26. Mai 2014

 

Einblicke


Letzte Woche hat mir Sarah, von dem wunderschönen Blog Little Hideaway, im Rahmen eines Awards einige Fragen zugeschickt, 
die ich heute gerne beantworten werde.

Hier also ein paar Einblicke in mein Leben:





Wo ist dein Lieblingsplatz in deinem Zuhause?
Zum einen wäre da unser Wohnzimmer, mit der gemütlichen Couch und dem Esstisch, wo wir uns häufig aufhalten. Ebenso gerne sitze ich aber auch in meinem Arbeitszimmer, obwohl es oft einem Messizimmer gleicht, weil zu viele Schnipsel, Projekte und Vorhaben herumliegen und ich es wohl zeitlebens nicht schaffen werde, mal in ALLEN Ecken Ordnung zu halten. Und ist es endlich mal halbwegs aufgeräumt, dann schleppen die Kinder ihr Spielzeug von nebenan hierher oder belagern meinen zweiten Schreibtisch.


Wie sieht/sähe dein idealer Tag aus?
Also der Start in den Tag ist ganz klar und einfach: mit einem Kaffee und der Zeitung im Bett.
Dann wird es schwierig, weil mir ganz viele unterschiedliche Dinge gefallen. Aktivitäten mit der Familie, mit Freunden, aber andererseits ich bin auch gerne mal alleine. Auf jeden Fall wäre es gut, wenn meine Kinder sich vertragen und keine Wutanfälle bekommen würden. Das ist manchmal schon ziemlich zermürbend. Ich glaube eine Mischung aus "alleine-vor-mich-hinwurschteln" und Zeit mit der Familie fände ich ideal. Ja und Sonne natürlich. Der Tag sollte sonnig sein.

 



Was ist dein Lieblingsbuch?
Ich habe eigentlich kein Lieblingsbuch. Aber mein Lieblingsautor ist derzeit Martin Suter, den finde ich klasse. Grundsätzlich lese ich nur Zeitgenössisches, also weder Mittelalterdramen noch Science Fiction. Und zu grausam darf es auch nicht sein.
Früher war ich großer Fan von John Irving, bis mich ein Buch mal total gelangweilt hat. Da fällt mir ein, lange Zeit war "Die wilde Geschichte vom Wassertrinker" (alleine der Titel!) mein Lieblingsbuch, aber um ehrlich zu sein, weiß ich noch nicht mal 
mehr genau, um was es da ging.


Was reizt dich am Bloggen?
Ich habe einfach so angefangen, ohne mir groß Gedanken über das wie oder das warum zu machen. Mittlerweile freue ich mich, dass ich meine Fotos auch mal zeigen und nicht nur ablegen kann und dass so etwas wie virtuelle Bekanntschaften entstehen. Eigentlich eine komische Sache. Man kennt sich nicht wirklich, aber fühlt sich doch irgendwie verbunden. Und natürlich die Kommentare. Ich freue mich ganz wahnsinnig über jeden einzelnen (bis jetzt waren es nur nette, hoffen wir, dass es dabei bleibt).





Was vernachlässigst du, seit du bloggst?
Am meisten die Glotze und das ist gut zu verschmerzen.
Ansonsten von vielem ein bißchen. Man verbringt schon eindeutig zu viel Zeit im Blognirvana.
(Nirvana nennt mein Mann es immer und ich finde es ganz lustig und passend).


Wenn Du frei wählen könntest, wo würdest Du am liebsten leben?
Früher wollte ich immer nach Frankreich auswandern, aber das ist lange her.
Natürlich hätte ich gerne eine größeres Haus mit schönem Garten, aber grundsätzlich sind da eigentlich keine Wünsche offen. 
Bin ganz zufrieden so wie ist. Und damit habe ich wohl auch schon die nächste Frage beantwortet, 
die lautet: Und wie würdest Du leben?




8. Was magst Du besonders an Dir (Das ist eine schwere Frage, ich weiß, wer spricht schon gerne gut von sich...)?
Ich finde mich eigentlich ganz locker, das finde ich gut. Und humorvoll (aber das sagen wohl die meisten von sich). 
Ich versuche positv und möglichst unvoreingenommen auf Neues zuzugehen. 
Rein optisch...hm... da musste ich leider in den letzten Jahren einiges streichen ;-))
Also meine Arme finde ich gut.




9. Welche natürliche Fähigkeit würdest Du gerne besitzen?
Geduld und ein bißchen mehr Ehrgeiz. Sind das natürliche Fähigkeiten?? 
Eher Eigenschaften, was? Hm.
 
10. Was stresst Dich?
Das Gefühl hilflos einer (ungerechten) Sache ausgeliefert zu sein und meine Kinder.
Also natürlich nicht immer ;-))
Und auf die Toilette zu müssen, wenn keine da ist, hihi. 





11. Was tust Du, wenn Du Dir selbst etwas Gutes tun willst? 
Den Gedanken habe ich nie und das ist wohl ein großer Fehler. Vielleicht fühle ich mich aber auch meistens latent wohl. 
Im Winter gehe ich gerne in die Badewanne. Ich lese gerne (und würde es gerne viel häufiger tun) Ansonsten...sich mit Freundinnen treffen, aber das ist ja quasi selbstverständlich.

 
So, geschafft. Seid ihr ermüdet von den langen Antworten??
Ich werde mir mal überlegen, wem ich ein paar Fragen schicken kann. Gut Ding will Weile haben ;-))






Ich wünsche euch einen schwungvollen Start in die neue Woche!

Montagsgrüße
Jutta



Kommentare:

  1. Also, gelangweilt bin ich nicht und ich muss zugeben, dass ich solche Fragelisten immer sehr gerne mag, da man die Menschen hinter den Blogs noch besser kennenlernen kann und man so oft Gemeinsamkeiten entdeckt. Auf jeden Fall hören sich deine Antworten nach einem glücklichen Menschen an und das ist doch immer die Hauptsache!
    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche, Dani

    AntwortenLöschen
  2. "Man kennt sich nicht und fühlt sich doch irgendwie verbunden...." genau so spüre ich es auch!
    Schön, Dich ein wenig besser kennen gelernt zu haben,
    Liebe Grüße
    Kebo

    AntwortenLöschen
  3. ...schön ein bisschen mehr über dich zu erfahren, liebe Jutta,
    und ich habe einige Ähnlichkeiten festgestellt...ich finde es gar nicht einfach, solche Aussagen über sich selber zu machen, will man doch einerseits gut da stehen aber andererseits nicht als Streber oder so...du hast das gut gemacht...deine Fotos dazu gefallen mir gut, die einzeln Margariten in den kleinen Gläschen sind klasse...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    ich habe mich von deinen Antworten sehr unterhalten gefühlt! Schön, dich ein wenig besser kennengelernt zu haben :o)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Jutta,

    du bist schon mal weiter als ich: meine Antworten stehen noch aus ;-)
    Es hat mir viel Spaß gemacht, mehr über dich zu erfahren und alle deine Antworten aufmerksam zu lesen.
    Und die Wanderung deiner Margeriten im Glas zu verfolgen ...

    Hab' einen schönen Tag, möglichst ohne Streit der Kinder!

    Herzliche Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jutta
    Herrlich, vielen Dank für Deine Antworten! Ich denke manchmal, ich bin etwas zu freizügig mit privaten Informationen,
    aber andererseits mag ich es sehr gerne, etwas persönliches in blogs vorzufinden.
    Keine Toilette, ja, das stresst, aber ich wäre wohl nicht darauf als Antwort gekommen, super :-)
    liebe Grüße schickt Dir Petra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta,
    schön so viel über Dich zu erfahren! Keine
    Toilette stresst mich auch, wenn ich mir
    das jetzt so überlege :-)))
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Super dich so ein klein wenig kennengelernt zu haben! Na und die Sache mit den Kindern.....wer kennt das nicht, geliebtes Pack halt ;-)......oder wie sagte letztens ein ital. Bekannter zu mir: " Tutti terrorista!" ;-DDDD GlG Anne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta,
    habe echt lachen müssen, als ich Deine Antworten so gelsen habe... ich glaube 90 % hätte ich wohl so oder zumindest so ähnlich auch beantwortet :-)
    schön, wenn man so ein bisschen mehr über Dich erfährt.

    Hab nen schönen Abend
    LG
    Pamy

    AntwortenLöschen
  10. Ich mag solche Fragelisten und die Antworten sind sehr sympathisch ich finde man lernt dadurch denjenigen besser kennen
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  11. Kleine und feine Einblicke. Fernsehen schaue ich seitdem ich blogge auch weniger und Samstag erst, habe ich mir Fassadenfarbe in der Drogerie gekauft ;) !
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche, Cora

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jutta,
    vielen Dank für Deine Antworten, die ich aufmerksam und mit Vergnügen gelesen habe. Ich schließe mich Kebo an: Man kennt sich nicht und ist doch irgendwie verbunden - sehr treffend formuliert. So lernen wir uns doch ein wenig kennen!
    Alles Liebe Sarah

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jutta,
    danke für den Einblick, den Du gegeben hast.
    Ich habe Sarahs Fragen hier
    beantwortet, meine Antwort auf die Frage was ich vernachlässige ist auch das Fernsehen.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen