7. Dezember 2014

 

In der Weihnachtsbäckerei...


... gibt's so manche Leckerei. 

So eine Leckerei habe ich diese Woche verschenkt und weil das Rezept viiieeel zu knapp bemessen war, 
blieb leider kaum etwas für mich übrig. Allerdings sind diese Teilchen viel zu lecker, um nur an sie zu denken 
und deswegen habe ich heute nochmal nachgelegt und feine Amaranth-Crispies gemacht. 
Mhhhh, die sind so knackig fein, ich bin fast ein wenig süchtig nach ihnen.





Falls ihr euch auch damit verwöhnen wollt, hier ist das Rezept:

Amaranth-Crispies
Zuerst lässt man 200g Zartbitterkuvertüre im Wasserbad schmelzen, 70g gehackte Mandeln leicht in der Pfanne rösten 
(Achtung: wenn's richtig lecker riecht, sind sie schnell verbrannt - also immer schön dabei bleiben und rühren) 
und zerkleinert grob 40g getrocknete Cranberries (die Cranberries geben eine feine fruchtige Note, dennoch habe 
ich heute etwas Neues probiert: 35g Datteln und ca 10-15g Cranberries).
Sobald alles fertig ist, rührt man die Schokolade, die Cranberries (Datteln), die Mandeln und 30g gepufften Amaranth zusammen. 
Dann setzt man mit Hilfe eines Löffels, kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausstaffiertes Backblech 
und läßt das ganze auskühlen und fest werden.





Und immer daran denken, Amaranth ist ja wahnsinnig gesund, Zartbitterschokolade quasi ohne Kalorien 
und Mandeln gelten als Nervennahrung. Man könnte diese Leckerei also fast als Medizin deklarieren, nicht als süße Sünde
(nur falls jemand Bedenken hat)!




Und weil sich über gesunde Leckereien doch alle freuen, schicke ich diese zum Sweet Treat Sunday zu elf19.

Heute morgen hatte ich endlich Zeit, mir die schöne Food-Zeitschrift von Claudine, besser bekannt unter ihrem Blog "merlanne" anzusehen. Seit Tagen freue ich mich auf diese Musestunden und möchte mich auch ganz herzliche bei Claudine bedanken.




Nun werden noch Plätzchen gebacken und dann sind wir spontan zum Adventskaffee eingeladen worden.

 Und falls jemand seinen Liebsten noch ein Kärtchen schicken möchte, 
in meinem Shop gibt es noch etliche schöne Karten und Weihnachtsposter.




Euch allen einen schönen und feinen Adventssonntag

Grüße aus der Weihnachtsbäckerei
Jutta



Kommentare:

  1. Huii was sieht das alles wieder schön bei dir aus!

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,

    na zum Glück hast Du genug Leute, denen Du etwas schenken kannst aus Deiner Weihnachtsbäckere, hier sieht
    es nämlich so aus, dass ich backe und backe und es landet ausschließlich bei mir im Bauch und langsam
    sieht man es auch :(
    Aber es schmeckt doch soooo gut!
    Du machst es aber ganz richtig, immer schön verschenken :)
    Liebste Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta, wenn ich das richtig verstanden habe sind das mehr so kalorienfreie medizinische Notwendigkeiten. Wenn mein Talent für solche Arbeiten nur etwas ausgeprägter wäre....! :-)
    Ganz liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    habe ich es verpasst, dass Du einen Shop hast?? Ich bin ja ganz baff, soooo schöne Karten stellst Du her.
    Also, wenn Du schön süchtig nach diesen Keksen bist, dann kann ich es doch nicht auch noch werden, liebe Jutta. Ich bin nämlich willenlos, wenn es um gutes Weihnachtsgebäck geht. Leider.
    Trotzdem kopiere ich mir Dein Rezept jetzt - ich könnte es ja mal als Übung backen. :-)))))
    Ich gratuliere Dir zu Deinem hübschen Shop!! Viel Erfolg, ich werde bestimmt mal wieder dort vorbeischauen. :-)
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube, mir geht es nicht gut.. stöhn.. ich brauche unbedingt Medizin.. kicher! Oh.. nein.. weißt Du, wer mir gerade wieder einfällt?? Erinnerst Du Dich noch an Karlsson auf dem Dach, diesen garstigen, fliegenden Jungen? Der vom netten Lillebror die weltbeste Medizin einfordert.. grins!! Aber nein.. ich schweife ab.. Deine "Medizin" sieht super lecker aus und ich werde auf jeden Fall mir mal ein Lesezeichen setzen.. vielen Dank für's Zeigen.. Deine Tannenbäumchen sind echt supersüß (hatte ich auch schon in der Hand.. aber nein!.. obwohl.. wenn ich Deine jetzt so sehe). So, und morgen werde ich mir mal in Ruhe Deinen Shop ansehen.. heute geht's nicht mehr.. Hab' einen wunderbaren zweiten Adventsabend.. liebste Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Die leckeren Amaranthcrispies habe ich vorsorglich mal versteckt, die teile ich nicht und um den Quarkstollen musste ich heute auch schon kömpfen denn den Omas hat er beim heutigen Nikolauskaffee auch allen viel zu gut geschmeckt. Ich mag eigentlich gar keinen Stollen aber jetzt habe ich meine Meinung darüber geändert! Gibt es dazu ein Rezept (oder habe ich es bisher überlesen, da stollen nie auf meiner Liste stand)?
    liebe Grüße und weitehin viel gute Laune,
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi. Ich war auch nie Stollenesser, bis zu diesem Rezept.
      Ich schicke es dir per Email zu.
      Schöne Grüße
      Jutta

      Löschen
  7. Liebe Jutta,
    deine Crispies sehen echt lecker aus und das ganze ist auch noch so hübsch angerichtet mit den Teelichtern und Bäumchen ganz in Weiß!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin, wie ANi überrascht, dass du einen Shop hast! Muss gleich mal vorbeischauen!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Klingt toll

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  10. Die Crispies schauen sehr lecker aus. Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart
    Armida

    AntwortenLöschen
  11. diese kleinen fruchtbar gesunden häufchen sehen ja köstlich aus! jetzt heißt es amaranth kaufen!!
    lg, mano

    AntwortenLöschen
  12. Ich mag deine Karten und Papierbäumchen sehr,
    liebe Jutta und wünsche dir eine wunderschöne
    Woche mit viel Weihnachtsknusper und Mußestund`!

    Anke

    AntwortenLöschen
  13. Also, das sind definitiv keine Sünden, ne, ne ;-)
    Soviel gesundes Zeugs darin und Liebe!

    Hab' einen schönen Tag ... Frauke

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jutta,
    die muss ich ausprobieren! und dann noch fast ohne Kalorien :o) ein Traum! Danke fürs Rezept.
    Liebste Grüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  15. Mhh, die sehen lecker aus!!!!
    Wir backen heute schwarz weiß Kekse (vegan), madame zuckersüß freut sich schon total.
    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Hui - zum Glück zeigst Du hier das Rezept - die waren so unglaublich lecker, dass ich auch zukünftig nicht auf sie verzichten mag. :))
    Liebe Grüße! Julika

    AntwortenLöschen