9. April 2014



Frische


MMI - Mittwochs mag ich Frischekicks.

Eigentlich habe ich diese Tomaten nur wegen ihres Samens gekauft, 
denn ich finde sie so wunderschön und wollte mehr davon haben.





Aber der wunderbare Nebeneffekt war ein leckerer, frischer Tomatensalat. 
Wie lange hatte ich den schon nicht mehr. 
Fast pur, nur mit ein paar Zwiebeln, Mozzarellabällchen und erfrischendem Zitronenbasilikum.




Zitronenbasilikum war für mich DIE Entdeckung des Jahres 2011. 
Da kaufte ich es erstmalig - eher zufällig ein - und war begeistert. Richtiggehend verliebt. 
So leicht, so frisch, so fruchtig. Vielleicht war ich auch süchtig...





Blöderweise war im nächsten Jahr keines aufzutreiben - eine herbe Enttäuschung.




Zum Glück ist es aber bei einem einzigen zitronenbasilikumlosen Jahr geblieben.
Und als ich dieses vor kurzem in der Gärtnerei entdeckte, war ich seelig und habe es ganz schnell eingepackt.


 

Zitronige Grüße
Jutta 



Kommentare:

  1. Ich liebe diese Sorte, sind das nicht Ochsenherzen?
    Zitronen Basilikum msg ich auch total gerne. Hast du mal Ananas Salbei probiert? Ist hammer lecker!!!!!
    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß leider nicht wie die Sorte heißt. Ananas Salbei? Das klingt ja wild. Wobei, Zitronenbasilikum konnte ich mir anfangs auch nicht recht vorstellen. Muss ich auf jeden Fall mal probieren. Danke für den Tipp.
      Schöne Grüße
      Jutta

      Löschen
  2. Sieht das lecker aus! Ich freu mich schon drauf, wenn man wieder Tomaten ernten kann :-)
    Meine Tomatenpflänzchen sind mittlerweile schon gut gewachsen und ich habe sie bereits pikiert.
    Ganz lieber Gruß, Silvia

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.