17. Mai 2014



Gastbloggerwoche

Zwischen Frühling und Sommer - DANAMASWORLD

 

 



Genau genommen müsste der heutige Blog eigentlich "Le monde De Danamas" heißen ;-)),
denn Dani von DANAMASWORLD bereichert die Blogwelt mit wunderschönen Beiträgen aus Frankreich, die ich sehr liebe. 
Doch das ist nicht alles, auch aus ihrem Zuhause, von Festen, Deko, Blumen und vielem mehr zeigt sie immer wieder tolle Fotos. 
Wie ich finde eine schöne und gelungene Mischung.

 



Als Jutta mich fragte, ob ich ganz spontan Lust auf einen Gasbeitrag bei ihr hätte, musste ich gar nicht überlegen sondern habe sofort zugesagt. Ich lese hier schon länger mit und freue mich immer über die schönen Bilder und Alltagsgeschichten. Das Thema "Freude, Farbe, Aussichten" in der Zeit zwischen Frühling und Sommer fand ich spannend, wenn auch nicht ganz einfach. Was soll ich da bloß schreiben? Also habe ich mich auf das besonnen, was mir am meisten am Herzen liegt und das ist unser kleines Paradies in der Normandie. Genauer gesagt, auf der Halbinsel Cotentin, die auch die Windgepeitschte genannt wird. 




Das sagt schon ein bisschen was aus über das Wetter dort. Oft ist es stürmisch und das Wetter wechselt rasend schnell von Sonnenschein zu Regen und wieder zurück. Das Klima ist bedingt durch den nahen Ärmelkanal recht mild und ausgeglichen. So gibt es eigentlich gar keinen so starken Wechsel zwischen den Jahreszeiten wie es ihn bei uns hier im südlichen Deutschland gibt. Im Winter gibt es fast nie Schnee und im Sommer wird es oft auch nicht wärmer als bei uns im Frühling. Auch die Pflanzen scheinen dort weniger im Winterschlaf zu liegen als bei uns. Trotzdem kann man aber natürlich im Frühling das Aufblühen der vielen Blumen und vor allem auch die wunderschön duftenden gelben Blüten des Ginsters bewundern.

 
Besonders liebe ich aber das Farbenspiel des Meeres. Die Farben sind so unglaublich verschieden je nach Wetter, Tages- oder Jahreszeit. ich kann nicht sagen, ob ich lieber das graue, aufgewühlte, sturmgepeitschte Wintermeer oder das unglaublich blaue, sonnenbeschienene, glitzernde Sommermeer liebe. Gerade die Abwechslung macht es eben nie langweilig, einen Spaziergang am Meer zu machen ganz egal bei welchen Wetter.




Wichtigstes Accessoire ist auf jeden Fall eine Regenjacke und Gummistiefel. Die Normandie hat den Ruf, sehr regnerisch zu sein. Obwohl das rein statistisch gar nicht stimmt. Uns hat das aber nicht abgeschreckt und wir lieben die Gegend trotz des Regens, da der auch immer schnell wieder weiterzieht und immerhin dafür sorgt, dass es überall wächst und gedeiht.


In den Osterferien war unser kleiner Garten, nein, nennen wir es lieber Beetstreifen, an der Terrasse voll mit Osterglocken und blühendem Schnittlauch, an Pfingsten werden es dann die Schwertlilien sein und auch die ersten Fuchsien werden dann schon blühen. Im Sommer stehen dann meine so sehr geliebten Hortensien an, die in der gesamten Region sehr gut gedeihen und in riesigen Büschen an den Häusern stehen. 


Jetzt hoffe ich, dass ich das Thema nicht zu sehr verfehlt und vielleicht dem einen oder anderen Lust gemacht habe, dieser schönen Region auch mal einen Besuch abzustatten. Viele Tipps und Geschichten darüber findet ihr auf meinem Blog und gerne könnt ihr mich natürlich auch bei konkreteren Fragen kontaktieren.  Und, nein, ich werde nicht vom Tourismusverband der Normandie gesponsert, auch wenn sich das hier eventuell so anhören könnte :-)


______________


Liebe Dani, vielen Dank für diesen weiteren, interessanten Einblick in diesen schönen Landstrich Frankreichs.

Und nicht vergessen, es gibt diese Woche auch was zu gewinnen.





Schöne Grüße
Jutta 


Kommentare:

  1. Virtueller Kurzurlaub zum Wochenende, so kann es weitergehen :)

    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende mit viel Sonne und wenig Regen.
    Smoky

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta, liebe Dani,
    wieder ein so schöner Gastpost, ich finde des Blog von Dani auch ganz klasse, die schönen Impressionen aus der Normandie, ganz wunderbare kleine Minikurzurlaube, die sich da im Kopfkino abspielen bei mir... leider konnte ich heute hier die Fotos nicht sehen, sie haben sich nicht geöffnet... aber ich schaue sie mir dann wieder bei Dani an :-)
    Schönes Wochenende und glg,
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis. Jetzt müssten die Bilder zu sehen sein.
      Schöne Grüße
      Jutta

      Löschen
  3. Liebe Jutta, liebe Dani,
    ich war noch nie in der Normandie, aber alles was ich gerade gelesen habe, hört sich sehr vielversprechend an. Auf alle Fälle wäre es ein Urlaub zum Erholen und Relaxen und mit vielen Spaziergängen am Meer - wie schön!
    Liebe Grüße an Euch beide, ich wünsche Euch ein schönes WE!
    ANi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Dani,
    ich möchte sofort Urlaub auf eurem kleinen Inselparadies machen! Ist das schön und macht richtig lust auf me(e)hr!
    Danke für den Einblick. Ich werde jetzt mal deinen Blog durchstöbern.
    Ich wünsche euch ein tolles Wochenende mit viel Sonne.
    Liebste Grüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  5. So frankophil wie ich bin danke ich sehr für die Vorstellung von Dani. Da bekomme ich schreckliches Fernweh....
    Liebe Grüße Euch beiden!
    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Ein traumhafter Normandie-Ausflug war das - ich will dort unbedingt hin (muss nur noch meinen Mann überreden ;o))
    Alles Liebe, Traude (^‿^)❀

    AntwortenLöschen
  7. Oh, ich packe schon die Koffer - bin ich doch fast immer meeressehnsüchtig. Traumhaft in so einer Gegend zu wohnen.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  8. Das war aber ein schöner Einblick! Ich liebe das Meer, ich kann es schon fast riechen...
    Ich denke das die Normandie ein Ort sein wird, den ich mal besuchen werden!
    Lieben Dank für den Traumhaften kleinen Ausflug :o)
    Janine

    AntwortenLöschen
  9. Es hat schon etwas, wenn man das Wetter zu spüren bekommt - das mag ich an den Nordseeinseln auch so gerne. Bei Wind und Wetter draußen sein, sich ordentlich durchpusten lassen und anschließend gemütlich irgendwo einen Tee trinken - herrlich. Wenn man weiß worauf man sich einlässt und nicht vergebens auf Sonnenschein wartetet, ist das durchaus auszuhalten.
    Herzliche Grüße für Euch, Cora

    AntwortenLöschen
  10. Ach Dani, es war wie immer eine Freude, etwas von Deiner Normandie zu sehen zu bekommen : )

    AntwortenLöschen