19. Oktober 2014


Sonntagsleckerei


Bestimmt habe ich schon öfters erwähnt, dass ich Crumble liebe.





Ganz egal mit welchem Obst. Gerne habe ich etwas Säuerliches zu dem süßen Streuselteig, 
wie Rhabarber oder Sauerkirschen, aber genauso mag ich Crumble mit Äpfeln, Zwetschgen oder Pfirsichen.
Und heute? Heute gibt es Birnencrumble - zusätzlich noch mit einem Apfel und zwei Feigen (Resteverwertung) 




Dummerweise besitze ich ungefähr 127 verschiedene Crumblerezepte und kann mich nie so recht entscheiden, 
welches ich nun machen soll. Eigentlich kann man ja nicht viel falsch machen, aber...
Irgendwann hatte ich mich endlich für eines entschieden und dann... war das Rezept verschwunden.Grmpf!

 


Diesmal habe ich den Crumble folgendermaßen gemacht.

Ich habe zwei Birnen, einen Apfel und zwei Feigen in kleine Stücke geschnitten und sie in die gefettete Auflaufform gegeben. 
Dann habe ich 100g Mehl, 100g Butter, 100g braunen Zucker, ca. 30g Kokosraspeln, 60g gemahlene Haselnüsse und 
eine Handvoll Haferflocken gemischt und zu Streuseln verknetet.
Auf das Obst geben und ab damit in den Ofen. 
Nach etwa 30 Minuten bei 180 Grad ist der Crumble auch schon fertig!

Dazu gehört natürlich unbedingt ein Klecks Sahne (Vanilleeis ist auch nicht schlecht - oder beides!)

Ich liiiebe das! Meiner Meinung nach gibt es im Herbst nichts besseres 
(meine Tochter sieht das natürlich mal wieder komplett anders!)





Und weil das die perfekte Sonntagsleckerei ist, 
nehme ich damit am "Sweet Treat Sunday" von elf19 teil.

 

 

Mit dieser schönen Vorzeigebirne verabschiede ich mich und wünsche allen einen ganz wunderbaren Sonntag!

Verwöhnt euch!

 

 Crumble-naschende Grüße
Jutta 


Ich möchte mich hier auch noch ganz herzlich bei Renate vom Blog "Lebensglück" bedanken, die mir ganz wundervolle Nettigkeiten geschickt hat.
Danke Renate, ich habe mich sehr gefreut!
(Und die "kids" haben sich schon freudig bedient ;-)) 


Kommentare:

  1. Das schaut so lecker aus und die Vorzeigebirne schaut auch zum reinbeißen aus.
    Liebe Grüße und einen tollen Sonntag wünsche ich dir
    Armida

    AntwortenLöschen
  2. liebe jutta, nach diesen bildern muss ich sofort dieses crumble machen. alle zutaten sind vorhanden: auf gehts!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schon erledigt! es duftet seht gut in der küche und heute nachmittag werden wir bei sommerlichen temperturen im garten sitzen und das crumble schlemmen. mit sahne!!

      Löschen
  3. Liebe Jutta! Dein erstes Binenbild würde ich sofort rahmen! Das Crumble-Rezept klingt lecker - bei mir mal wieder ohne Nüsse (grrrrr...)! Viele liebe Sonntagsgrüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    was für tolle Aufnahmen, gerade von der (Verzeige-)Birne. Diesen Begriff hat sie wohl echt verdient. Und danke fürs Rezept auch, denn auch ich LIEBE Crumbles...... mit Kokos muss ich auch unbedingt mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Pamy

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    ich bin auch ein riesen Crumblefan und vor allem mit Birne schmeckt das einfach bombastisch. Bei mir käme noch Chai-Gewürz in die Streusel, das passt für mich perfekt. Und servieren würde ich den Crumble mit heißer Schokosoße - Birne Helene mit Knusper, sozusagen :)
    Liebste Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich eine gute Idee: Chaigewürz. Das kann ich mir prima vorstellen.
      Und auch Schokosoße klingt nicht schlecht (dann wüde es vielleicht auch meine Tochter essen ;-))
      Schöne Grüße und danke für die Anregungen
      Jutta

      Löschen
  6. Crumble esse ich im Herbst auch gerne. Bevorzugt mit Apfel und Vanilleeis ;-)
    Deine Birnenbilder sind heute eine Wucht. Wunderschön!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt super lecker und wäre eine Idee
    für den Nachmittag nach einem Spaziergang.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Crumble sind was Feines. Wir mögen sie auch sehr. Und Dein Rezept lasse ich mal schön wo es ist, nämlich hier in Deinem Blog. Da weiß ich wenigstens wo ich es finden kann...;-))
    Liebe Grüße
    Katala

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta,
    Oh Crumble liebe ich auch so sehr!!
    Ich habe es bisher allerdings nur mit
    Apfel genossen. Ich denke mal jetzt
    werde ich auch mal andere Rezepte
    ausprobieren. Vielen Dank für dein
    Rezept Idee.
    Wünsch dir noch einen sonnigen Sonntag
    LG Sylke

    AntwortenLöschen
  10. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen liebe Jutta.
    Gibt es etwas köstlicheres als Streußel in Kombi mit Obst ?
    Mhhhhhhhhhhhhh....
    Sind im Streußelhimmel :-)

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  11. Kicher.. ich kenne das, liebe Jutta! Da sucht man und sammelt man Rezepte, läßt seitenweise verschiedene Posts auf und schmückt diverse Kochbücher mit bunten Post-its.. und überlegt und überlegt.. endlich fällt man eine Entscheidung und dann.. oh, Schreck.. ist das entsprechende Rezept weg.. verschwunden.. entflöcht ins Kochbuchnirwana..aber wo Deines steht kann ich mir gut merken.. mit dieser wunderbaren Birne als Gedankenstütze, fällt mir es bestimmt wieder ein.. Danke für's Teilen! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  12. ...das geht ja wirklich ganz einfach, liebe Jutta,
    müßte ich direkt mal versuchen...Streusel sind hier sehr beliebt und werden vom Hefekuchen gern mal runter genascht, da müßte das doch gut ankommen...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jutta, mir gehts wie Dir, Crumble ist himmlisch. Ich bevorzuge eigentlich Äpfel aber Dein Rezept klingt toll mit den Feigen und Birnen. Auch die Crumblemischung gefällt mir Danke fürs Rezept !
    P.S. Ich stelle immer eine große Menge "Crumbles" her und friere Teile davon ein. So habe ich schnell meinen Lieblingsnachtisch. Wünsch Dir noch einen schönen Sonntagabend. Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  14. Oh, so ein feines Rezept - habs mir gleich abgespeichert!!! . . . auch deine Bilder sind beneidenswert ;O)
    Herzlichst Doris

    AntwortenLöschen
  15. Wahrlich ein Prachtexemplar von einer Birne und so schön in Szene gesetzt! Und dann gibts auch bei Dir Crumble, mmmhhh... wo wir uns doch gar nicht abgesprochen hatten :-))))
    Liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  16. Wow, die Birnenfotos sind ja der Wahnsinn. Und Crumble könnte ich auch dauernd essen. Hier wird sogar ohne Rezept gebacken, immer ein bisschen anders. :)
    Liebste Grüße zu dir
    Eva

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Jutta,
    das Crumble hört sich wirklich lecker an - ich kenne die Streusel nur mit Mehl, Zucker und Butter, da ist deine Mischung noch einmal etwas Besonderes!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  18. Was für eine hübsche Birne ;-)))
    Ohhh, Crumble mit Kokos klingt aber sehr lecker - bisher kannte ich nur Hafeflocken mit Zimt dazu...

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    PS: Du kannst den veganen Kürbis-Tassenkuchen vom Sweet Treat Sunday auch im Ofen machen! Das dauert bei 200 Grad auch nur ca. 25 Minuten!

    AntwortenLöschen
  19. moah... crumble... aber SOWAS von lecker. jesses...
    mein letzter ist auch schon wieder 6 wochen her, wenn ich das mal recht bedenke...
    wird wieder zeit, würd ich mal sagen ♥
    liebe grüße,
    sandra

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Jutta,
    unglaublich lecker sieht der aus. Den würde ich super gerne probieren, mhhhh....
    Schönes Birnen Foto!
    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Jutta,
    *seeeehr gerne geschehen *
    Ist es nicht witzig, da lese ich so dein lecker Rezept und denke, hmmm Birnen muss ich mir auch mal wieder kaufen, bzw hat meine Freundin noch welche und bewundere diese perfekte Vorzeigebirne und deine fantastischen Foto`s und schwupps steht da mein Name *tss *FREU*
    schöööön .... ;O)

    AntwortenLöschen