14. Juli 2014

 

Raus in die Natur


Im Gegensatz zu meinen lieben Kinderlein, gehe ich wahnsinnig gerne spazieren.
Gerne gehe ich durch Wohngebiete und sehe mir dabei die verschiedenen Häuser und Gärten an.
Genauso liebe ich es aber auch, durch die Natur zu streifen. Im Wald oder an Feldern entlang.

Letzthin spazierte ich mal wieder durch die Natur - zusammen mit meinem Fotoapparat.





Einige Bilder entstanden auf den Feldern, wo wir vor kurzem das Kirschfest feierten. 
Es ist verrückt wie voll die Bäume mit Kirschen hängen.




Und obwohl ich schon einige Mal dort war, bemerkte ich erstmalig, dass es da einen ganz tollen Kirsch-Lehrpfad gibt. 
Etliche unterschiedliche Kirschbäume tragen Informationstafeln mit allerlei Wissenswertem.





 Und nicht nur die Kirschtafeln entdeckte ich, sondern auch dieses tolle Gerät, 
mit dem man den unterschiedlichen Vogelstimmen lauschen kann.
Da muss ich doch bald mal meine Kinder mitnehmen.






Beim Kirschfest musste ich übrigens leider feststellen, dass ich im Kirschkernweitspucken die abolute Niete bin. Seufz.
 



Und erstaunlich welche Wegschilder man in dörflichen, deutschen Regionen findet ;-))



Leider musste ich vor kurzem feststellen (als ich mit einer großen Schale Kirschen genau hier, vor meinem Laptop saß), 
dass ich mehr als 3-4 Kirschen leider nicht mehr vertrage. 
Ach was, dachte ich mir - voller Kirschgier - geht schon. Doch nach zwei weiteren hatte ich kurz das Gefühl, 
dass mein Hals komplett zuschwillt und ich gleich keine Luft mehr bekomme. 
So schlimm war es dann glücklicherweise doch nicht, aber der Hals blieb unangehmen pelzig. 
Und ich wurde umgehend heisser. So richtig! Komische Reaktion, oder?
Schade, schade, dann gibt's Kirschen eben doch nur noch in Kuchen & Co. 





Nach einem wirklich extrem aprillastigen Tag, läßt das Sommerwetter 
leider immer noch auf sich warten und es regnet immer wieder.

Dabei wäre heute doch Meisterwetter angesagt!! ;-))


Kirschrote Montagsgrüße
Jutta



Kommentare:

  1. Liebe Jutta,
    das Vorgelstimmen(gerät) oder wie auch immer
    das heißt, haben wir auch bei uns an der Donau.
    Find ich auch super. Ja und unsere Jungs gehen auch
    nicht wirklich gerne spazieren - schau mer mal, wir
    gehen im August eine Woche wandern und klettern :-))
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Der Spaziergang hätte mir auch gefallen. Das Los, der nicht spazierwilligen Kinder teile ich leider mit dir aber unsere ist immerhin inzwischen alt genug, dass sie auch mal zu Hause bleibt. So bleibt uns das ewige genörgel erspart. Deine Fotos finde ich einfach wunderschön und die Kirschen schaust du dir dann eben nur noch an...
    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche,
    Dani

    AntwortenLöschen
  3. Ein schöner Spaziergang, den Du da gemacht hast (und ich weiß auch was Du meinst, meine wollen auch nie spazierengehen, wenn ich möchte)... so tolle Fotos sind entstanden, superschön.
    Starte gut in die Woche, lg,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta, welch schöner Spaziergang! Die Landschaft erinnert mich ein bisschen an meine Heimatregion... Aber dass es noch Kirschen gibt! Hier im Rheinland ist inzwischen alles verputzt oder vertrocknet abgefallen. Ich kriege übrigens immer ziemlich Bauchschmerzen, wenn ich mehr als ein halbes Pfund esse...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. ...sehr schöne Bilder, liebe Jutta,
    da bin ich gern mit dir gegangen...Kirschen gibt es bei uns schon länger keine mehr, aber das Getreide ist auch erntereif...

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Da wäre ich gerne mit gelaufen. Solch interessante Spaziergänge mag ich total.
    Und deine Bilder sind Dir wunderbar gelungen.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  7. Kirschen habe ich ehrlich gesagt schon lange nicht mehr gegessen, bald ist die Zeit um.
    Dein virtueller Spaziergang durch die Sommerfrische hat jetzt noch einmal gut getan!
    Liebe Grüße und eine schöne Woche für Dich, Cora

    AntwortenLöschen
  8. Da wäre ich ja durch gedreht auf diesem Lehrpfad. Ich hätte nur in den Bäumen gesessen und gefuttert. Meine Kinder auch! Fies so ne Allergie. Wäre gerade bei Kirsche für uns alle hier richtig schlimm. Du hast mein absolutes Mitleid ;-S! GlG Anne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta,
    so schöne Bilder! Ich mag Kirschen auch sehr gerne ... dieses Jahr hat unser Kirschbaum reichlich Früchte getragen. Umso schlimmer wenn dann der Hals kratzt ... du Arme. Bin in vierzehn Tagen in Nürnberg ... wäre echt ein Abstecher wert.
    LG Alex

    AntwortenLöschen