miststück von Dose nicht auf. ALLE Farbdosen gehen gleich auf, bis auf diese. 
Gut, diese hat auch mein Mann gekauft...)
Nach langem Kampf schüttelte  ich nur noch mit dem Kopf. Soll sich doch mein Mann heute Abend damit herumplagen!




Cupcakestoppings mache ich meist nur mit Frischkäse und Puderzucker. Noch nie machte ich sie mit Butter. Heute schon. 
Und was passiert? Als ich wunderschöne Rosetten auf die Küchlein spritzen möchte, geht plötzlich gar nichts mehr, 
weil ein dicker Butterpfropfen den Aufsatz verstopft. Ich mache, ich kämpfe, schließlich macht es "Pfffffhhhht..." und 
ein Viertel der Creme landet mit Schwung im Gewürzregal meiner Küche.




Also ich bereite mir jetzt erstmal einen Espresso zu. MIT Wasser, 
esse dazu eine unbestimmte Menge Cupcakes und dann mache ich 
heute wohl besser gar nichts mehr!
(da war ja die Steuer noch entspannender!)




Frischkäsespritzende Grüße
Jutta

P.S. Und jetzt sind auch noch Nobi und Sleimi weg...




Kommentare:

  1. Die Dose geht nicht auf? Das ist ein Zeichen...;-). Als Kind durfte ich auch kein Haustier halten. Ich habe mir Kaulquappen aus dem Teich geholt...daraus sind Frösche geworden...ich sag ja bloss...;-))). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Tage gibt´s ;-D.......Grüße an die Schneckchen.....groß wie klein ;-D! Anne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta,
    na hoffentlich haben die sich nicht über die restlichen Cupcakes hergemacht? Kopf hoch, morgen ist ein neuer Tag! Lieben Dank aber fürs Teilen Deiner heutigen Abenteuer :-) Liebe Grüße zu Dir, Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Oh, nee, ich hoffe mal nicht sie sind bei mir im Garten! hihi
    Den ich mag so gar keine Schnecken. Deine Cupcakes sehen
    super lecker aus, die würde ich jetzt zu gerne vernaschen:-)
    Ganz liebe Grüße
    Sylke

    AntwortenLöschen
  5. Hihi oje, es gibt wirklich so Tage, an denen alles schiefgeht!
    Aber deine Erdbeercupcakes sehen wirklich bezaubernd aus! Von denen hätte ich jetzt auch gern ein, zwei :D

    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  6. Hah, solche Tage kenne ich (wer nicht? :-)). Jetzt schnell Füße hochlegen und Aktivitäten auf ein Minimum reduzieren :-) Die Cupcakes sehr aber wunderbar aus. So einen hätte ich heute nachmittag gut gebrauchen können.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta,
    bei mir gibt es auch immer wieder diese Tage. ;-)
    Aber Du hast ja das Beste daraus gemacht - und ich hoffe, Du hast Deine lecker aussehenden Erdbeer-Cupcakes dann in vollen Zügen genießen können.
    Mir fällt es auch schwer, bei diesem Angebot "Erdbeere" zu widerstehen. Beim Einkaufen lachen sie mich einfach nur an und der Geruch ist bei meinen (ja, ich wurde auch schwach) heute auch phänomenal.
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  8. Die Dose geht nicht auf.. lach schallend!! Das nenne ich Fügung, Jutta!! Wer braucht denn auch schon geölte Gartenmöbel.. kicher?? Deine Erdbeer-Cupcakes sehen wunderbar aus.. egal wieviel Creme durch die Küche geflogen ist.. Du Arme!! Ja, da hast Du ganz ehrlich mein Mitgefühl!! Ich hasse es, wenn sowas passiert. Mein Mutter hat früher immer gesagt: "Wer keine Arbeit hat, macht sich welche!". Diesen Spruch hasse ich noch mehr.. guck böse! Ich finde es voll gemein: Man ist gerade so im "drive" und dann so was blödes.. aaargh! Aber jetzt ist wieder alles gut, gelle?! So ein Cupcake schmeckt doch auch viel frischer mit Frischkäsecreme.. grins! Ganz herzliche Grüße von Nicole (die sich sehr um Nobi und Sleimi sorgt, sie werden sich doch hoffentlich verlaufen.. äh.. verkriechen.. ??)

    AntwortenLöschen
  9. Es gibt doch wohl nichts schlimmeres, als in seinem Tatendrang gebremst zu werden, bloß weil so eine bekloppte Dose nicht aufgeht! Bei mir ist so was sehr gefährlich... Gebremster Tatendrang artet immer in etwas aus, das garantiert im Chaos endet. Gut dass du gebacken hast... Guter Kanal! Sehen lecker aus, deine Cupcakes!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Ach Du Arme,
    da hast Du Dir die Cupcakes aber richtig verdient, bei den kleinen Unglücken.
    Buttercreme im Gewürzregal, lecker.
    Und wo sind wohl die Schnecken hin?
    Dir wünsche ich jetzt erstmal einen ruhigen und entspannten Arbeit,
    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jutta,
    für mich ist ja die schönste Erkenntnis an deinem Post, dass du auch so eine schöne altmodische Cafetiera verwendest und keinen sauteuren Kaffeevollautomaten, jaja, wir verstehen uns einfach. Und ich hab auch schon mal vergessen, das Wasser reinzutun, bei einem Gasherd ist das besonders blöd und weiter schreib ich jetzt lieber mal nix dazu. Eher bibbere ich für dich, dass Nobi und Sleimi wieder den Weg nach Hause gefunden haben, du hast ja sonst sicher eine schlaflose Nacht, lach.
    Liebste Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  12. Ojemine, das hört sich nach einen wirklich aufregendem Tag an. Aber wir wissen ja "wenn du denkst es geht nicht mehr,....blabla" Morgen wird bestimmt besser. Ob Nobi und Sleimi jedoch noch mal auftauchen lässt sich bezweifeln :P
    ich habe heute Schneckenkorn gestreut weil sich einige Nobis, Sleimis und wie sie noch alle heißen an meinem Gemüse bedienten, das ich dank des Hochbeetes ja eigentlich in sicherer Höhe aufbewahre.
    <3lichst, Martina

    AntwortenLöschen
  13. ...morgen gibt es einen neuen Tag, liebe Jutta,
    und dieser ist nun wirklich schon fast geschafft...deine Kuchen sehen lecker aus...ich hoffe, die verschwundenen Schnecken zogen zum Nachtmahl in Nachbars Garten ;-),

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Du führst ein aufregendes Leben, so ein Tag hat ja allerhand zu bieten. Wie schön, dass Du uns daran teilhaben lässt. Ich hoffe die Schnecken sind eingefangen und Du hast Deinen Espresso genossen!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  15. Oh ja es gibt einfach Tage, an denen alles schief läuft... deine Cupcakes sind aber trotzdem noch super geworden! Sie sehen richtig lecker aus! :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  16. Hahaha...das Wasser hab ich auch schon oft vergessen. Oder wahlweise den Espresso.
    Beim Frosting hab ich immer meine Probleme. Entweder zu süss oder was weiß ich.
    Egal...du hast mir jetzt Heisshunger auf Cupcakes gebracht...Danke sehr! LiebGruss und komme gut ins WE!

    AntwortenLöschen
  17. Hihihi liebe Jutta, geht wohl jedem ab und an so. Jedenfalls lachen mich deine Cupcakes regelrecht an... sind noch welche übrig? Ich bin dann mal auf dem Weg... ;))
    Hab einen wunderschönen Maifeiertag ♥
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  18. Deine Cupcakes sehen so verführerisch aus!!!! Yummy! Aber mir gehen die Schnecken gar nicht mehr aus dem Kopf! Ist das mit den Kindern nicht lustig?! Wir hatten für kurze Zeit mal Kröten als Haustiere. Mein Sohn hatte sie aus einem Schacht gerettet, aus dem sie nicht mehr entkommen konnten. Die Kröten mussten natürlich erst mal ein paar Tage bei uns bleiben. Mein Sohn baute ihnen einen kleinen Garten mit Vogeltränke und Zaun. Doch der Zaun war nicht hoch genug. Sie kletterten zur Verwunderung meines Sohnes drüber und waren dann schwups weg. ;-)
    Ganz liebe Grüße zu dir... Michaela

    AntwortenLöschen
  19. Och nöööö,
    manchmal ist aber auch sowas von der Wurm drin. Da könnte man glatt mit Schleimi und Co davon kriechen ;-)
    Kopf hoch, alles wird gut !!!!
    :O) .....

    AntwortenLöschen