28. März 2015



Gastbloggerwoche Osterfreuden





 Wenn ich nun sage "traumhafte Collagen", werden bestimmt schon viele meine heutige Gastbloggerin erraten. 
Ich spreche von Karin und ihrem Blog "Tausendschön & Rosenrot"

Für mich ist Karin die Meisterin der Bildzusammenstellung und ein Blick auf Karins Blog macht mir direkt gute Laune. 
Doch bei den Bildern alleine bleibt es nicht. Man findet dort die unterschiedlichsten Themen, neben schönen DIYs, 
auch interessante Gedankenanstöße und lustige Anekdoten. 
Seht, was Karin heute mitgebracht hat.






Ich habe mich sehr gefreut, als Jutta mich gefragt hat, ob ich einen Post bei ihrer Gastbloggerwoche machen will, 
ich gehöre zu ihren begeisterten Leserinnen der ersten Stunde und fühle mich auch schwer geehrt, 
in recht illustrer Gesellschaft dabei sein zu dürfen.

Ich habe für euch ein kleines Tüten-Windlichter-DIY, das ist eigentlich nicht spezifisch österlich, 
aber so universell anwendbare DIYs lieben wir doch alle am meisten, oder?





Da normale Butterbrottüten wegen ihrer Form (kein wirklicher Boden vorhanden) nicht geeignet sind, habe ich die Tüten aus Butterbrotpapier selbst gebastelt. Dazu falzt man das Papier zuerst einmal quer in der Mitte und dann knickt man ausgehend 
vom Mittelfalz noch einmal bei 3,5cm um. Nun an den offenen Seiten jeweils bei 5cm falzen, alles wieder aufmachen 
und die beiden Querfalze bis zum 5cm-Knick einschneiden. Die kleinen Keile, die dabei entstehen, hochknicken, 
die beiden langen Seitenfalze ankleben, et voilà, man hat eine Tüte mit Boden. Ich hoffe, ich habe das 
einigermaßen verständlich erklärt, aber beim Knicken ergibt sich weitere Vorgehensweise eigentlich von selbst.





Aber vorm Kleben wird gemalt! Da sind natürlich keinerlei Grenzen gesetzt, aber da das ja eine Oster-Gastbloggerwoche ist, 
habe ich mich für ein paar Häschen entschieden. Die Hasen, die ich gezeichnet habe, könnt ihr genauso wie die Federn 
und Eier gerne als Freebie mitnehmen. Einfach das Blatt mit den Hasen unterlegen und Abpausen. Wer verschieden 
große Hasen will: Blatt einfach in unterschiedlichen Größen kopieren, schon hat man Hasen wie die Orgelpfeifen.




Wer zeichnerisch nicht so begabt ist: Auf gezeichneten Postkarten findet man oft wunderbare Vorlagen, 
an die man sich halten kann. Und da ich mich in letzter Zeit ein wenig im Handlettering probiere: 
Einen schönen Spruch oder nur ein einziges Schlagwort bekommt jeder hin und das macht immer mächtig was her.




Eigentlich hatte ich die Tüten als Windlichter gedacht, sehr schön sind sie aber auch als Behälter für kleine Mitbringsel. 
Oder einfach die Kerze schon reinstellen, mit einer schönen Klammer die ‚Gebrauchsanleitung‘ dranklemmen 
und fertig ist die kleine Aufmerksamkeit.

Liebe Jutta, nochmal vielen Dank, dass ich mitmachen durfte, 
und auch einen lieben Gruß an meine Gastbloggerkolleginnen! Xxx Karin



Liebe Karin, vielen Dank für diese schönen und so universellen Tüten. 
Ich glaube, ich muss mich heute mal ans Basteln machen. Schöne Lichter kann man ja nie genug haben
(und nette Mitbringsel ebenfalls nicht).

Und heute zum letzten Mal der Hinweis auf das Giveaway.
Jeder, der diese Woche einen Kommentar hinterlässt, wandert automatisch in den Lostopf.




Osterfreudengrüße
Jutta






Kommentare:

  1. Die Hasentüten sind einfach wunderbar, liebe Karin! Und wie die kleinen Schl..häschen daneben stehen - allerliebst!! Danke für's Zeigen!! Na, Jutta.. habt Ihr den Geburtstag ordentlich gefeiert?? Hattet Ihr eigentlich gestern direkt auch den Kindergeburtstag und wie sind eigentlich die süßen Karten angekommen!! Fragen über Fragen am heutigen Samstag.. grins! Drück Dich dolle und wünsche Dir ein gaaanz besonders erquickliches Wochenende! Liebste Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ganz einfach und doch schön.
    Da bekomme ich gleich Lust zu basteln...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Diese Schl...hasen...zuckersüß. Und die Tüten sind schön schlicht und trotzdem wunderhübsch. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. So nett hoppelnde Hasen machen einfach österlich gute Lauen! LG mila

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    wie schön deine Gastbloggerwoche war.
    Hat mir total gut gefallen, auch diese Post herrlich.
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    ich versuche leider vergeblich, Dir meinen Gast-Beitrag zu schicken. Angeblich ist der Account voll. Ich hoffe, Du liest das und schaust mal nach? Der zweite Teil der Fotos ging durch, der erste und der Text leider nicht...
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  7. allerliebst und allerfeinst! und wieder diese tollen fotos!!! die zwei schleichenden hasen wohnen hier auch.
    danke für diese schöne idee und liebe grüße an euch beide!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jutta, liebe Karin,
    ja, Karins Collagen - die mag ich auch so. Sie sind manchmal so "wild" zusammengestellt und passen doch so schön zusammen. Karin ist die Meisterin der Collagen, tatsächlich.
    Dieses DIY ist auch so süß!
    Liebe Grüße an Euch!
    ANi

    AntwortenLöschen