27. April 2015


Wort des Monats





Famos. Ich mag dieses Wort richtig gerne und doch wüsste ich nicht, wann ich es zuletzt gebraucht habe. 
Draufgekommen bin ich durch meine Tochter. Die hat es nämlich letzthin benutzt und das fand ich irgendwie erstaunlich.

 Beim Googeln entdeckte ich, dass es früher auch "berüchtigt" oder verrufen"
bedeutete. Das dürfte aber wohl kaum noch bekannt sein.

Und solltet ihr schlecht drauf sein, seht euch einfach die Synonyme zu famos an und die Laune steigt sofort:
exzellent, fabelhaft, grandios, meisterhaft, vorzüglich, bombig, große Klasse, spitze, fantastisch, glänzend, 
großartig, dufte, wunderbar, kolossal, knorke und schnafte.
Und da wäre ich ja fast schon beim nächsten Wort des Monats, denn "schnafte" habe ich ja noch nie-nie-nie gehört.


Heute also gleich zwei Fragen.
Was fandet ihr zuletzt famos und wer kennt eigentlich den Begriff schnafte?


Wortspielende Grüße
Jutta




Kommentare:

  1. Liebe Jutta,
    in der Tat ein tolles Wort, was bei uns allerdings auch ganz anders verwendet wird. Hier in unserer Kreistadt heißt das Freibad nämlich so (steht für FAMilienbad MOSbach) und entsprechend oft hört man das dann hier natürlich auch. In seiner urpsrünglichen Bedeutung (wobei ich hier nicht den verruffenen Sinn meinte - das war mir jetzt auch neu) sag ich das eigentlich nie und man hört es auch kaum.

    Schnafte???? Also DAS hab ihc auch noch nie gehört.... schnufte, das kenn ich, aber schnafte???

    Liebe Grüße,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    schnafte ist auch mir völlig unbekannt :)) Famos wird hier eigentlich auch nicht so gebraucht.... aber den Frühling finde ich einfach famos ♥
    Das Foto aus dem Atelierfenster habe ich übrigens gestern nachgereicht, am Samstag war es da einfach schon zu dunkel dafür ;)) Aber du hast schon recht, beim Schreiben ist es mir nämlich auch aufgefallen... Nun falls es dich interessiert, der Blich aus dem Atelierfenster ist nun online... lach
    Hab noch einen schönen Tag! ♥
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  3. Juchuuu.. endlich ist es da!! Das Wort des Monats.. ich liebe es!! FAMOS ist ein so wunderschönes, altes Wort.. so wie PRIMA, nur noch etwas altmodischer. Meine Tante hat mir damals als kleines Mädchen ihre Lieblingsbücher geschenkt: Nesthäckchen, Trotzkopf, Pucki.. lächel! Dort wimmelte es nur von solch' wunderbaren "Kraftausdrücken".. kolossal und knorke waren, glaube ich, auch dabei. Aber schnafte.. nein.. schüttel den Kopf.. nee.. schnafte habe ich noch nie gehört oder gelesen. Hach, waren das noch Zeiten als "geil" noch verpönnt war und der "hammer" in der Werkzeugkiste lag.. grins! Ganz liebe Grüße zu Dir und eine ganz dufte Zeit heute, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Famos ist bei uns durchaus im Gebrauch, aber "schnafte"...habe ich noch nie gehört...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Schnafte habe ich auch noch nie gehört, klingt lustig. Jetzt muss ich mal noch überlegen, wann ich mein neu gelerntes Wort so ganz lässig unter die Leute bringen kann...Bei Famos muss ich immer an das "famose Zartgemüse aus der Dose" denken, erinnert sich noch jemand an den Werbespot mit dem tanzenden Gemüse?
    Liebe Grüße und eine schnafte Woche,
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Böse, böse Dani!
      Jetzt hast du mir das ganze Wort kaputt gemacht, denn das war ja wirklich ganz schlimme Werbung!
      Pfui, pfui, schnell wieder vergessen ;-))

      Löschen
  6. schnafte hab ich noch nie in meinem leben gehört. famos hingegen benutze ich sogar manchmal und finde es ist ein sehr schönes wort. ich glaube, ich werde es demnächst öfter benutzen! z.b. für meine schlüsselblumenwiese, die gerade ganz famos heranwächst!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  7. Auch ich kenne schnafte auch nicht, noch nie gehört.....
    Famos benutze ich dafür manchmal & den Werbespot.......kenne ich...;-)
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jutta,
    "schnafte" kenne ich nicht und habe ich auch noch nie gehört.
    Famos benutze ich auch selten, vielleicht sollte ich es aber von nun an öfters in meinen Mund nehmen?
    Wenn es für exzellent, fabelhaft, grandios, meisterhaft, vorzüglich, bombig, große Klasse, spitze, fantastisch, glänzend,
    großartig, dufte, wunderbar und kolossal steht - dann gibt es nämlich sicherlich genügend Gelegenheiten! ;-)
    Liebe Grüße sendet Dir
    ANi

    AntwortenLöschen
  9. Schnafte kenne ich auch nicht, aber famos benutze ich ab und an, mag ich auch :-)
    Guten Start in die Woche und herzliche Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  10. Famos ist ein famoses Wort! Und ich benutz es doch in letzter Zeit immer wieder mal gern... Schön, dass du uns all die "altmodischen" Worte wieder näher bringst. Liebe Grüße, Ulli

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jutta,
    oh ja das ist echt ein ganz tolles Wort.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  12. Schnafte? Gehört wahrscheinlich in die selbe Kategorie wie Knorke...?!
    Ich sage oft: was für eine famose Idee.
    Tolles Wort! Vielen Dank!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Hi Jutta,
    das Wort ist einfach exzellent, fabelhaft, grandios, meisterhaft, vorzüglich, bombig, große Klasse, spitze, fantastisch, glänzend, großartig, dufte, wunderbar und kolossal!!!!!!!!! Ich mag das Wort "famos" auch total gerne, obwohl ich es ebenfalls gar nicht so oft verwende. Aber es strahlt einfach so was Positives aus! Die beiden Worte "knorke und schnafte" kommen hingegen ja so gar nicht in meinem Wortschatz vor. Die kenne ich noch nicht mal! ;-)
    Famose Grüße... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  14. Haha, schnafte ?????? klingt lustig, aber gehört noch nie !!!!!
    Famos kenen ich natürlich und finde es sozusagen einzigartig *lach*
    Es war mal wieder riiiichtig schön bei dir und famos auch, drum komme ich jetzt aber wieder zügiger vorbei,
    gaaaaanz liebe Grüße :O)

    AntwortenLöschen