1. Juli 2014


Autogespräche


Muss ich mir eigentlich Gedanken um meinen Sohn (3) machen?
Gestern im Auto,  auf dem Weg zu Oma und Opa,  fragte er mich plötzlich ganz ernsthaft: "Mama, darf man Menschen essen?"
Als ich verneinte, war er wieder still und schien nachzudenken.

Hm... 







Ebefalls nachdenkende Grüße
Jutta



Kommentare:

  1. Ja, da würde man ja zu gerne mal ins Köpfchen schauen, was da so rumort. Oder vielleicht auch nicht rumort... :-)

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    ich darf Dich beruhigen.... Solche Fragen kommen, weil die Kinder irgendwie versuchen sich die Welt irgendwie selbst zu erklären. So war auch ich letzte Woche ganz schön geschockt, als mein kleiner Mann (5) mich fragte: Du Mami, darf ich eigentlich mal dabei sein, wenn ein Mensch stirbt?" Das war beim Frühstück, ich dachte der Bissen bleibt mir im Hals stecken... doch dann hab ich verstanden, warum. Er interessiert sich immer sehr für den Tod, weil das etwas ist, das er sich überhaupt nicht vorstellen kann. Und weil er es nicht versteht, würde er eben gerne dabei sein, damit er es auch irgendwann begreifen kann.... so makaber das klingt. Aber eben nur für uns, denn wir kennen ja die folgen.

    Und so wird das wohl auch bei Deinem Sohnemann gewesen sein.

    Hab nen schönen - nicht allzu nachdenklichen Tag ;-)
    LG
    Pamy

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta,
    nein, Du must Dir keine Gedanken machen!!!
    Kann Dich beruhigen, unsere Jungs sind 13 und 9
    und da kommen bestimmt noch ganz andere
    Fragen! Unser Großer fragte ganz oft, warum
    Kinder sterben müssen. Kinder machen sich
    oft Gedanken über Dinge, die ein Erwachsener
    ganz anders denkt.
    Du bestimmt einen zauberhaften, total normalen,
    neugierigen Jungen!
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta, ich hab mich gefreut, dass du bei meiner Verlosung mitmachst.
    Zu deinem Post sag ich nur:
    Klare Frage - klare Antwort! Fertig! ;-)) Jetzt wird über die nächste Frage nachgedacht...
    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  5. Ja, bis die Kinderlein groß sind, bescheren sie uns so mancherlei Überraschung. Gedanken machen musst du dir hierbei sicher nicht, es ist doch schön, dass er so viel nachdenkt. Aber was er dann genau gedacht hat, wäre natürlich schon unglaublich interessant, da mal in das Köpfchen schauen zu können wäre sicher spannend...
    Liebe Grüße und immer schön aufpassen, was in den Gulasch kommt, Dani

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    Kinder können die unmöglichsten Dinge fragen. Zum Glück gibt es Mama und Papa, die man fragen kann.
    Ich mag Dein "Upcycling" an Deiner Sonnenmarkise. Du solltest es mal ab September bei Nina einreichen. Kennst Du Nina vom Werkeltagebuch?
    Viel Freude mit Deinem neugierigen und wissbegierigen Sohn!
    Liebe Grüße
    ANI

    AntwortenLöschen
  7. Worüber Kinder sich den Kopf zerbrechen ist unglaublich. Wie kommt Dein Sohn auf die Frage, hast Du ihn gefragt?
    Liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen