7. März 2014

 

Ein Albtraum wird wahr  ...und dennoch Blümchen


Was ist die allerschlimmste Vorstellung für einen Blogger?
Ja genau, wenn der eigene Blog nicht mehr erreichbar ist - einfach weg!

Mir passiert!!
Nach Tagen des Gruselns und Wartens, des Angsthabens und Ärgerns ist es nun wohl böse Realität.
Ich komme nicht mehr auf meinen Blog! 10 Tage lang fühlte ich mich regelrecht amputiert und nun auch das noch.

Aber, hilft ja alles nichts. Also, Ärger zurücklassen und wieder neu anfangen.
(so ist das Leben eben auch im Blog).

Von daher starte ich heute ganz frisch und fröhlich mit Blümchen zum friday-flowerday bei holunderbluetchen.





Dafür habe ich ein paar Krokusse aus meinem Garten gepflückt.




Habe ich übrigens zum ersten Mal gemacht, Krokusse pflücken.
Bislang habe ich das nicht übers Herz gebracht und sie werden wohl auch nicht lange im warmen Wohnzimmer halten.




 Aber was bringen einem letztendlich Krokusse in "entlegenen" (wer meinen Garten kennt, wird bei "entlegenen" 
ziemlich schmunzeln müssen) Teilen des Gartens, wo niemand sie sieht? 




Wobei - ab Morgen könnte sich das ändern, denn Traumwetter ist angesagt 
und da zieht es einen dann ja förmlich hinaus ins Freie.




Macht aber nichts, wir haben noch genug davon im Garten!


Nachtrag:
Meine alte Internetadresse siebenvorsieben.blogspot.de ist nun leider ja auch flöten gegangen.
Ab jetzt bin ich unter 7vor7.blogspot.de zu erreichen. 

Also, wer mir folgen möchte, muss sich nun eine neue URL merken und alle die bei Bloglovin waren, 
möchte ich bitte sich nochmal erneut einzutragen.

Shit happens - aber letztendlich ist es ja "nur" ein Blog.



Ich wünsche allen einen schönen sonnigen Freitag (sind die Wetteraussichten nicht gigantisch!!) 
und auf das niemanden von euch sowas wirklich Blödes mit seinem Blog passiert!


Nach vorne schauende Grüße (mit einem kleinen Seufzer hinterher)
Jutta


Für die Nachwelt ;-)) ... hier geht's zur "Vorgeschichte":
http://www.siebenvorsieben.blogspot.de/



Kommentare:

  1. Oh Jutta, wirklich eine Horrorvorstellung, mir reichte es schon, als nach ein paar Wochen mal plötzlich alle Fotos weg waren (fast eine ganze Nacht hab ich gebraucht, um alle Fotos wieder einzufügen), aber ganz weg... wie schade, all Deine schönen Posts, kann man die dann vom Backup nicht generieren? Mein Lieblingspost mit dem Einkaufswagen (was hab ich da Tränen gelacht!!!) auch, alles weg?
    Aber s... happens... Du steigst mit richtig schönen Krokusfrühlingsblümchen ein und Frühling hat doch immer was von Aufbruch und Veränderung, oder?
    Liebe Grüße und schönes Wochenende,
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ich seh grad, hier geht's weiter bzw. zurück zum "alten" 7vor7-Blog... das freut mich dann doch wieder :-)

      Löschen
  2. Ach, wie ärgerlich und schade. Und das Blogger-Team konnte dir nicht helfen? Deine Krokusse sehen herzallerliebst aus, insbesondere in dem geblümten Becher. LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  3. Der Albtraum aller Blogger! Da wird einem bewusst, wieviel Herzblut dahinter steckt!
    Dennoch wünsche ich Dir, trotz allem krämen, einen bezaubernden NEU- Start und mit
    diesen bezaubernden Bildern, ist Dir das mehr als gelungen! Besonders die Krokusse
    In der Blümchenvase, da geht mir das Herz auf!
    Liebste Grüsse, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jutta,
    oh, nein! wie gibt's denn sowas! Ich fang grad an so richtig loszulegen mit bloggen. Vielen herzlichen Dank übrigens für deinen Besuch bei mir! Endlich wieder mal ein Kommentar! Juhui!
    Dass du schon so grosse Krokusse hast! Bei mir seh ich erst die Spitzen!
    Ein wunderbar sonniges Weekend wünsch ich dir! Manu

    AntwortenLöschen
  5. Ich hatte keine Ahnung dass sowas überhaupt sein kann ! Aber im Netzt ist sicher alles möglich ! Aber zumindest ist dein alter Blog ja noch da , es wäre sehr schade um deine vielen , schönen Beitrage gewesen ! Dein Neustart ist dir wundervoll gelungen , sie Krokusse sind zauberhaft !
    Viel Glück weitehin und liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    das ist ja fruchtbar, so ähnlich als würde man seinen Ausweis und alle Bonuskarten gleichzeitig verlieren... Immerhin funktioniert der Link zu Deinem früheren Blog noch: Sehr schöne Blumenbilder, auch witzige (die Amstelflaschen). Und natürlich die Einkaufswagengeschichte. Klar, wenn da eines von den heiß begehrten Mini-Autos steht, greift Mutter automatisch zu (wegen der Dramen, die sich sonst manchmal abspielen, wenn die alle vergeben sind...). Die Krokusse sind wirklich schön, ich nehme mir ja immer vor, mehr Blumen im Garten zu schneiden und bringe es dann doch nicht über mich. Vielen Dank für Deinen netten Kommentar bei mir und ein schönes Wochenende! Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jute - ich leide mit Dir. Mir ist das auch schon mal passiert - nach einer Woche war der Zugang dann wieder da...
    Toll Dein Mut wieder durchzustarten! Zauberhafte Krokusse. Lieben Gruß zu Dir Iris

    AntwortenLöschen
  8. Ein Albtraum. Mag ich mir nicht vorstellen.
    Wünsche Dir trotzdem weiterhin viel Elan beim Bloggen.
    Deine Krokusse sehen sehr hübsch aus.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  9. Ich versteh's nicht so richtig, liebe Jutta... dein Blog ist noch da aber du hast keinen Zugriff mehr ??? Nicht nachvollziehbar ..... vielleicht gibt es ja doch noch eine Lösung....
    Krokusse mag ich sehr und wie sie da so über den Becherrand lugen, scheinen sie neugierig zu sein, auf das , was so kommt :-))
    Viele herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
  10. Oh nein, ich würde wahrscheinlich heulen, wenn mein blog auf einmal verschwunden wäre!
    Habe mal irgendwo gesehen, dass sich jemand seine post als Fotobuch verewigt hatte - eine gute Idee, aber ich habe das noch nie gemacht und das braucht wahrscheinlich auch wieder einiges an Zeit... mal sehen, ob ich es mache, aber die Vorstellung, das alles weg wäre, oh nee.
    Ich dachte ja, Du wärst noch ganz frisch in der bloggerwelt, so kann man sich irren *lach*
    Geh jetzt mal suchen, ob ich Deinen ´alten` blog finde. Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen